würdet ihr lieber bei der Pegida oder bei der Antifa mitlaufen?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Antifa, weil... 55%
Pegida, weil... 45%

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mitlaufen würde ich nirgends, und hab das auch nie gemacht. Ich hab mich viele Jahre auf der linken Seite engagiert - aber mit den Deutschlandhassern und Antideutschen (siehe antideutsch.org) in diesem Milieu möchte ich nichts aber auch gar nichts zu tun haben; als Gregor Gysi dann vor laufender Kamera erklärte, die Masseneinwanderung ohne Obergrenzen diene dazu, ein Wiederaufleben des Faschismus zu verhindern, hab ich 2015 mein Parteibuch zurückgegeben, ich engagiere mich jetzt bei der Opposition, die sich am Inhalt des Amtseides als Programm orientiert:

in Artikel 56 GG heißt es:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Antifa, weil...

Naja, wenn man sich die beiden Gruppen anschaut, stellt man fest, dass die Leute bei der Antifa jünger und schlanker sind, während die Pegida eher eine träge, alternde Masse Übergewichtiger ist. Ich will kein alter Fettklops sein!

Mir gefällt der Dialekt nicht. Außerdem sind alle (Ex-)Antifas, die ich in jungen Jahren kannte, respektable Persönlichkeiten geworden. Von Ärztin, über Psychologin bis hin zum Forscher an der Uni ist einiges dabei.

1
@barfussjim

Der Ansatz gegen Nationalismus zu sein ist ja fein. Partout gegen den Staat zu sein oder gar für Anarchie, kann ich indes nicht nachvollziehen. Ich wüsste zu gerne, wie das im Innern der Antifa ausschaut. Ob die sich als homogene Masse sehen, oder ob da auf der einen Seite Romantiker mit Gutem im Sinn sind, denen der autonome Krawallblock auf der anderen Seite zuwider ist.

Cool fand ich, dass die Antifa 2016 die Teilnehmerliste des AFD-Parteitages in Stutgart gehackt und geleakt hat. Entsprach vermutlich nicht dem Datenschutzgesetz, war aber durchaus informativ :o)

0
@napoloni

An meiner Schule war es ein loser Zusammenschluss von Freunden und Bekannten, die irgendwie links und gegen Nazis waren und sich bei einem autonomen Wohnprojekt und Veranstaltungszentrum engagiert haben. Die Teilnahme an Demos gegen Rechts war obligatorisch, aber auf Gewalt und Krawall aus war von denen Niemand. In der Schule waren sie fleißig und beliebt bei manchen linken Lehrern.

Da Antifas keine einheitliche Organisationsstruktur haben und sich jeder so nennen kann, kann es bei anderen natürlich wieder anders aussehen.

0
Pegida, weil...

Da Ich weder rechtsorientiert noch linksorientiert, und auch nicht rechtsideologisiert noch linksideologisiert bin; würde Ich nirgendwo mitlaufen. Wenn Ich mich dann aber aus irgendwelchen radikalen Gründen doch entscheiden müsste, dann die PEGIDA, da diese wenigstens nicht deutschlandfeindlich ist!

LG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich verfasste teils erfolgreiche Schriftwerke.

Alles klar... also wärst dafür, dass man Muslime, Migranten und Linke ermordet, nur damit man pro Deutschland ist?

0
@leben4

Ja, vielleicht noch etwas? Lesen Sie sich mal die Ziele der sogenannten PEGIDA erstmal durch, und sprechen Sie dann erst. Denn die Antifa ist tatsächlich gewaltbereit gegenüber Andersdenkenden aber nicht die PEGIDA!

LG

1
@Lucca1801

Nachdem ein Rechtsextremer Lübcke ermordet hat, nannten Pegida Anhänger Lübcke ein "Volksverräter"!

Welcher Antifa Anhänger hat je nen Politiker ermordet? Welcher Linksextremer hat ein Anschläg wie den in Halle oder München verübt? Welcher Linksextremer verübt Sprengstoffanschläge?

Und ist ja nicht so, dass Pegida Anhänger ständig den Hitlergruß machen...

Wer die Pegida verteidigt, ist in meinen Augen ein Unmensch.

0
@leben4
  • Der Schutz und der Erhalt unserer deutschen Identität muss Verpflichtung der Regierenden sein! Respektvoller Umgang mit unserer Kunst, Kultur, Sprache und unseren Traditionen. Stopp dem politischen oder religiösen Fanatismus, Radikalismus, der Islamisierung, der Genderisierung und der Frühsexualisierung von Kindern.
  • Der sorgsame Umgang mit Steuergeldern und das Bemühen, die Bürger zu entlasten, muss Regierungsverpflichtung sein! Verschwendung von Steuergeldern muss Straftatbestand werden. Die Möglichkeiten zur Senkung von Steuern und Abgaben müssen stetig geprüft werden. Das Steuersystem muss grundlegend reformiert werden.
  • Deutschland muss ein Zuwanderungsgesetz schaffen und umsetzen: nach demographischen, wirtschaftlichen und kulturellen Gesichtspunkten. Qualitative Zuwanderung statt ungeregelter Masseneinwanderung muss garantiert werden!
  • Die Auswirkungen der Asylkrise müssen geregelt werden!
  • - zentrale Unterbringung der Asylbewerber in entsprechenden, geschlossenen Auffanglagern bis zur Klärung ihrer Personalien und ihres Hintergrundes.
  • - die Entscheidung im eigentlichen Asylverfahren muss innerhalb von 3 Monaten erfolgen. Diese Entscheidung ist bindend, Rechtsmittel haben keine aufschiebende Wirkung.
  • - entsprechende infrastrukturelle und personelle Kapazitäten sind zu schaffen
  • - Grenzkontrollen sind bis auf Weiteres wieder einzuführen.
  • - als Fluchtgründe sollen nur Verfolgung wegen politischer Überzeugung, Religion oder persönlichen Merkmalen sowie Krieg, plötzliche Katastrophen gelten.
  • - Treffen von Vereinbarungen mit Nachbarländern über die Kosten der Rückführung müssen getroffen werden, sollte dies nicht gelingen, sind alle Asylbewerber an den betreffenden Grenzen zurückzuweisen bzw. umgehend über selbige zurück zu verbringen.
  • - einen Aufenthaltsstatus "Duldung" darf es nicht mehr geben
  • Die Familienpolitik, das Bildungssystem und das Rentensystem müssen reformiert und gerechter gestaltet werden. Besonders die Förderung einer nachhaltigen Familienpolitik muss Priorität erhalten, um einen Stopp oder sogar die Umkehr des demographischen Wandels zu erreichen. Der Kinderwunsch darf nicht aufgrund von wirtschaftlichen Ängsten unterdrückt werden. Alle Anstrengungen müssen unternommen werden, um das deutsche Bildungssystem wieder nach vorn zu bringen. Die Renten dürfen nicht sinken sondern müssen steigen (es muss effektiv mehr im Geldbeutel sein). 
  • Auf Bundesebene müssen Volksentscheide eingeführt werden! Nach Vorbild der Schweiz, um parallel zum Parteiensystem ein zweites Standbein der Demokratie zu installieren.
  • Recht muss konsequent angewendet werden! Ohne Rücksicht auf politische, ethnische, kulturelle oder religiöse Aspekte des Betroffenen.
  • Exekutive, Legislative und Judikative müssen materiell und finanziell besser, bedarfsgerechter ausgestattet werden! Beendigung des Stellenabbaus bei Polizei, Staatsanwaltschaft und bei Gerichten. Die Polizei muss besser an die neuen Herausforderungen angepasst, ausgestattet und geschult sowie weitergebildet werden.
  • Freundschaftliche Beziehungen zu allen Ländern der Erde! Sofortige Normalisierung der Verhältnisse zur russischen Föderation und Beendigung jeglicher Kriegstreiberei. Stopp allen Waffenverkäufen in Krisengebiete! Deutschland muss sich aus allen kriegerischen Konflikten heraushalten und sollte neutralen Status anstreben.
  • Es soll einen europäischen Bund geben! Es soll ein Bund starker, souveräner Nationalstaaten und Vaterländer entstehen, freundschaftlich verbunden in freier politischer und wirtschaftlicher Selbstbestimmung und dem gegenseitigen Respekt und Beisstand verpflichtet. Eine Reglementierung aus Brüssel ist nicht notwendig.

Das ist das Grundsatzprogramm der PEGIDA, also hören Sie auf irgendwelchen pauschalisierten Quatsch zu erzählen und Ich erinnere nur an die Rote-Armee-Fraktion und zusätzlich an tausende Polizisten und Zivilisten die von den Antifa-Anhängern radikal verletzt wurden.

Und nur wenn jemand, jemanden anderes als „Volksverräter“ bezeichnet, ist das kein Gewaltindiz! Der Lübcke hat eigenständig dazu gebeten/aufgefordert, dass jeder Andersdenkende in der Asylfrage das Land verlassen soll. In jedem anderen Land wäre er schon lange kein Politiker mehr, für so etwas.

LG

1

"dann die PEGIDA, da diese wenigstens nicht deutschlandfeindlich ist!"

Sie hassen Deutschland. Den Staat, die Politik, die Politiker, die Gesellschaft, das "System". Und alle Andersdenkenden.

0
Antifa, weil...

die ja gegen den Faschismus ist, dem größten Verbrechertum der Welt!

Wer die Antifa geißelt, macht sich verdächtig mehr oder minder rechtslastig zu sein.

Was ein Schwachsinn. 🤦‍♂️

LG

2

Wer die Antifa geißelt, hat deren Heuchelei und Linksterrorismus durchschaut.

0
@LeChuck01

gute Güte, was ist dieser Kommentar so was von dämlich

0
@voayager

So kommentiert nur ein gut Hirngewaschener.

Vielleicht erkennst Du deinen Stalinismus ja mal als das, was er ist. Verbrecherverehrung.

0
@LeChuck01

Ich bin kein Stalin-Anhänger, also verleumde mich nicht.

0
@voayager

Ob Stalin oder Putin, die nehmen sich in ihrem Verbrechertum nichts.

0

durch Kommunismus starben deutlich mehr Menschen als durch Faschismus. Außerdem steht auf dem Pegida Plakat ein Hakenkreuz was in die Mülltonne geworfen wird drauf.

0
@Lollalau

was willste denn hören ? die Wahrheit oder die üblichen bürgerlichen Phrasen ? Du bist recht schlecht informiert, was die Opferzahl in der SU und China anbelangt, andere sozialistische Staaten haben keine nennenswerten Opferzahlen zu beklagen. All die Opferzahlen über die SU und China sind meist dem "Schwarzbuch des Kommunismus" entnommen, wo die abenteuerlichsten Zahlen auftauchen, die unseriös kolportiert sind.

0
@voayager

sowas was du gerade machst ist genauso wie als wenn ich jetzt den Holocaust leugnen würde, jeder weiß doch das China 100 Mio Leute und die Udssr auch um die 80 Mio umgebracht hat. Hitler killte 50 Mio oder so. Nein ich will hiermit nicht Hitler in Schutz nehmen, Zedong , Stalin , Hitler sind alle gleich.

0
@Lollalau

Es hat keinen Zweck mit dir zu diskutieren, das ist lediglich verplemperte Zeit, due bist verbohrt und total unwissend, daher:

e.o.d.

0
@Lollalau

Hitler hat auch die 50mio in c.a 4 Jahren erreicht!

0
@voayager

Ja nee, is klar. Sobald es an unbequeme Fakten geht, werden diese als "unseriös kolportiert" verunglimpft.

Tjaja, die Wahrheit kann weh tun.

1
@leben4

Manchen Leuten fehlt selbst der letzte Funken Verstand. Nehmen wir mal an, in der SU wären wirklich 100 Mill. Menschen hingerichtet worden, dazu kommen noch die 27 Mill. tatsächlichen Toten im WK II, plus die zahlreichen Verletzten, wie hätte dieses völlig zerstörte Land, "hinführend" bis Stalingrad, immerhin in 5 J. trotzdem so weit wieder aufbauen können, dass es den Vorkriegsstand erreichte. Das ist offensichtlich diesen braunen Schwachköppen nicht beizubiegen. Wer nämlich nur eifert und geifert, ist dann halt mit Blindheit geschlagen, schlägt moralisierend-hysterisch um sich.

1
@LeChuck01

Nun werde mal nicht gar zu banal und deinen bloßen leeren Behauptungen, die so gar nicht substantiiert sind.

0
@voayager

Mehr als eine Aneinanderreihung von Beleidigungen hast du nicht zu bieten?

0
@Hinkelsteiner

Ich habe in meinem Text meinen gesunden Menschenverstand in Stellung gebracht, ich kann nun nichts dafür, dass du so vernagelt und blind bist, ihn nicht zu erkennen, ihn nicht zu schätzen.

0
@LeChuck01

Du bist lediglich unwissend, unklug und verbohrt, mehr auch nicht.

0
@voayager

Wenn dein gesunder Menschenverstand aus Beleidigungen besteht, solltest du zur AfD wechseln, die das angeblich auch so macht.

Sich mit dir abzugeben, ist Zeitverschwendung.

0
@Hinkelsteiner

Du meinst also, wenn jemand gezielt Falschmeldungen ausstreut, dann sollte ich einfach nur säuseln ? Wieso eigentlich ?

0
@voayager
Du bist lediglich unwissend, unklug und verbohrt, mehr auch nicht.

Aber klar doch.

Hauptsache Putin hat endlich ein Bremslicht an seinem Hintern angebracht, ansonsten steckst Du direkt bis zum Anschlag drin, wenn er mal unvermittelt anhält.

0
@LeChuck01

immerhin sorgst du für ungewollte Heiterkeit - you make my day

0
@voayager

Also schön, noch ein Versuch mit dir.

Welche Falschmeldungen? Über die Kriegstoten? Wer wieviel Millionen mehr umgebracht hat? Gaga.

Ich finde Falschmeldungen herrlich. Ich suche dann immer nach Links und widerlege. Aber ich beleidige doch nicht.

Du und andere haben krasse Meinungen geäußert. Das ist euer Königreich. Die kann man nicht widerlegen. Die Frage ist, ob man darauf antworten sollte.

0
@Hinkelsteiner

Aber ja, es ist schon ziemlich Gaga so hohe Totenzahlen annehmen zu wollen.

0

Was möchtest Du wissen?