Würdet Ihr in Emden Ostfriesland Leben (Wohlstand, wenig Ausländer und Kriminalität)?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich würde auf keinen Fall nach Emden ziehen. Ist mir viel zu klein und viel zu weit weg von irgendwelchen interessanten Großstädten.

Außerdem regnets mir an der Nordsee zu oft.

Maisstueck 06.11.2016, 20:17

Bremen, Hamburg, Amsterdam oder England und Dänemark?

0
MrHilfestellung 06.11.2016, 20:19
@Maisstueck

Dänemark, Hamburg, England und Amsterdam sind viel zu weit weg. Und nach Bremen fährt man auch über ne Stunde. 

1

Wenn Du nach Emden ziehst, machst Du Dich bzgl. Arbeit vermutlich von den paar wenigen Arbeitgebern abhängig, die es dort überhaupt gibt. Bzw. anders gesagt: wenn Du nicht gerade einen Job hast, der in der Automobilbranche oder im Bereich See/Schifffahrt gefragt ist, dann könnte es schwer werden, dort überhaupt ein stabiles Auskommen zu haben.

Was andere Antworten bzgl. des Wetters angeht: ist alles Ansichtssache. Viel Regen: ja. Allerdings dafür auch deutlich mildere Winter, weil's nicht so weit unter Null geht. Schließlich ist die Nordsee als "Temperaturpuffer" direkt nebenan.

Mir wäre Emden als Stadt zum Leben allerdings viel zu langweilig. Da ist ja fast nichts. Und man kann auch nicht "mal eben" in eine größere Stadt nebenan fahren. Denn es gibt kein "Nebenan", sondern nur Kuhwiesen und Felder.

Ich bin aus Niedersachsen und ich bin vom Dorf, also extrem kleiner als Emden.

Nachdem ich in meinem Leben schon etwas herum gekommen bin (studiert in Hannover, gearbeitet in Hamburg, Rom und nun Berlin) würde ich nun nicht mehr nach Emden gehen wollen, um dort meine Rente zu beziehen.

Maisstueck 06.11.2016, 20:56

Hallo, danke. Wo würden bitte in Deutschland zb. wohnen? 

0
wfwbinder 06.11.2016, 21:43
@Maisstueck

Entweder zurück aufs Dorf in der Heide, oder in Hamburg, der wohl schönsten Stadt der Welt.

Tatsächlich werde ich mein Rentner dasein aber im Ausland verbringen, wo ich besseres Wetter haben werde.

1

Ich finde dieses Altstadtfeeling von Emden sehr attraktiv. Dazu kommt noch die Nähe zu Gewässern und eine Reise in benachbarte Länder sind auch sehr verlockend. Die Stadt ist auch nicht so hoch von den Lebenshaltungskosten wie etwa in München oder Berlin und bietet auch interessante Jobs, wenn man sich die Stellenangebote hier unter www.yourfirm.de/jobs/emden mal ansieht.

Emden als Stadt gefällt mir eigentlich nicht so besonders. Einerseits liegt das am Gesamtbild der Bebauung (weitgehend Nachkriegsbebauung, da Emden im 2. Weltkrieg weitgehend zerstört wurde). Andererseits haben die mir zu viele Blitzer an den Ampeln ....

Die nördliche Region von Emden (Krummhörn) ist zudem "tote Hose", also wenig Abwechselung. Das ist auch nicht unbedingt mein Fall, obwohl ich ansonsten recht gerne im Bereich der Nordsee unterwegs bin.

Ich liebe Ostfriesland.  Nur auf dem Arbeitsmarkt  sieht nicht in allen Bereichen so rosig aus.... und eigentlich wandert gerade die Jugend dort aus...und viele Ältere Menschen leben dort... ok vllt siehts in Emden als größte Stadt von Ostfrieslands anders aus.... aber ansonsten ist dort Flaute :-D aber ich liebe es dort trotzdem... allerdings nur für Urlaube


Es sind hier sehr viele autos mit WOB kennzeichen zu sehen. Anscheinend ist Emden in Deutschland nach Wolfsburg der größte VW Autobauer.

In Stuttgart, München oder Zwickau werden auch Autos gebaut -
mir ist aber neu das man dafür ein WOB ans Auto bekommt...


Stört mich aber nicht da es hier in Ostfriesland TATSÄCHLICH SEHR WENIGE BZW FAST KEINE MIGRATEN gibt. Das ist gut so.

Noch besser ist das es dort keine AfD oder Pegida-Demos gibt.

Aus Deinem Versuch eine Frage zu stellen ist leider nur Blödsinn geworden, also gib Dir beim nächsten Mal mehr Mühe. Du schaffst das...

Es gibt in Deutschland tatsächlich noch Orte, an denen die " Multikulti" - Hysterie vorbeigezogen ist. Allerdings wohl eher zufällig. Denn aussuchen können es sich die Bürger ja nicht.

Die Menschen in Norddeutschland sind von ihrer Natur aus eher zurückhaltend, auch anderen Deutschen gegenüber. Ist die erste Barriere aber erstmal überwunden, sind sie ausgesprochen herzlich. Da macht es auch kaum einen Unterschied, ob jemand Bayer oder Türke ist. 

Die Verhätnissmäßigkeit ist ausschlaggebend.

Maisstueck 06.11.2016, 20:25

Hallo Tennis, danke. Also ich liebe solche Menschen die nicht so hektisch und arrogant sind. Die Ostfriesen sind sehr neugierig wenn sie zb mit uns Migranten begegnen und sie sind ganz andere Deutschen als in Köln oder NRW. 

Das ist für mich genau der Deutschland von 80er oder 90er für mich.

Ich fahre auch gerne zu kleine Dörfer vorort und die Menschen sind sehr freundlich aber etwas züruclhaltend.

Naja hoffentlich ist Sachsen auch so wie hier. war noch nie in Ddr staaten. :)

0

Nee, die Gegend ist mir zu öde. 

Aber es gibt in Emden nicht so schöne Strände wie in Holland . . .

Maisstueck 06.11.2016, 20:13

Genau. von zandfoort bis ganz unten den haag tolle strände und gehwege. 

Emden ist sehr feucht und viel watt. oder? Und würden sie in Deutschland leben bitte?

0
altgenug60 06.11.2016, 20:15
@Maisstueck

Watt ist doch nicht schlecht. Hol dir ein Kilo. Damit läuft eine 60-Watt-Glühbirne eine ganze Weile.

1

Dann ziehe doch dorthin, mache Deine Erfahrungen, und erwarte hier keinen Schulunterricht zu Deinem zukünftigen Aufenthaltsort.

Frage ist unnötig und redundant!

Try out - find out - decide!

Das Wetter ist beschissen und Langeweile pur. Dort möchte ich nicht tot über´m Zaun hängen.L.G.



Ich habe hier keine Frauen gesehen mit Kopftücher



auch nicht solche???????????????????????????????


Queen mit Kopftuch - (Leben, Geschichte, Politik)

Ich weiß zwar nicht in welchem Emden du warst, aber nicht in Ostfriesland 😅
Achtung Ironie!

Was möchtest Du wissen?