Würmerplage im Aquarium!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

die sind wohl mit den Pflanzen eingezogen. Von einer Chemiekeule würde ich dir abraten.

Sobald du Fische drin hast, werden die sich schon um die Würmer kümmern.

Vermeiden lässt sich sowas indem man die Pflanzen anstädig wässert.

Einfaches Wässern setzt die Konzentration von ggf. anhaftenden Schadstoffe, Antibiotika etc. runter. Ich wässere Pflanzen dafür 2-3 Tage, in einem Eimer mit Wasser, das Wasser wechsle ich 1-2 mal tgl.

Je nach Besatz kommen bei mir die Pflanzen für einen Tag in Sprudel, das ich auch 2mal wechsele. Die Kohlensäure macht den Pflanzen nichts, vernichtet aber unliebsame Besucher, wie Wümer, oder unliebsamen Schneckenlaich.

Manche wässern ihre Pflanzen auch für einen Tag in Salzlösung, damit ggf. unliebsame Gäste vernichtet werden.

Arienette 21.03.2012, 19:39

Habe eben erst gelesen, das du ein 30l Becken hast. Es gibt einige wenige Arten die man in einem 30l Becken halten könnte. Aber für Anfänger eher nicht geeignet.

Zudem ist es in kleineren Aquarien auch schwieriger ein Gleichgewicht zuhalten.

Was dann also als Besatz in Frage kommen würde, wären Garnelen. Dann wäre natürlich die Frage, ob die Würmer, Fadenwürmer, oder Planarien sind. Fadenwürmer tun den Nelen gar nichts, aber Planarien könnten zumindest für den Nachwuchs gefährlich werden.

Google mal nach Bildern und schaue ob es Planarien oder Fadenwürmer sind. Sind es Planarien kannst du versuchen, das Wasser durch Sprudel zu ersetzen, oder nen Heizstab einzusetzen und aufzudrehen, oder Salzlöung ins Becken geben. Noch hast du ja keinen Besatz und die Pflanzen sollten alles überleben, außer vllt. die Hitze, kommt auf die Pflanzen an.

0
WolkeS 23.03.2012, 18:51
@Arienette

Wenn es Scheibenwürmer sind, braucht sie nichts tun, richtig. Aber Planarien wird sie mit Mineralwasser, Wasser erwärmen oder Salzlösung nicht beikommen. Die Würmer gehen vielleicht kaputt, die Eier überleben. Da hilft nur eine Mehrfachbehandlung mit Panacur, NoPlanaria, etc.

0

Ein dreißiglieterbecken ist viel zu klein für eine dauerhafte Fischhaltung. 60 l sollten es minimum sein

In einem so kleinen Becken (Pfütze!) ist es ungleich schwieriger dauer haft ein biologisches Gleichgewicht aufrecht zu erhalten als in einem großen Becken.

Am besten wäre ein 120 l Becken.

Es ist Tierquälerei in so einem Winzbecken auf Dauer Fische zu halten.

Ansonsten: Panacur Tabletten ins Becken tun.

normalerweise kommen diese würmer oft von zu viel futter oder falsches futter. da du aber noch gar keine fische im aquarium hast. hast du in dem becken schon pflanzen? kann sein, dass beim pfanzenkauf welche mitgekommen sind... du solltest nun in ein zooladen gehen. da gibts ne art "chemietabletten", die diese würmer beseitigen. da du noch keine fische drin hast, sollte es kein problem sein, diese würmer zu beseitigen. lass dich im fachladen beraten.

KristinaP 21.03.2012, 18:00

Danke. Das werde ich machen.

0

mach kompletten wasserwechsel und reinige gründlich ,den kies auswaschen und scheiben mit becken richtig sauber machen ,dann sind wurmeier gleich mit weg und das problem hat ein ende. ich hoffe es hilft.

WolkeS 23.03.2012, 18:51

Nein, wird nicht helfen. Noch nie Planarieneier bekämpft?

0

Ich würde das Becken komplett leeren und säubern, Sand auswaschen, Pflanzen und Deko abwaschen und nochmal neu beginnen. Bei 30Litern fällt mir nur der Kampffisch ein und Garnelen und Schnecken.

Leerpumpen,säubern und dann neu einreichten..:)

KristinaP 21.03.2012, 17:59

Danke, und wie kann ich verhindern dass sie nicht wiederkommen?

0

hast du ein süß oder salzwasseraquarium ? mein dad hatte eine zeit lang ein salzwasserbecken mit vielen fischen und ungeziefern .. er hat sich immer krebse oder fesche gehölt, die die parasiten fressen .. nach einer weile warn aber nichtmehr genug da und dan sind diese auch gestorben :P

KristinaP 21.03.2012, 18:04

Ein Süßwasseraquarium.. Ja, die Parasiten fressen ja auch die Fische ;)

0

Was möchtest Du wissen?