würdet ihr mit einem auge leben können?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würde auf jeden fall auf meine sehstärke verzichten und es nicht machen lassen! Man gewöhnt sich sehr schnell an so umstände, es gibt sogar kurse für fast-erblindete, damit sie sich schneller zurecht finden.

klar könnte ich mit einem auge leben. alles ist doch besser als tot zu sein, findest du nicht? man erträgt sehr viel mehr als man denkt wenn es soweit ist. der überlebenswille ist absolut stark.

"Es gibt Augenblicke, in denen man nicht nur sehen, sondern ein Auge zudrücken muß." - Benjamin Franklin

Würdet ihr jetzt sofort 3 Jahre im Gefängnis sitzen dafür bekommt ihr 100 Miliarden Euro. Mein Freund sagte sofort ja. Weil das Leben als durchschnitts Mensch?

Weil das Leben als durchschnitts Mensch sowieso fast wie ein Knast ist. Was meint ihr?

...zur Frage

Hagelkorn am Auge

Hallo,

ich habe ein hagelkorn am auge und war am Donnerstag beim Augenarzt, dieser hat es so angedeutet, dass dieses durch die Salbe die er mir verschrieben hat abschwillt. Doch mein Auge schwillte weiter und weiter an. Also waren wir heute beim Notdienst Augenarzt, dieser sagte dass es 3-4 tage dauert dann ist es groß und entleert sich und schwillt wieder ab. Gut bis dahin. Morgen muss ich aber in die Schule und ich seh fürchterlich aus. Krankschreiben wollen mich meine eltern nicht da ich sonst zuviel stoff versäume. Mit einer Sonnenbrille komme ich mir auch doof vor. Wie soll ich vorgehen? was würdet ihr tun?

Lg ANka

...zur Frage

Wie konnte es meine Freundin voraussehen?

Vor ca. 17 Jahren habe ich mich mit meiner damals besten Freundin über meine Zukunft unterhalten und sie meinte ich würde jahrelang nichts auf die Kette kriegen, mich hängen lassen, viel falsch machen im Leben. Eines Tages lerne ich einen Mann kennen, mit dem ich jahrelang ohne Sex eine Beziehung führen werde, die zerbricht irgendwann, ich würde an einem bedeutenden Tag schlimm vergewaltigt werden, mich von dem langjährigen Partner trennen. Jemand neues kennenlernen, mit dem sich aber dann irgendwann alles zum Positiven entwickeln würde, obwohl viel turbulent scheint.

Wie konnte meine Freundin mir das vor Jahren im Kindesalter bereits voraussagen? Habe da keine Erklärung für. Damals hat mich ihr schlaues Gerede Angst gemacht.

Ich weiß noch, dass ich sagte: Dass ich mir das nicht vorstellen kann. Und na toll: Da sagst du mir heute, dass ich eines Tages die schlimmste Vergewaltigung überhaupt erlebe. Habe damals schon lange über ihr Gerede nachgedacht, hat mich sehr beschäftigt.

Und zum Jahreswechsel ist alles eingetroffen, was sie sagte. So dass ich mich auch zügig dran erinnerte, an vor allem das Gespräch von damals.

...zur Frage

Augen-Op ja nein?

Bitte keine Antworten von Möchtegern Ärzten, sondern von Leuten mit eigener Erfahrung!

Kurz zu mir: -Ich bin 20 Jahre alt -Ich trage gefühlt mein ganzes Leben eine Brille -Kontaktlinsen vertrage ich nicht -Ich bin kurzsichtig mit ca. 4 Dioptrien auf beiden Augen -MEINE BRILLE STÖRT MICH! 😂 | -> deshalb habe ich mich über Laseroperationen am Auge informiert.

Allerdings bin ich mir total unschlüssig was ich von den ganzen Rezensionen im Internet halten soll. Ob die nun alle echt sind oder ob es Promo für die Ärzte sein sollen, kein Plan!?!?! 😓

Deshalb meine frage:

Hat jemand von euch solch eine Op hinter sich? Und gibt es oder gab es positive oder negative Ereignisse die ihr mit mir teilen wollt? Falls dies der Fall ist wäre es nett wenn ihr erwähnen würdet mit welcher Methode ihr behandelt wurdet🖒

Würde mich sehr über ernst gemeinte und überlegte antworten freuen. Danke! 😊

...zur Frage

Würdet ihr es wissen wollen, wenn ihr Krebs habt?

Ich weiß nicht, ob die Überschrift so passend ist, aber ich erzähle einfach mal, um was es geht.. Ich habe vor einiger Zeit mal die Frage gestellt, ob ihr euch eine Krankheit voraussagen lassen würdet oder lieber mit der Ungewissheit euer Leben weiterlebt wie bisher, die Meinungen waren unterschiedlich. Die Frage habe ich damals einfach nur aus Interesse gestellt, aber jetzt bin ich tatsächlich in so einer Situation, die mich persönlich betrifft und ich nicht weiß, ob ich zum Arzt gehen soll oder nicht. Ich war vor einigen Wochen bei meinem Hausarzt zur Blutabnahme, sollte dann wegen Verdacht auf eine Schilddrüsenerkrankung ins Krankenhaus zum Ultraschall, dort wurde mir dann mitgeteilt, dass mit meiner Schilddrüse alles in Ordnung ist, aber meine Lymphknoten sehr angeschwollen seien. Ich war zu dem Zeitpunkt nicht krank, erkältet oder so und deshalb sollte ich mich noch mal mit meinem HNO in Verbindung setzen, welcher dann meinte, man müsse eine Biopsie entnehmen lassen, um genaueres sagen zu können. Er sagte auch, es muss nicht unbedingt was schlimmes sein. Dieser letzte Satz hat mich nun sehr verunsichert, weil ich bis dahin nie an was schlimmes gedacht habe. Jetzt habe ich etwas Angst vor den Ergebnissen nach der Biopsie und weiß auch gar nicht, ob ich nun zu dem Termin gehen soll oder nicht. Was, wenn es tatsächlich Lymphknotenkrebs ist? Einige Symptome treffen zu und ich möchte einfach nicht mein ganzes Leben darauf einstellen und umkrempeln. Ich fange jetzt bald mit dem Studium an und möchte das alles nicht wegen so einer bescheuerten Krankheit aufgeben müssen(wegen eventuellen therapien usw.). Vielleicht ist es ja gar nichts schlimmes, aber ich weiß nicht, was ich machen soll. Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

...zur Frage

Leben in Rumänien?

Hallo.Ich hätte mal eine Frage. Undzwar meine Schwester will ende des Jahres nach Rumänien auswander.Da sie einen rumänischen Freund hat.Sie spricht gebrochenes Rumänisch.Ich hätte jetzt einfach mal die Frage für die Leute die es wissen,wie man denn in Rumänien lebt,wegen Geld und JOb und Häöusern und so ;) Ich bin auch am überlegen nach der Schule nach Rumänien zu ziehen :D Würdet ihr es abraten oder dher nicht? Was ist so eure Meinung oder Efahrung? Ich würde mich seeehr über antworten feuen. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?