Würdet ihr jeden Tag Überstunden machen wenn diese nicht ausgezahlt bzw ausgeglichen werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mal ein paar Minuten mehr kein Problem oder mal wirklich im absoluten Notfall wenn etwas dringenst abgeschlossen werden muss, wobei ich auch hier eigentlich auf eine Bezahlung bestehen würde.

Wenn mir der Laden nicht gehört, ich kein unerhört großartiges Gehalt bekomme oder ähnliches, warum sollte ich dann meine Zeit gratis zur Verfügung stellen, vor allem jeden Tag? Davon ab, dass das wohl auch nicht zulässig ist Leute für 0 Euro täglich über Stunden mehr arbeiten zu lassen, wer gibt mir die Freizeit die ich verliere zurück wenn es keinen Ausgleich gibt? Man entwertet sich selbst, weil man sein Wissen und seine Energie kostenlos anbietet und am Ende profitiert davon nur der Chef, der sich so eine weitere Arbeitskraft sparen kann. Wozu mehr Angestellte, wenn diese doch freiwillig für 0 Euro weiter machen? Es ist schon eine Form des Respekts und der Anerkennung erbrachte Leistungen auf irgendeine Form zu honorieren. Tägliche Mehrbeschäftgung ohne jedweden Ausgleich grenzt an Ausbeute und Betrug, schlussendlich sind hier dann auch Steuern etc. dran geknüpft, die so unter den Tisch fallen. Ich glaube nicht, dass solche täglichen Gratisstunden am Ende des Tages irgendwo auftauchen werden.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jeden Tag Überstunden machen

Überstunden oder eher Überminuten??? Jeden Tag 2 Stunden unbezahlt zusätzlich arbeiten macht wohl niemand. Außer das Gehalt ist so fürstlich, dass selbstverständlich vorausgesetzt wird, dass man auch außerhalb des Arbeitsplatzes seine Emails liest, etc. Dann werden aber in der Regel die Stunden auch nicht dokumentiert - nennt sich Vertrauensarbeitszeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ich kann meine Lebenszeit auch sinnvoller nutzen als gratis Überstunden zu machen. Da helfe ich lieber ehrenamtlich in einem Tier- oder Obdachlosenheim. Denen ist mehr geholfen als jemanden, der sich an mir gratis bereichert. Ich denke so weil ich vor Jahren mal in so einer Situation war. Es hat sich niemand dafür bedankt, dass ich jede Woche 50 - 60 Stunden gearbeitet habe. Man konnte zwar Zeitausgleich schreiben, den man aber nie konsumieren durfte. Sowas mach ich nie wieder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinen Fall.

Ich würde keine einzige Überstunde machen, ohne dass ich einen Ausgleich dafür erhalte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht eine Minute länger.Nur um evtl. den Arbeitsplatz zu sichern ? ....kein Stück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeden Tag? 

Nein, warum auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nicht und ich hoffe, dass sich auch niemand dazu gezwungen fühlen muss, nur weil er Angst um seinen Arbeitsplatz hat. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?