Würdet ihr Rücksicht auf die Befindlichkeiten von Anderen nehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wer glaubt "mir etwas anweisen zu müssen" oder von mir aus auch zu wollen oder zu dürfen, nimmt auch keine Rücksicht auf meine Befindlichkeiten und hat damit seine Recht auf Rücksichtnahme verwirkt.

Rücksicht kann nämlich niemals etwas Einseitiges seine sondern beruht immer auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz darauf an, wer das ist, der das fordert, in welchem Verhältnis er zu mir steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat weder über die Angelegenheiten anderer Menschen zu sprechen, noch hat man andere mit eigenen Angelegenheiten zu belästigen. Wenn man gebeten wird, dies nicht zu tun, gibt es keinen Grund, damit weiter zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brenneke
16.02.2016, 20:26

Es geht um eine urlaubsplanung. Da darf man sich wohl drauf freuen. Echte freunde würden sich mit ihr/ihm freuen

1
Kommentar von Bienchen191
16.02.2016, 20:33

Ich habe oft genug erlebt, dass man Rücksicht nehmen soll...aber wenn es einem selber mal schlecht geht, ist das Mitgefühl anderer sehr sparsam gesäht....

0

Nein

Ich würde mit etwas feingefühl agieren. Mein gegenüber ist sonst bestimmt einfach traurig, das er selbst nicht fahren kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber sonst geht´s noch ?

Erwähne nur nicht, daß du dir demnächst neue Kleidung kaufst, sonst bekommt dein Gegenüber noch Depressionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sprich ruhig darüber ist doch ein schönes Kopfkino für dein Gegenüber, dass sich keinen teuren Urlaub leisten kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?