Wüstenrennmäuse,aber erst in ein paar wochen...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  1. renner hält man min in einem 100er aqua mit gitterdeckel. ich habe eine gruppe in meinem schlafzimmer stehen und finde es meistens nicht schlimm. ab und an machen sie terror und nagen am deckel. dann dreh ich den um, so dass sie nicht mehr dran kommen (da hängt eine brücke dran). ansonsten gewöhnt man sich schnell dran. immerhin sind sie wechselaktiv. also tag- und nachtaktiv.

  2. renner hält man zu zweit. nicht mehr und nicht weniger. stirbt eine muss man die verbliebene neu vergesellschaften. was, bis auf super wenig einzelfälle, kein problem ist.

  3. ich mache ca alle halbe jahr mal sauber und dann auch nur, weil es zu sehr staubt. riechen tut man da noch nix. alle 4-5 wochen ist viel zu oft. ich wechsel dafür aber das ganze streu aus, da ich meine gruppen so weit kenne und weiss, dass es für sie kein problem ist.

  4. hier steht auch eine gruppe auf dem boden und ich merke keinen unterschied zu den zwei anderen gruppen die erhöht stehen.

  5. futter sollte man nicht einfach so wechseln. wenn dann muss es langsam umgestellt werden. wirklich gut sind aber nur drei futter. einmal bunny rennmaustraum (hat aber wohl viele pellets, die nicht alle tiere fressen. das ist dann nicht gut, da wirklich alles von dem futter gefressen werden muss um eine optimale versorgung zu gewährleisten). dann das futter von rodipet und der futterparadies saatenmix (da muss noch gemüse und eiweiß zu gefügt werden). alle anderen futter sind für renner nicht wirklich optimal. bitte auch nicht einfach zwei futter mischen, wie es hier einige raten. damit wird die komplette zusammensetzung verschoben und ist so nicht mehr optimal.

obst brauchen renner nicht. es enthält zu viel zucker. gemüse ist viel besser. aber auch da muss man sie langsam dran gewöhnen. die auswahl an geeigneten sachen ist riesig.

  1. ja, allergien gibt es auch bei rennern. ob futtermittel, einstreu oder anderes ist alles möglich. ich selber hatte bereits eine dame, die auf zu viel staub allergisch reagiert hat. da musste ich dann auf eine sehr staubarme einstreu umsteigen und gut wars. der zeit habe ich einen mäuserich, der auf den hund meiner schwester allergisch reagiert. immer wenn der da war ist der kleine tagelang am niesen :( aber auch das ist behandelbar.

raus finden kann man sowas nur über ausschlussverfahren. es wird nach und nach getestet, was es sein könnte. oft wird mit der einstreu angefangen. die wird komplett durch zewa ersetzt. tritt dann eine besserung ein, ist die ursache gefunden. ist es das nicht, kommt alle einrichtung raus.. tränken werden dann bei bedarf gegen näpfe aus keramik getauscht. wenn auch das nix bringt kommt das futter dran. oft wird dann ein paar tage nur hirse gefüttert (nicht optimal, aber in dem fall nötig) und dann nach und nach durch weitere bestandteile ergänzt, bis man die ursache findet. bringt auch das nix muss man weiter suchen.

zum thema namen: schau mal hier rein .rennmaus.de/forum/basiswissen/allgemeine-fragen/117474-namen-fuer-rennmaeuse/ da sollte sich was finden lassen

du kannst dich ja noch mal gründlich auf rennmaus.de einlesen und wirst so noch einiges dazu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe selber Wüstenrennmäuse und hoffe das ich helfen kann.

  1. Also, ich habe meine auch im Zimmer stehen und komme damit eigendlich gut klar. Manchmal kratzen sie an den Scheiben oder Ähnliches aber daran gewöhnt man sich schnell ;)

  2. Optimal wären so um die 3 Mäuse. Einzeln wäre überhaupt nicht gut, da sie Gesellschaft brauchen und sonst schnell einsam werden.

  3. Man setzt die Mäuse in einen kleinen Transportkäfig, nimmt das ganze Streu mit z.B. einer Handfegerschaufel heraus und tut es in eine Tüte (z.B. für Gartenabfälle), saugt den Rest mit einem Staubsauge aus und wischt den Käfig mit warmen Wasser und einem Lappen ab. Danach abtrocknen und neues Streu hinein.

  4. Den ganzen Käfig nach unten stellen? Ist der nicht zu schwer dafür? Ich weiß nicht ganz was du meinst. :D

  5. Also ich kaufe oft zwei verschiedene Futtersorten und mische sie zusammen. Abwechslung kann nie schaden ;) Meine Mäuse mögen gerne Banane, Karotte und Käse. Aber das musst du einfach selbst ausprobieren :)

  6. Soweit ich weiß, nicht. Ich hatte jetzt schon drei Generationen von Mäusen und eine Allergie kam nie vor.

  7. Bei den Namen kann ich dir leider nicht helfen. Ich musste mich selber von Freunden beraten lassen :D

Ich hoffe ich konnte helfen :) Wenn du noch Fragen hast, frag mich einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CaroHeartfilia 23.03.2014, 11:28

Achso zu 2. Du solltest welche aus demselben Wurf nehmen und dann am Besten nur von einem Geschlecht, außer du möchtest viel Nachwuchs :D

0
goldangel23 23.03.2014, 14:08

renner hält man zu zweit. nicht mehr und nicht weniger.

käse ist auch nix für renner. banane sollte max ein seltenes leckerchen sein.... abwechslung beim körnerfutter so wie du es macht richtet mehr schaden als nutzen an....

1
Sally120 24.03.2014, 17:05
@goldangel23

Hallo,

danke :)

Meine freundin hatte 1 jahr lang 4 stück und plötzlich haben die sich mit der einen gestritten (gebissen,blut usw...) und dann hat die eine maus einen einzelkäfig.Jetzt sind die einen Mäuse aber nurnoch zu zweit,da die 2 Mäuse die 3.te aufgefressen haben (wahrscheinlich,laut tierladen)... Das find ich etwas komisch,aber egal...

0
goldangel23 25.03.2014, 00:49
@Sally120

es kann gut sein, dass die zwei die dritte aufgefressen haben. das machen die meisten tiere nach dem tod eines gruppenmitglieds. sinn darin ist keine fressfeinde durch den kadaver anzulocken. das passiert auch noch in der heimtierhaltung. und ja, da kann es auch mal sein, dass ein ganze tier weg ist und man nichts mehr davon findet.

der streit war eig auch so gut wie vorher sehbar. großgruppen (alles ab drei tieren) neigen nun mal zu streit. meist sind es streitigkeiten um die rangordnung. bei zwei tieren gibt es nur den chef und halt nicht chef. bei mehr tieren gibt es immer mehr möglichkeiten und somit auch mehr gründe für streit. das die eine dann alleine bleiben musste geht übrigens überhaupt nicht. man hält renner nicht alleine. ein einzelnes tier muss dann halt neu vergesellschaftet werden mit einem neuen partner.

0
CaroHeartfilia 27.03.2014, 16:50
@goldangel23

Käse und Banane bekommen sie auch nicht so oft. Aber meine vorherigen Mäuse haben sehr lange gelebt und waren gesund. Es waren übrigens 3. Es kann sein dass das unterschiedlich ist...

0

Zu 1: Vor allem bitte kein Käfig, sondern besser ein Negerterrarium oder Aquariengehege, damit du auch wirklich tief einstreuen kannst, min. 30 cm tief.
Meines Wissens sind Renner alle paar Stunden aktiv, ca. 5 - 6 Stundenrhythmus. Ob du schlafen kannst mit Tieren im ZImmer, die auch nachts mal aktiv sind, musst du selbst wissen.

Zu 2: Immer exakt zwei Tiere. Kein Einzeltier und auch nicht mehr als zwei.

Zu 3: Nein, muss man nicht. Es reicht vollkommen aus, alle paar Monate eine Teilreinigung vorzunehmen. Das Gehege komplett zu reinigen, ist absoluter Stress für die Tiere und sollte nur sehr selten gemacht werden, wenn es mal absolut notwendig sein sollte, bei einem Befall mit Schimmel, Milben, Pilz etc. zum Beispiel.

Zu 4: Tiere haben gewisse Instinkte. Was von oben kommt, bedeutet Gefahr zum Beispiel.

Zu 5: Entscheide dich für eine gute Trockenfuttermischung und bleib dabei. Das ZooDi von rodipet.de ist ein gutes Futter.
Gemüse bekommen sie bitte täglich und abwechslungsreich. Obst kannst du weglassen oder aber max. einmal wöchentlich als Leckerchen anbieten. Lies unbedingt die Futterliste auf diebrain.de, damit du kein unverträgliches Obst gibst. Sonst lass Obst lieber weg!

Zu 6: Davon habe ich noch nichts gehört. Hier und da liest man von Empfindlichkeiten/Allergien auf bestimmte Einstreusorten, aber auch da bin ich eher skeptisch.

Du schreibst, dass du "im Internet alles durchgelesen" habest. Da wundern mich deine Fragen doch etwas. Die hätten sich alle beantworten lassen durch die Lektüre von diebrain.de. Lies die Website mal vor der Anschaffung durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :) Habe seit 3-4 Jahren durchgehend Rennmäuse und schreibe dir mal, meine Erfahrungen :)

  1. ICh empfehle ein Terrarium oder Aquarium, da du ziemlich tief einstreuen musst weil sie gerne buddeln :) Einen Plastikkäfig könnten sie mit der Zeiz zernagen und abhauen, außerdem ist plastik sehr sehr schädlich für deine Renner :) Stell desshalb nur!!!!! Holzsachen ins Terra/Aqua rein :) Ich würde dir auch empfehlen eine Wassserschüssel anstatt einer Wasserflasche aus Plastik :)

  2. Ich habe immer mind. 2 Rennmäuse!! Umso mehr Renner du hast umso schwerer wird es sie Handzahm zu machen :) (Es sei denn es sind Nachkommen der Renner:) ) Wenn eine Rennmaus stirbt und du dann nur mehr eine hast, kann seind das die aber widerum so zickicg ist und sich nichtmal Vergesellschaften lasst (Ist bei mir so). ABER ich habe das Aqua mit ihr darin, neben eines mit anderen Mäuse gestellt, sie hat zwar keinen Kontakt, kann sie aber gut sehen :)

  3. Nein das muss man nicht, denn es speichert den Geruch, wenn der Geruch des Clans nciht mehr da ist, kann sein das sie sich nach einer Zeit nicht mehr Riechen können und sich "nicht mehr kennen" so entsteht Streit :) Streit kann auch passieren wenn das Gehege übergröße hat, ich sag jetzt ein 500l Aqua für 2 Renner, sie stecken ihr Revier ab und fangen an zu kämpfen :) Ich lass ihnen beim Ausmisten immer ihre Schlafstelle da um den Geruch zu speichern :) Während des Ausmistens kommen sie in ein 60Liter Aqua (welches nur dazu dient, die Renner reinzutun, wenn ihr eigenes Gehege gemistet wird). Um nicht zu viel Stress aufkommen zu lassen, stell ich ein Haus mit rein damit sie sich verstecken können :)

  4. Mäuse wissen nichts von Raubvögeln, aber von Gefahr :) Es ist ein ungutes Gefühl für sie. Auf den Boden fühlen sie sich nicht Wohl, stell sie am Besten auf einen Aqua Unterstellschrank, sollte dieser zu teuer sein, Stell sie auf einen normalen länglichen Schrank :)

  5. Zu große Futterumschwänkungen solltest du nicht haben, die führen zu durchfall :) Du kannst jedocht verschiedene Futterpackungen Mischen sodass sie immer etwas von allen haben :) Es gibt im Internet unzählige Listen über die nogos und die go's der Futterkiste für Renner :)

  6. Habe davon noch nichts gehört und selbst hatte ich auch noch keinen Renner mit allergien, jedocht nehme ich trotzdem lieber ein entstaubtes Einstreu :)

  7. NAMEN: In welche Richtung sollen die Namen gehen ? Meine Renner haben alle Arabische Namen, wenn du Französische Namen willst, dann google "Französische Namen von A-Z " dort solltest du viele Listen mit wunderschönen Namen Finden :)

Mit deinem Interesse an der Rennmaushalten wirst du eine super Rennmaushalterin, mach weiter so und deine Tiere werden sich Pudelwohl fühlen LG !! :)

Viel Glück und Spaß ! :) (PS schau dir im Internet die Geschlächtsunderschiede an, denn im Tierhandel verwechseln sie oft was und dann hast du nicht nur 2 Renner ;) )

Hoffe ich konnt dir helfen <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
goldangel23 23.03.2014, 14:05

stellenweise kann man bei dieser antwort einfach nur den kopf schütteln. bitte belies dich doch noch mal ordentlich über diese tiere

1
  1. nein, meine Freundin hat zwei Rennmäuse und die stören niemanden. Ich selber habe degus, die sind halt nicht die leisesten aber man kann einschlafen

  2. zwei Stück mind.

  3. Streu weg schmeißen, Mäuse in eine box oder irgendwo wo sie nicht raus können. Terrarium in Badewanne oder Dusche und abwaschen. Du kannst es auch jeden zweiten Monat tun. Kommt drauf an ob's dadrinnen stinkt oder nicht aber nicht länger als zwei Monate nicht waschen!

  4. kleiner Schrank oder Tisch ist meistens besser, da kann man die besser beobachten. Das haben die Tiere im Instinkt! (:

  5. degus: Futter nehme ich immer das gleiche, Karotten, Gurken. Salat 2mal im der Woche. Kommt drauf an wie oft ich daran denke. Muss nicht sein. Wasser täglich/jeden zweiten Tag wechseln.

  6. hab noch nie gehört das so ein Tier irgendwelche Allergien hat. (:

  7. google mal nach Nagetier Namenslisten

Viel Spaß (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?