Würdet ihr Schulbücher gebraucht kaufen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich habe die meisten meiner Bücher für meine Ausbildung (3 Jahre) gebraucht (in gutem-sehr gutem Zustand) gekauft, einiges gespart und die meisten Anmerkungen kann man normal ausradieren oder ignorieren.

Online würde ich es nicht kaufen - falls doch, würde ich mir die AGBs genau ansehen. Gegen gebrauchte Schulbücher ist nichts einzuwenden, wenn sie in einem guten Zustand und nicht vollgeschmiert sind. Andererseits ist ein neues halt dein persönliches ungenutztes Exemplar, das dich ein paar Jahre begleiten wird. Solltest du die 23 Euro haben, würde ich sie investieren.

lullaby2000 27.06.2014, 22:12

Bei der Seite hab ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht, allerdings habe ich auch noch nie Schulbücher da bestellt, deswegen bin ich mir ein bisschen unsicher :)

0
Majumate 27.06.2014, 23:39
@lullaby2000

Dann kennst du ja den Händler und kannst es wagen. Ich kaufe manche Bücher auch gebraucht - wenn auch keine Schulbücher - aber eben gerne da wo ich sie anfassen kann. Ich hoffe für dich, dass du ein sehr gutes Exemplar erwischst und die nächsten Jahre viel Freude daran hast.

0

Ach, Anmerkungen können auch inspirierend sein

Wenn Schulbücher einigermaßen gepflegt und nicht mit Anmerkungen übersät sind, spricht nichts gegen ein gebrauchtes

Hallo

Bin zurzeit Schülerin einer 11. Klasse / Einführungsphase Wirtschaftsgymnasium.

Ich habe meine Schulbücher auch gebraucht gekauft, weil die Bücher, wenn man sie neu kauft sehr teuer sind. Meine hätten neu zwischen 20 bis 40 € gekostet.

Die Bücher waren eigentlich in einem sehr guten Zustand und sie hatten noch keine Randbemerkungen. Aber es kann sein, dass gebraucht Bücher schon Randbemerkungen oder ähnliches haben.

Ich mache mir keine Notizen in meinen Büchern.

LG MIcky

Ich hätte kein Problem-Schulbücher gebraucht zu kaufen. Ich habe allgemein kein Problem damit, gebrauchte Bücher zu kaufen.

Für meine Kinder brauche ich allerdings keine Schulbücher kaufen, die gibt es generell von der Schule und sind meist schon durch 4 oder 5 "Schülerhände" gegangen....

lullaby2000 04.07.2014, 15:23

Die meisten Bücher bekommen wir auch von der Schule gestellt, nur dieses sollen wir selber kaufen, da wir es ja wie gesagt für 3 jahre brauchen :) Ich denke mal ich werde es mir gebraucht bestellen, wenn die Qualität dann doch nicht so toll ist wie ich es brauche, kaufe ich es mir dann einfach neu :) so schlimm sind 7€ Verlust dann auch nicht.

0

Unbedingt gebraucht kaufen. Es ärgert mich immer, das Lehrbuchverlage einen Riesenreibach machen, indem sie beinahe jedes Jahr neue Bücher heraus bringen, die sich inhaltlich kaum etwas von den Vorgängerbüchern verändert haben. Lehrer bestehen meist auf die Bücher und da ist es absolut okay, wenn man auf gebrauchte Bücher zurück greift.

Hallo , pfeife doch auf anderer Leute ihre Bemerkungen.

Warum sollte man kein Geld sparen dürfen.Ausserdem kannst du es ja schonend

einbinden, dann hält das die drei Jahre schon durch.

In den sechziger Jahren , was meinst du wie die Bücher damals ausgesehen haben,

wenn die schon einige Jährchen durch genug Schüler-Hände gegeangen sind.

Also geh sparsam mit deinem Geld um ---und kauf dir die Gebrauchten.

Notizen hin oder her -

VG pw (-:

lullaby2000 04.07.2014, 15:24

Es geht mir gar nicht um die Bermerkungen, die sind mir egal, ich bin mir nur nicht sicher ob das Buch gebraucht noch so gut erhalten ist, dass es weitere 3 Jahre durchsteht :)

0

Ich würde mir gebrauchte Schulbücher kaufen, damit kannst du viel Geld sparen. LG

wenn du es für 3 Jahre brauchst und benutzt dann würde ich neues kaufen

Finde es ist nichts dabei, es auch gebraucht zu kaufen.

Wenn die Schrift noch einigermaßen leserlich ist, dann ist es für mich egal, ob gebraucht oder neu. Aber wenn es doch etwas billiger ist, und ich statt 1 Buch, 2 Bücher mir davon kaufen kann, .. dann warum nicht?

Mich juckt das nicht,ich würde auch gebrauch t kaufen solane man es benutzen kann.

Was möchtest Du wissen?