Würdet ihr sagen, es ist in Ordnung kleine Kinder vegan zu ernähren?

Wie alt sind den "kleine Kinder"? Vielleicht die Frage ein bisschen ausführlicher beschreiben.

Das ist überhaupt nicht wichtig für die Frage, es geht hier nicht um ein konkretes Beispiel.

15 Antworten

Ja, es ist in Odnung

Eine vegetarisch vegane Ernährung ist sehr gut für Kinder geeignet

Viele der allgemeinen Mythen, über die schädlichen Effekte einer pflanzlichen Ernährung für Kinder und Jugendliche, wurden bereits in der Vergangenheit zerstört. Dazu gehörte die Vorstellung, dass ein rein pflanzlich ernährtes Kind nicht genügend wachse oder nicht genügend Energie habe, dass es nicht genügend Kalzium, Eiweiß und Eisen aufnehme und dass die Überwachung von Übergewicht und Cholesterin warten könne, bis die Kinder älter seien. Keine diese Prämissen ist wahr. Und heute ist es gar nicht mehr so revolutionär zu behaupten, dass die Versorgung der Kinder mit einer fettarmen, rein pflanzlichen Ernährung, sie vor den verheerenden Auswirkungen der Herzerkrankungen und der weit verbreiteten Krebserkrankungen schützen wird.

Woher ich das weiß:Beruf – Fitness Ernährung Philosophie Psychologie Astrologie

Nein , wird auch von Kinderärzten nicht empfohlen. Kinder brauchen gerade in der Wachstums und Entwicklungsphase Nährstoffe wie Kalzium für den Knochenbau etc. .

Was nicht nur in Milchprodukten enthalten ist - pflanzliche Optionen sind auch fern der "unguten" Dinge in der Tiermilch...

0

Mittlerweile weiß man aber das Milch kein Calcium enthält sondern Milch den Knochen dieses Calcium entzieht...

0
@Jemandhaltnaund

Milch enthält sehr wohl Calcium, jedoch wird zum Abbau der sog. Phosphorsäure in tierlichem Eiweiss Calcium benötigt - viel Calcium !

Dieses zieht der Körper wiederum aus den Knochen, die dann spröde und porös werden - es droht die gefürchtete Osteoporose...

0

Ja, eine vegane Kinderernährung ist definitiv geeignet, wenn man dem Kind Vitamin B12 als Supplement gibt und generell drauf achtet, dass es seine Nährstoffe bekommt. Denn: Ein Kind braucht Kalzium und keine Kuhmilch! Ein Kind braucht Eisen und kein Fleisch! Kalzium und Eisen gibt es auch zu genüge in pflanzlichen Lebensmitteln. Milch hat kein Monopol auf Kalzium und Fleisch nicht auf Eisen.

Argumente wie "Das Kind sollte selbst entscheiden, wenn es alt genug dafür ist" machen nicht viel Sinn. Denn egal, ob man das Kind vegan oder nicht vegan ernährt, entscheiden die Eltern darüber, wie sie das Kind ernähren, sie "zwingen" ihrem Kind also ihre Ernährungsweise auf, auch Nicht-Veganer. Das Kind isst, was du ihm gibst. Jeder drängt seinem Kind die eigene Ideologie auf, auch Eltern, die selbst tierische Produkte essen und diese auch ihren Kindern geben. Denn man entscheidet nunmal für die Kinder, bis sie es selbst können. 

Denken Menschen an vegane Kinderernährung, denken sie leider an die extrem geringe Prozentzahl mangelernährten Kinder, die zusätzlich vegan ernährt wurden und dessen Geschichte in Medien verbreitet wurde und nicht an diese ganzen restlichen Kinder, die vegan ernährt werden und denen es super geht, von denen aber kein Stück berichtet wird. Auch nicht vegan ernährte Kinder erleiden Mangelernährung. Daran, dass Kinder einer Mangelernährung erleiden sind die Eltern schuld und nicht die vegane oder omnivore Ernährung. (Ausgenommen natürlich die Eltern aus armen Ländern, die traurigerweise nicht die Mittel haben ihre Kinder gut zu ernähren).

Ernährt jemand sein Kind gesund vegan wird direkt gesagt "Das Kind wird mangelernährt". Eltern, die ihre Kinder ständig Junkfood und Süßigkeiten zu essen geben wird das nicht gesagt. 

Das wichtige ist, das die Kinder mit allen Nährstoffen versorgt werden und das geht auch vegan. 

Videos zum Thema vegane Kinderernährung:

https://youtu.be/ZsBClM-yacI

https://youtu.be/Yj7kgDmP_iw

https://youtu.be/E4taOeGAQew

https://youtu.be/_mNT5OL7DUo

Ich finde nein.

Das Kind sollte selbst entscheiden, wenn er alt genug dafür ist. Ich finde allgm. sollten Religionen, Ernährung, sexuelle Orientierung eine Entscheidung für sich sein und nicht von den Eltern entschieden werden (ok sexuelle Orientierung ist ein schlechtes Beispiel 😅).

Sonst drängen die Eltern ihre eigene Ideologie auf ihre Kinder auf und diese lernen das als das richtige ohne sich über andere Möglichkeiten zu informieren.

Dann bitte auch keine "lächelnde Bärchenwurst und keine niedlichen "Fruchtzwerge" für die - ähm "Zwerge" ! ;)

1

Nein

Sowohl Kinderärzte und die Jugendämter sehen das ähnlich

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – In den Bereich tätig

Weil grade die ja ach soviel Ahnung haben von Ernährung...:(

0
@Honeysuckle18

Sag mal Baggerst du mich an oder bist du einfach dämlich?

Sollte doch klar hervorgegangen sein das ich kein Interesse an ein Gespräch mit dir hab.

Schönen Tag noch

1

Was möchtest Du wissen?