Würmer in den Tierkäfigen (Hasen,Kaninchen)!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Würd deine Kaninchen mal beim Tierarzt durchecken lassen und schauen ob bei denen alles i.o ist. Könnte nämlich auch sein dass sie irgendwelche Krankheiten oder Würmer im Kot haben. Ansonsten würd ich seehr auf die Hygiene achten mindestens einmal in der Woche gründlich den Stall reinigen. Meine (Zwerg)-Kaninchen haben ein "Klo" was ziemlich praktisch ist da sie nur in diesem Ecken Mist haben und ich so auch nicht seehr oft den Stall misten muss nur eben einmal in der Woche in diesem Ecken. Ansonsten würde ich evt. das Einstreu wechseln. Habe früher auch immer Holzspäne benützt und habe jedesmal beim misten Ohrwürmer entdeckt. Seitem haben wir nun auf Baumrinde-Einstreu extra für Nager gewechselt (z.B von Vitakraft, Wood-Mix oder sonstigen Tierhandlungen) seitdem habe ich nie mehr irgendetwas verdächtiges im Stall entdeckt und Baumrinde stäubt auch nicht so wie Holzspäne und riecht viel angenehmer.

Hoffe konnte helfen und viel Erfolg!

Dankeschöön für den Stern :)!

0

Definiere "käfig". ein 4qm großes gehege in dem es mit einem artgenossen lebt?

die tiere haben aber keine würmer oder? Das holz ausbacken oder mit einem dampfreiniger behandeln. das sollte alles umbringen was darin lebt.

Womit streust du ein? es gibt späne von verschiedenen anbietern wobei sich die qualität teilweise extrem unterscheidet.

machen deine kaninchen ins klo?

Belgien Tiermarkt-Was kann man dagegen tun?

Hallo liebe Community Nutzer. Ich war heute in Belgien auf dem Tiermarkt, weil ich hatte schon viel davon gehört aber heute wollte ich mir ein eigenes Bild davon machen. Erst sah ich ja keine Tiere aber meine Bekannte meinte, dass draußen keine wären sondern in den Läden selber. Sie zeigte mir die Läden und was ich da sah schockierte mich richtig. Da waren zig verschiedene Hunde in verschiedenen Alter. Die meisten sahen sehr krank aus und andere waren noch zu klein um von der Mutter weg zukommen. Da waren unter anderem Huskys, Labradore, Chihuahuas, Französische Bulldoggen, Yorkshire Terrier Jack Russell Terrier, Golden Retriever etc. Zudem waren sie in viel zu kleinen Ausläufen und waren mit vielen im Käfig. Sie hatten meist kein Wasse da stehen. Die Kleintiere wie Mäuse, Hamster, Hasen etc wurden ebenfalls schlecht und in viel zu kleinen Käfigen gehalten und sie waren zu sehr vielen im Käfig.

Die Hühner und anderen Vögel etc. waren draußen und sie waren ebenfalls zu 10 oder 20 (geschätzt) in einem kleinen Käfig. Im großen und ganzen kann man nur sagen, dass sowas Tierquälerei ist und man sowas stoppen muss. Also was kann ich tun? Wo kommen die Tiere her? Was machen die mit den Tieren die nicht verkauft werden? Warum tun die Leute sowas? Für was werden so Tiere denn verkauft, dass es bei den Menschen so viel Andrang findet so ein Tier zu kaufen???? Danke für die Hilfe. Nur ernst gemeinte Antworten. Mir ist es ernst.

P.S: Ich konnte ein paar Bilder von den Hühnern machen aber die Hunde habe ich mich nicht getraut aber ich werde es wenn ich nochmal hingehe natürlich versuchen, damit die Leute wissen was da für Tierquälerei stattfindet.

...zur Frage

Kaninchen zu spät für Außenhaltung?

Hallo, da meine Freundin mich jetzt ganz kirre gemacht hat als sie mir sagte, ich könne meine Kaninchen nicht über den Winter draußen halten da sie kein Winterfell bilden konnte, muss ich jetzt einfach hier nochnal nachfragen was die Kaninchen Profis dazu sagen. Ich habe mir Mitte des Sommers zwei Kaninchen geholt, welche jetzt ca 6 Monate alt sind. Ich hatte bereits einen außenstall, welcher jedoch meiner Meinung nach wie fast alle Ställe die man kaufen kann, total schlecht isoliert und auch noch zu klein war. Drum habe ich jetzt selbst binnen ein paar wochen einen Stall gebaut, welcher sowohl isoliert, Regengeschutzt und groß genug ist fur die beiden..... Ich habe meine zwei eigentlich so oft wie möglich draußen im Freilauf sitzen. Nur wenn es geregnet hat oder einfach zu heiß war habe ich sie tagsüber rein. Dort haben die beiden mittlerweile ein ganzes Zimmer für sich in Beschlag genommen.. Dort haben sie bislang auch jede Nacht verbracht.. Da ich sie auch wo es warm war nef in den kleinen Käfig über nacht sperren wollte.....

So. Nun ist der große Stall auch schon einige Tage fertig und sie könnten nun komplett draußen bleiben.. Meine Freundin meinte jetzt dass das nicht ginge, weil sie keine Möglichkeit gehabt hätten, Winterfell zu bilden... Vor ein paar Wochen war es Aber doch auch noch total warm... Ich war der Meinung, dass die Hasen doch eher die Kälte vertragen als die Hitze.. Und wann hätten sie denn das Fell sonst gebildet?, Besteht jeztr noch die chance dass ich sie zumindest so lange es nicht unter Null Grad wird draußen lasse und nur wenn es wirklich unter Null Grad wird rein hole oder ist es für diesen Winter so oder so jetzt zu spät zum überwintern draußen??

Ich habe leider kein Dach über den Freilauf. Nur ein netz..

Meine Hasen sitzen aber auch wenns regnet warum auch immer bis in die Nacht lieber draußen zusammengekuschelt als drin im Stall... Woran liegt das? Gehn die nicht automatisch ins "trockene" und "warme" also in den Stall?? Oder warten sie schon dass sie in die Wohnung dürfen?? Wie viel Grad halten denn Kaninchen aus? Möchte meine zwei jetzt net mit aller Gewalt raus setzen um dann auch noch einen Kranken Hasen haben der sich in der Kälte erkältet..... Heute ist es ja schon spürbar kälter als sonst in diesem Jahr.. Kann ich sie (ich bin gerade erst von der Arbeit gekommen) jetzt bedenkenlos draußen lassen bis abend? Oder soll ich sie einfach mal heute nacht draußen lassen in der Hoffnung dass keiner krank wird??

Bin für jede Antwort dankbar!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?