Würdet ihr jemanden beleidigen nur weil er ein Spiel gerne zockt was nicht so ,,beliebt” ist?

7 Antworten

Ich beleidige niemanden. Jeder soll spielen können was er / sie will.

Allerdings sollte man meiner Meinung nach beim Kauf nicht nur auf die Werke, sondern auch auf die Macher (Entwickler und Publisher) schauen. Gerade Unternehmen wie EA oder Activision Blizzard.

Fifa und Fortnite waren und sind extrem beliebt. Ich glaube da gibt es halt wieder einige "Gatekeeper" die das Spiel dann haten weil es groß ist und zum Mainstream gehört und dadurch auch viele casual gamer Teil der Spieler sind. Was aber ja eigentlich kein Problem ist, nur nehmen es halt ein paar "Gamer" zu ernst.

Wenn man überhaupt was "beleidigen" bzw. kritisieren sollte, dann sind es die Firmen die, die Spiele rausbringen. Ich finde Fifa und Fortnite (und viele andere Games) aufgrund der ingame Käufe problematisch gerade wenn die Zielgruppe z.T sehr junge Menschen sind.

Bei Fifa habe ich noch das Problem das jedes Jahr das Gleiche Game rausgebracht wird und zum Vollpreis verkauft wird. Hier kann ich es nicht ganz verstehen wieso die Leute das mit sich machen lassen. Wenn es keine drastischen Sprünge in der Grafik gibt kann man die meisten Änderungen die ein neues Fifa Spiel bring auch durch ein Update implementieren, meinetwegen durch einen Aufpreis (wegen lizenzen etc.)

nö, können zocken was sie wollen, das ist mir egal.

Beleidigen? Nö.

Als gleichwertigen Gamer behandeln, wenn er Fifa spielt? Definitiv nicht. Fifa ist nur eine selbst laufende Geldmaschine von EA.

bei fortnite definitiv, bei fifa ist etwas spielraum lol, der wortwitz war aber gut...

Was möchtest Du wissen?