Würdet ihr mit einer svV-Betroffenen befreundet/zusammen sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,
ich finde deine Frage echt gut, du scheinst dir dabei was zu denken! Das gefällt mir als betroffene!

Darf ich fragen, ob du auch betroffen bist?

Ich würde ehrlich gesagt, sogar eher mit einer svv erfahrenen befreundet sein, da ich mir da sicher wäre, dass sie es ernst meint mit der Freundschaft. Da sie schon vermutlich viel negatives erlebt und erfahren hat.

Ich hätte kein Problem damit, da wir uns auch besser verstehen würden, da wir einander Probleme verstehen können. Das aussensteheneden schwer fällt.

Mit den Narben hätte ich auch kein Problem, habe ja selber viele.

Ich hoffe, dass das deine Frage ungefähr beantwortet.

Ganz liebe grüße UNGEWISSEKOFFER :)

Nausikaa7 02.05.2016, 16:21

:) tolle Antwort! Ja, bin leider betroffen :(

0
UNGEWISSEKOFFER 04.05.2016, 16:56

Danke für den Stern. wenn du Hilfe brauchst, melde dich! Alles Gute!

0

Klar, weil ich selbst weiß wie "das" ist und man sich evtl gegenseitig Unterstützen könnte :/

Befreundet ja, Beziehung nein.

Ich will nicht, dass die Krankheit einer anderen Person mein Leben bestimmt. Zudem würde ich mit so einer Person nur etwas zu tun haben wollen, wenn er / sie aktiv gesund werden will, also eine Therapie macht.

Was möchtest Du wissen?