Würdet ihr meiner Freundin derzeit einen Minijob raten bzw. welche Beschäftigung würdet ihr ihr raten, auf ihre Situation und Gesundheit berücksichtigt?

3 Antworten

Wenn sie an drei Tagen nicht kann, wird sie sich an den restlichen Tagen an zwei Arbeitsstellen zerreissen. Man muss das auch organisieren und es lohnt sich auch gar nicht.

Schau mal:https://www.steuertipps.de/beruf-job/einnahmen-lohn-gehalt/haben-sie-mehrere-minijobs-das-muessen-sie-wissen

Dann doch lieber einen Teilzeitjob oder ersteinmal eine Honorarbeschäftigung zu dem Minijob. Da kann man sich gegebenfalls besser die Zeit einteilen.

Statt zwei Minijobs kann man genauso gut eine Halbtagsstelle machen. Dann würde auch die Maßnahme wegfallen. Wenn sie mit Anfang 20 schon nicht in der Lage ist zu arbeiten, wie soll das denn die nächsten 50 Jahre werden?

Zudem es zeitlich und organisatorisch mit zwei Minijobs stressiger sein kann als mit einem TZ-Job, mal abgeshen von den Steuern...

4

Es sollte auch an das Problem Krankenkasse gedacht werden. Bei Minijob hat sie darüber keine KV.

Was möchtest Du wissen?