Würdet ihr mit einem Ki-Po Verurteilten befreundet sein wollen?

Das Ergebnis basiert auf 47 Abstimmungen

Ja, jeder macht schließlich Fehler 51%
Nein, mit so jemanden würde ich keinen Kontakt mehr haben wollen 48%

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, jeder macht schließlich Fehler
  • Wenn es wirklich nur Konsum aus Neugierde war, dann sehe ich da nicht so das Problem. War halt ein dummer Fehler.
  • Wenn er aber in irgendeiner Form wirklich an Kinderpornographie beteiligt war, zum Beispiel dafür bezahlt hat oder Anstrengungen unternommen hat, um da heranzugelangen, dann wäre ich zumindest skeptisch.
  • Absolutes No-go wären für mich nur Fälle, in denen er tatsächlich pädophil ist (ihn prä-pubertäre Kinder sexuell erregen) oder er gar selbst sexuelle Handlungen mit Kindern vorgenommen hat. Solche Typen sollte man nicht im eigenen sozialen Umfeld dulden.
Ja, jeder macht schließlich Fehler

Den Kontakt würde ich nur aufrechterhalten, wenn die gleichen Überlegungen für unsere Freundschaft bleiben, die zu der Freundschaft geführt haben.

D. h. ich mag einen Menschen, der ab nun von mir ersthaft darauf hin angesprochen wird (und das aushalten muss,!), wie das sexuelle Verlangen zu Kindern sich entrwickelt hat bzw. hoffentlich aufgehört hat. (Wäre das noch akut, würde ich umgehend eine Sexualberatungsstelle aufsuchen und um Rat fragen, was ich tun sollte).

Ich würde es ihm positiv anrechnen, mit mir darüber gesprochen zu haben und die Freundschaft würde ich versuchen auch als Stärkung für ihn zu pflegen.

Ja, jeder macht schließlich Fehler

Leider schreibst du nicht, ob ihr euch zur Tatzeit schon kantet oder wie lange dies her ist.

Er hat es dir offen und ehrlich gestanden. Offensichtlich hat er sich mit der Tat auseinandergesetzt und bereuht es auch.

Ich sehe keinen Grund warum man diesen Menschen, der gefehlt hat aus meiner Gemeinschaft ausstossen sollte. Ich zitiere hier mal Jesus: "Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein. Geh und sündige fortan nicht mehr".

Wenn für Jesus das Thema damit erledigt war, sollte es das für uns auch sein.

14

Ja, wir kannten uns schon zur Tatzeit.

Die Sache, wo er die "Tat begangen hat, ist 11 Jahre her. Aber er hat es mir erst vor ein paar Tagen erzählt. (wohl aus Scham)

0
35
@Kayclern

Laut 2 deiner Beiträge wurdest du doch 2007 bzw. 2009 (du konntest dich bei Nachfrage nicht festlegen) weg. Besitz von KP verurteilt. Es gab dazu bereits 2 mal ewige Debatten hier.

Du solltest eigentlich wissen wie sich das anfühlt und wie die Leute um dich rum reagieren?

3
35
@HomerDD

Er gibt sich hier angeblichern Täter, lese dazu seine Beiträge.

0

Ich hab alles versaut und einen Korb bekommen - aber ich liebe es ihn zu lieben sollte ich deswegen trotzdem ihn weiterhin lieben?

Anfangs wo er gemerkt hat dass ich auf ihn stehe und wo ich äußerlich mich sehr verändert habe ins positive , hat er mir sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt . Hat mich angeguckt angelächelt und und und ...
Und dann habe ich ihn überrumpelt und ihm meine Liebe gestanden und wollte immer mit ihm reden . Im ersten Gespräch hat er noch nicht eine klare Antwort gegeben , und gesagt dass er mich zwar nett und sympathisch Findet aber mich nicht kennt weiß er nichts zu sagen. 
Und danach sind viele Dinge passiert wo ich auf seine Nerven gegangen bin und letztendlich hat er gesagt dass er kein beziehungsmensch ist aber dass wir befreundet bleiben können :(
Trotzdem liebe ich ihn Hilfe :(

...zur Frage

Ex Freund einer Alten Freundin?

Hallo, Der Ex Freund einer Alten Freundin von mir, mit der ich seit circa zwei jahren kaum noch etwas zu tun habe, hat mir gestern seine Liebe gestanden. Ich bin auch durchaus interessiert an ihm, wäre da die nicht die Vorgeschichte der Freundin meinerseits. Ich weiß nicht, was ich machen soll..Einerseits würde ich gerne mit ihr reden, jedoch weiß ich nicht ob sie vielleicht noch irgendwo etwas für ihn übrig hat.. und falls ich es tun würde, fällt mir kein gescheiter Weg ein dieses Gespräch zu beginnen und auch nicht was ich sagen soll.. was würdet ihr mir raten? Ich fühle mich komplett überfordert mit der Situation..

...zur Frage

Soll ich ihn nochmal darauf ansprechen oder die Sache einfach vergessen?

Hallo an alle :-) Mein Freund und ich sind jetzt schon über ein Jahr zusammen,wir kennen uns aber schon ca.2 Jahre.Gestern hat er mir eine Geschichte erzählt und ich weiß nicht,wie ich darauf reagieren soll:Wir wir uns vor ca.1 1/2 Jahren angefangen haben zu treffen,war er,nachdem wir uns,ich glaub so 2-3 mal getroffen haben,auf Urlaub.In dieser Zeit haben wir nicht geschrieben,wegen den Kosten.Damals habe ich ihn gefragt,ob im Urlaub etwas passiert ist (also ob er eine andere geküsst hat oder so).Er sagte "Nein". Jetzt hat er mir aber gestern gestanden,dass er,wie er damals auf Urlaub war,eine andere geküsst hat,mehr aber nicht war.Ich habe es vor ihm nicht zugegeben,aber mich hat es schon getroffen.Wir waren zwar damals noch nicht zusammen,aber wir haben uns schon geküsst,Händchen gehalten und auch unsere Freunde & Familien wussten damals schon,das zwischen uns was läuft!Da wir aber damals noch nicht zusammen waren,steht es mir ja eigentlich gar nicht zu,sauer zu sein,oder?Eigentlich bin ich mehr wütend darauf,dass er mich deswegen angelogen hat und es mir erst jetzt erzählt hat... Wie würdet ihr auf so etwas reagieren?Würdet ihr es einfach vergessen oder euren Freund nochmal darauf ansprechen? Danke für eure Antworten :-)

...zur Frage

Wie erklärt man einem Kind was Depressionen sind?

Liebe Forengemeinde,

zur Zeit recherchiere ich für eine Kurzgeschichte, in der es darum geht einem ca. 6 bis 7 jährigen Kind zu erklären was Depressionen sind. Bei der Geschichte handelt es sich um eine fiktive Handlung, ihr müsst euch also keine konkreten Sorgen machen. Das Kind hat davon gehört das ein Elternteil eines Schulkameraden an Depressionen leidet und möchte diesen Begriff nun von seiner eigenen Mutter erklärt bekommen. Leider habe ich selbst keine Kinder, so das ich mir nur höchst theortisch vorstellen kann, wie ich ein solches Gespräch angehen würde. Das Gespräch soll authentisch wirken und darum möchte ich kein "Fachchinesisch" rezipieren. Vielleicht gibt es unter euch jemanden, der selbst schon mal vor diesem Problem gestanden hat und mir von seinen Erfahrungen berichten kann. Das wäre bestimmt eine große Hilfe. Wichtig wäre mir die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie habt/würdet ihr einem ca. 6 bin 7 jährigen Kind den Begriff Depression erklären?
  2. Wie habt/würdet ihr die Symptome (Antriebslosigkeit, Freudlosigkeit, Traurigkeit) erklären?
  3. Wie habt/würdet ihr die Frage nach dem "woher kommt das und warum hast du das, warum bist du ständig traurig" erklären?
  4. Wie habt/würdet ihr auf Gegenargumente des Kindes; z.B. "ich habe auch keine Lust mein Zimmer aufzuräumen, muss es aber trotzdem tun" reagieren?

Vielen Dank für eure Antworten.

CyclonSword

...zur Frage

Versucht sie mich dazu zu bringen ihr meine gefühle zu gestehen?

Hi leute

Ich bin seit längerer zeit in ein mädchen verliebt und wir sind gut befreundet sie weiß aber davon nichts.Wir schreiben oft über Whats app und Snapchatten oft und schicken bilder ( Teilweise schickt sie mir auch welche wo sie ungeschmitnkt im schlafnanzug ist ect. also auch privateres)Heute hat sie mich gefragt ob ich in jmd. verliebt sei , da ich nicht sicher war was sie dagt wenn ich es gestehen würde sagte ich nein.Sie hackte auch eine weile lang nach hörte abr später wieder auf.Dann hat sie mir geschrieben das sie einen freund hätte .Ich dann total auf nicht eiversüchtig geschriben welchen denn :) dann hat sie mir ein bild geschickt wo sie eine Melone küsst ^^

Denkt ihr sie will mich dazu bringen ihr meine gefühle zu gestehen?

Würdet ihr als Mädchen noch mit einem jungen befreundet sein der euch sein liebe gestanden hat aber ihr es nicht erwiedert?

Wie sollte ich es wenn am besten sagen.( schreiben wäre zwar das einfachste aber das kommt bestimmt komich oder?)

Möcghte das mit ihr nicht versauen desshalb die frage :/

...zur Frage

Dürfen andere einen als Straftäter bezeichnen, obwohl die Strafe bereits getilgt ist?

Hi, in meinem Wohnviertel wohnt jemand mit dem ich ab und zu quatsche. Dieser Typ, 28 Jahre, hat zu mir gesagt, dass er ein großes Problem hat. Und zwar folgendes: Der Typ hat im Juni 2006 eine Straftat begangen, genauer gesagt, er hat sich kinderpornografische Dateien runtergeladen damals. Er hat das laut seinen Angaben damals nur aus "Neugierde" gemacht.

Jedenfalls, im Januar 2007 bekam er deswegen eine Hausdurchsuchung von der Kripo. PC wurde beschlagnahmt und es wurden 2 strafbare Bilder gefunden darauf. Im Juli 2007 ist er zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen verurteilt worden deswegen. (ca. 550 Euro Geldstrafe)

Da er in einem Mehrparteienhaus wohnt, hat eine neugierige Nachbarin diese Hausdurchsuchung mitverfolgt damals und hat das im Wohnviertel rumerzählt.

Das Problem von diesem Typ (er ist kein Freund von mir, aber ich will ihm trotzdem irgendwie da helfen) ist jetzt, dass er von 2 männlichen Personen im Wohnviertel immer wieder als "Kinderschänder" und "Kinderfi--er" beschimpft wird, wenn er spazieren geht. Laut seiner Aussage kam die Strafe damals garnicht ins Führungszeugnis, sondern lediglich in das "Bundeszentralregister". Und seit letztem Jahr ist auch in diesem Register kein Eintrag mehr, weil die Strafe daraus gelöscht wurde.

Kann dieser Typ diese 2 Personen anzeigen, die ihm seit Jahren (!!) immer wieder als "Kinderfi--er" etc. bezeichnen? Ich finde es nicht ok, was er getan hat damals, aber was die 2 Personen da abziehen ist auch total daneben find ich.

Oder habt ihr sonst einen Rat, was diesem Typ helfen könnte?? Danke und LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?