Würdet ihr in meiner Situation eure Mutter verklagen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Nein 100%
Ja 0%

6 Antworten

Nein

Deine Frage ist sehr emotional, also fällt meine Antwort entsprechend aus:

Deine Mutter wußte sich nicht anders zu helfen, als deinen Vater zu verlassen. Dazu gab es gute Gründe. Hast du nie danach gefragt?

Für eine alleinerziehende Frau ist das Leben mehr, als nur schwer. Wenn sie nicht vom Amt alleine abhängig sein möchte, lautet der Umkehrschluss, das Kind zu vernachlässigen. Geld regnet nicht vom Himmel.

Wenn sie dann von der Arbeit nach Hause kam, war sie einfach geistig, emotional und körperlich total erschöpft.

Ehe du überlegst, ob du deine Mutter wegen irgendeiner Unterlassung zu verklagen, solltest du dir zunächst einmal vor Augen halten, was das alles bedeutet und welche Konsequenzen sich ergeben, wenn sich eine Frau mit Kind von ihrem Ehemann trennt!

Du suchst Antworten, du möchtest verstehen. Das ist gut.

Aber eine Klage würde die Fronten verhärten, niemals Frieden schaffen.

Hast du jemals versucht, mit deiner Mutter zu reden? Wie alt bist du eigentlich?

Hast du jemals darüber nachgedacht, daß du genauso sein könntest, wie deine Mutter?

Zu holen ist sowieso nichts bei ihr, Geld wirst du keins bekommen, was du allen Beteiligten vorwerfen kannst, ist nicht adäquat gehandelt zu haben.

Aber anstatt nun in Hass und Selbstmitleid zu versinken, könntest du durchaus auch mal das Heft in die Hand nehmen und dir dein Leben so gestalten, daß es lebenswert ist.

Die Wahl liegt bei dir.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tobi2556578
12.10.2016, 23:51

Danach kann man nicht fragen, die Mutter erzählt immer so, als wäre der Vater das A.Loch und beim Vater kann ich nicht genau sagen, ob er die Wahrheit sagt. 

Ja, klar, logisch ist sie sicher erschöpft gewesen (auch wenn sie eigentlich nicht danach aussah), aber dann frage ich mich, warum sie mich nicht einfach zum Vater ziehen ließ, wenn ich schon 1000 mal gesagt habe, dass ich zum Vater ziehen möchte.

Wegen der Trennung habe ich sie mal gefragt, aber sie erzählte mir nur Märchen. Und ich bin 18.

Ich werde sicher nicht so sein wie meine Mutter. Ich würde meine Kinder niemals schlagen. Klar, in einigen Bereichen sind wir uns schon ähnlich, aber das ist bei jeder Familie so. Jedenfalls würde ich in Sache Erziehung nie so handeln, wie sie handelte.

0

Hallo Tobi, deine Gedankengänge sind interessant und nachvollziehbar. Deine Mutter hat es offensichtlich vergeigt. Dennoch wirst du wahrscheinlich niemals Befriedigung verspüren, wenn du ihr etwas anlastest. Dein schlechtes Gewissen und die Traurigkeit werden dich immer wieder einholen und du wirst dich ewig fragen, ob das rechtens oder fair war. Das einzige, was du für dich tun kannst ist, den Kopf gerade halten und vorwärts zu blicken in eine möglichst stabile Zukunft, die du dir selbst aufbaust. Genialer Weise lässt du dich dabei von einem Therapeuten unterstützen. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Ich glaube kaum dass es etwas bringt sie zu verklagen. Das mit dem schlagen ist wohl schon verjährt und ohnehin nicht beweisbar und du kannst sie nicht auf Schadensersatz verklagen weil sie keine Zeit für dich hatte. Außerdem wenn sie kein Geld hat wäre selbst wenn eine Klage erfolgreich wäre kaum etwas zu holen. Und für Rechtsberatung solltest du eher einen Anwalt fragen und nicht einen Richter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tobi2556578
12.10.2016, 23:40

Ich dachte mir, da sie nicht den Anweisungen vom Gericht, jemanden zu beauftragen, mich zu betreuen, nachging und somit eine Abmachung verletzt hat.

0
Nein

Dir fehlt die grundlage um vor gericht zu gehen. Bringen wird es dir auch nichts.

Geh lieber in therapie und konzentriere dich auf dein leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Du müsstest die Gerichtskosten vorstrecken, wenn sie kein Geld hat bekommst du auch im Falle eines Sieges vor Gericht weder das Geld zurück, noch das, was du erstritten hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sind hier nicht in Amerika. Auf was willst du sie denn verklagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?