Würdet ihr mit 10.000 Euro Bargeld euch aus dem Haus trauen?

30 Antworten

Ich bin auch schon Mal mit 200.000,-DM in Bar auf der Strasse unterwegs gewesen. Sicherlich begleitet Einen dann ein etwas merkwürdiges Gefühl, aber es steht ja nicht auf Einem drauf, so eine Summe dabei zu haben. Daher sehe ich das eher als Unbedenklich.

Was ich aber nicht machen würde, wäre zu einem Treffpunkt für den Autoverkauf zu erscheinen, womöglich noch alleine, spät abends, irgendwo abgeschieden. Der weiss dann nähmlich, dass Du mit so einer Geldsumme da auftauchst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das war auch fast genau die höchste Summe die ich jemals in bar transportiert habe, auch für ein Auto. Das fand ich jedenfalls auch nicht sehr toll und kann deine Bedenken verstehen. Alternativ könntest du ja auch überlegen dich mit dem Verkäufer in oder vor deiner Bank zu treffen und dort direkt die komplette Kaufabwicklung vorzunehmen.

Trefft ihr euch denn bei dem Verkäufer zuhause?

Grundsätzlich würde ich solche Geschäfte aber niemals in bar abwickeln - von daher stellt sich die Frage nicht, ob ich mich mit so viel Kohle aus dem Haus trauen würde.

Es kommt ganz darauf an, wo du lebst.

da ich auf einem Dorf lebe, habe ich nicht zu große Angst, mit 10000 € das Haus zu verlassen.

Wenn man aber in der Stadt wohnt, wäre es mir etwas unwohl im Bauch.

Wenn man aber in der Stadt wohnt, wäre es mir etwas unwohl im Bauch.

Ja wer kennts nicht, hier in der Stadt wird man täglich ausgebraubt lol

1
@sherso

Das habe ich nicht gesagt, aber mir wäre es unwohl dabei, in einer großen Stadt wie z.b. Berlin mit 10000 € Natascha draußen rumzulaufen.

0

Hm. Hab ich schon öfter gemacht. Am Anfang ist es in der Tat etwas ungewöhnlich, aber wenn man mal realisiert hat, dass es niemanden Interessiert (weil es ja niemand weiß) mit wie viel Geld man rumläuft, dann ist das ganz was Normales.

Was möchtest Du wissen?