Würdet ihr mit so einem Typen noch zsm bleiben?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also ich würd jedenfalls nicht gleich Schluss machen, solang er nicht versucht, mich da irgendwie mit rein zu ziehen.

Ich würde erst Schluss machen, wenn sein Drogenkonsum ihn soweit beeinflusst, dass er mich wie Dreck behandelt und sein Leben nicht mehr auf die Reihe kriegt und es auch nicht ändern will.

Ich meine. Mein Mann trinkt Alokohol. Ich auch. Ist auch eine Droge. Beenden tu ich nun weder die Beziehung zu ihm, noch die zu mir. Ich habe eine Freundin, die mir sehr viel bedeutet und die schönsten Dinge, die mir je jemand gesagt hat, sagte sie zu mir, wärend sie auf LSD war. es gab eine Zeit, da wollte ich eine beziehung mit ihr, da wusste ich das mit dem LSD schon lange (und ich bin sicher, es gab noch mehr), weil sie einfach ein wunderbarer Mensch ist.

Drogen alleine sind erstmal kein Grund. Es ist die Menge und die Art, wie derjenige darauf/damit umgeht. Und natürlich der Wille, es zu ändern, wenn bereits eine Abhängigkeit besteht, die sichauf den eigenen Körper und die Umgebung negativ auswirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für eine eingeschränkte und bescheuerte Denkensweise. Droge bedeutet nicht gleich Heroin, Junkies und Entzugsklinik. Es gibt so viele Arten von Drogen, und falls es hier um Cannabis, Speed, Ecstasy oder ähnliches geht, dann ist das heutzutage einigermaßen normal. Leute können sowas hin und wieder nehmen ohne dass es ihren Geist so sehr beansprucht. Wenn man Grenzen kennt sind Drogen auch nur harmlose Launebooster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja denn wenn sie Schluss macht kann er vllt in ein noch tieferes Loch fallen sie sollte ihm helfen erst wenn er sie verletzt er ihr nicht gut tut dann würde ich sagen sollte sie Schluss machen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blrgii
02.02.2015, 23:58

Wer sagt, dass jeder der Drogen nimmt gleich ein Problem hat. Die ganzen Stoffe entspringen oft einer Religion. Die sogenannten Zauberpilze sind schon bei den Indianern benutzt worden und zwar um die eigene Spiritualität kennen zu lernen.

0

Ja. Weil die Gründe warum man Drogen nimmt sehr unterschiedlich sein können und nichts mit dem Partner zu tun haben müssen, sondern vielleicht mit einer Sucht die auf einer psychischen Belastung beruht. Und da sollte man zu seinem Freund halten und um eine Therapie kämpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es wäre besser wenn sie mit ihm zusammenbleiben und versuchen würde ihn zu ändern, anstatt ihn wegzuwerfen, was seinen Drogenkonsum wohl bloß verschlimmern würde. Sie sollte ihn nicht aufgeben. Doch letztlich sollte Vorallendingen sie tun, was sie für richtig hält und mit den Konsequenzen leben, anstatt irgendwen der sich auch irren kann über so etwas richten zu Lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Alkohol, Nikotin, Koffein und viele weitere legale Substanzen, Drogen sind, müsste ich zuerst wissen was für Drogen und in welchem Konsummuster, bevor ich so eine Entscheidung treffen könnte. Wenn er sagen wir z.B. einmal im Monat mit Freunden einen Joint durchzieht, wäre das kein Problem für mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

drogen ist ja ein sehr weiter Begriff.

Wir unterscheiden zwischen harten und weichen Drogen. Weiche drogen sind prinzipiell legal, das wären Koffein, Alkohol, Tabak etc.

Harte drogen wie LSD, ecstasy und Cannabis sind verboten. Wobei Cannabis gelegentlich zu den weichen Drogen gezählt wird.

Die Unterteilung hat aber mit der Gefährlichkeit nichts zu tun. Interessanterweise sind LSD und Ecstasy mitunter die ungefährlichsten Drogen, da sie in Sachen: Suchtpotenzial, Gefährlichkeit für die Bevölkerung und Folgeschäden am Konsumenten.

Soweit so gut. Jetzt die Frage was nimmt der besagte Freund und wie oft. Wenn er mit dem Konsum klar kommt, nicht auffällig ist und den Stoff nicht, sprich süchtig ist, ist es kein problem. Es gibt Ärzte (Dr. Kurt Blaas) und Ethnobiologen wie z.B. Dr. Christian Rätsch die auf die Psychoaktive Wirkung schwören. Letzterer konsumiert sogar ganz offen Drogen. Verantwortungsbewusster Umgang mit Drogen ist der Schlüssel.

Du solltest jemanden nicht derartig verteufeln: Ich empfehle folgenden Youtubechannel für weitere Infos: OPEN MIND

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoyalZero
03.02.2015, 14:43

Blödsinn!

Weiche Drogen sind prinzipiell legal, das wären Koffein, Alkohol, Tabak etc.

Alkohol ist eine harte Droge, welche ganz nebenbei zu den gefährlichsten Substanzen der Welt gezählt wird. Koffein und Nikotin sind weiche Drogen, wobei Nikotin auch in geringer Dosierung schwere, körperliche Schäden verursachen kann.

Harte Drogen wie LSD, ecstasy und Cannabis sind verboten.

LSD, Ecstasy und Cannabis sind weiche Drogen. Zumal der Konsum von Cannabis legal ist, lediglich Besitz und Handel sind illegal.

Die Politik unterteilt nicht in "hart" und "weich", das tut nur die Wissenschaft.

1

Auf Dauer bestimmt nicht. Auch nicht mit einem Alkoholiker, es geht nicht, ein Zusammenleben ist nicht möglich, nicht für mich.

Ich würde versuchen ihm zu helfen davon loszukommen, ich würde ihm eine Zeit lang beistehen aber ich würde dann doch in erster Linie an mich denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt sind die beiden? Sie soll ihm da raus helfen statt ihn hängen zu lassen und ihn erstmal Fragen wieso er das denn macht, aus Spaß oder wegen Belastungen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baran1994
02.02.2015, 23:50

Sie 17 er 18 weil er viel Stress mit seinen Eltern hat und so meint er

0
Kommentar von 2123DG
02.02.2015, 23:53

Ich würde nicht mit ihm Schluss machen Sie soll versuchen ihm zu helfen und keine Ahnung ihn zu einer Beratung bringen oderso, aber auf keinen Fall ihn im stich lassen mit dieser Situation

0
Kommentar von Blrgii
03.02.2015, 01:07

Er meinte doch: Vllt wird sie ganz gechillt reagieren. Was aussagt, dass er sich erhoffte sie sei auch pro drogen. Bzw. So wie es aussieht scheint er keine sucht zu haben sondern eben manchmal seine wahrnehmung erweitert.

0

Einen Menschen kann Man leider nicht ändern! Und sollte man auch nicht. Helfen ja, versuchen den richtigen weg zu gehen . Aber sity einer wo Dr... Nihmt kann man nicht Helfen. Am besten in einen Entzugsklinik schicken .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt auf die droge an.

trinkt er etwa alkohol? Ich hab gehört das alkohol verdammt gefährlich ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?