Würdet ihr nur wegen den Tieren hingehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was? Du machst gemeinnützige Arbeit? Den Begriff benutzt man eigentlich, wenn man vor Gericht eine bestimmte Zahl an "Strafstunden" bekommen hat. Also hilfst du da einfach so weil du Bock hast aus? Also ich finde es gut. Ich meine...wenn es dir Spaß macht (egal aus welchem Grund) mach es doch einfach. Kannst dir ja auch mal sie Stunden, die du dort gearbeitet hast aufschreiben und dir hinterher eine Urkunde geben lassen. Das kommt beim späteren Arbeitgeber gut an, wenn du dich sozial engagierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich verstehe deine frage nicht ganz.

ich habe auch lange ehrenhalber in einem tierheim ausgeholfen.

einerseits um den tieren zu helfen, anderseits um meine kenntnisse dort einzubringen und wegen dem sehr netten team.

ich habe hauptsaechlich bei der sozilisierung von abgabetieren oder beschalgnahmten tieren gearbeitet und in der vermittlaung an neue besitzer. ganz intensiv war meine hilfe gefragt, wenn es um selpen ging -weil ich zuechterin bin  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist denn das Problem? Es spricht doch nichts dagegen dort hinzugehen, obwohl man selbst keinen Hund haben möchte, weil man gerne da ist und sei es wegen den anderen Leuten dort. Helfer werden in der Regel immer gebraucht und sind willkommen. Die Beweggründe mögen unterschiedlich sein. So lange man die Tiere gut behandelt, ist das doch egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrenamtliche Helfer sind in Tierheinem üblicherweise gerne gesehen. Daher spricht meines Erachtens nichts dagegen, dass du weiterhin da hilfst. Ein eigener Hund ist ja keine Voraussetzung für die ehrenamtliche Tätigkeit im Tierheim.

Viel wichtiger ist es, dass du Spaß an der ehrenamtlichen Arbeit hast und ein gewisses Engagement an den Tag legst. Dementsprechend wünsche ich dir weiterhin viel Spaß bei der Arbeit im Tierheim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
weil ich dort nette Leute kennengelernt habe, also ich gehe nicht nur wegen Tieren hin.

Da ist doch nichts verwerfliches dran. Da mußt Du wirklich keine Schuldgefühle haben.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite auch ehrenamtlich in einem Tierheim. In erster Linie gehe ich wegen den Tieren dahin. Die geben einem so viel Liebe zurück. Aber wir sind auch eine nette Gemeinschaft und haben Spaß bei der Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das gut besser als Zuhause zu gammeln. Außerdem tust du etwas gutes da kann man auch stolz drauf sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?