Würdet ihr so eine Ausbildung wie in der Beschreibung beginnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

hört sich nicht wirklich schön an. Und das Geld ist jetzt auch nicht grad sehr viel, wenn man den Zeitaufwand dafür betrachtet. Die Aufräumarbeiten sind in solchen Berufen oft unbezahlte Zeit (kommt immer auf die Art der Arbeit an). Das war bei meinem Übergangsjob nicht anders. Ich hätte es definitiv nicht gemacht. Da macht man sich nur selbst kaputt, außer man liebt diese Arbeit wirklich.

LG SarahTee


 

Definitiv nicht. Ich hätte schon das Praktikum bei solchen Bedinungen abgebrochen. 300 €? Verdient man als Lehrling nicht mehr? Da gibt es doch bestimmt ein einheitliches Gehalt? Lehrlingsgehalt ist keine Verhandlungssache. Das ist fest und wenn jemand mehr bezahlen möchte, gerne, aber weniger geht gar nicht. Kostenlose Arbeitsstunden geht auch nicht. Informiere dich bei der nächsten Ausbildungsstelle vorher, was man standardmäßig verdienen sollte und bestehe darauf. Manche Betriebe versuchen es immer wieder. Auch sollte es nicht mehr wie eine 40 Stundenwoche sein.

Ich würde so eine Ausbildung niemals beginnen..viel zu viel Arbeit und in dem Verhältnis zu wenig Geld

Kennst du den Spruch? Man arbeitet um zu leben und nicht man lebt um zu arbeiten. Mit diesem Job wirst du nicht glücklich selbst wenn du die Ausbildung schaffst. Du hast 0 Privatleben, einen asozialen Chef und bekommst nicht einmal gutes Geld für deine Arbeit. Bevor ich so eine Arbeit habe mache ich lieber nichts und bin offiziell arbeitslos ganz ehrlich :) .

Normalerweise darf die Zeit in der Ausbildung nicht die 38 Std. Woche überschreiten. Vielleicht hat der Chef seine generellen Öffnungszeiten gemeint. Denn bei einer Vollzeitstelle im Verkauf hast du ja auch einen freien Tag und einen weiteren halben Tag frei.

Was möchtest Du wissen?