Würdet ihr sagen, dass man sich zunächst selbst lieben muss, um andere zu lieben?

9 Antworten

Von Experte Renate2804 bestätigt

Ja das ist richtig. Wer sich selbst nicht liebt, strahlt das auch unbewusst aus. Da wird es schwierig von anderen geliebt zu werden. Andere zu lieben ist auch schwierig. Eine Beziehung hält meistens nicht lange, wenn die Selbstliebe fehlt.

Ich kann Dir die Videos von Robert Betz empfehlen.

https://youtu.be/OJOZzdwTOPc

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrung 💕

Ich würde sagen, man muss sich nicht zuerst lieben, um das Gefühl der Liebe anderen Menschen gegenüber empfinden zu können. Sich selbst zu lieben ist aber sicher sehr hilfreich (und vielleicht sogar nötig), um in der Lage zu sein, langfistig selbstlos handeln zu können bzw. langfristig mit einer anderen Person in einer gleichwertigen freundschaftlichen/romantischen Beziehung zu stehen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Grundsätzlich schon, aber ich habe es schon oft erlebt, dass jemand, der sich selber eher weniger mochte, sich erst dadurch lieben gelernt hat, dass er eine Freundin an seiner Seite hatte, die ihn geliebt hat und ihm das quasi gezeigt hat.

Es ist also jetzt nicht zwingend notwendig.

Es ist eine gute Voraussetzung, muss aber so nicht sein.

Ich war mal sehr unzufrieden mit mir, habe aber andere noch geliebt.

Also ja.

Was möchtest Du wissen?