Würdet ihr in einer Anime Welt leben wollen, und wenn ja, warum?

8 Antworten

Nein möchte ich nicht. In den meisten Anime-Wekten gibt es sehr grausame Schicksale und in der Welt zu leben, würde eine hohe Chance bedeuten, dass einen so ein Schicksal erteilen würde.

Zudem sind die Anime-Welten für dich nur deshalb interessant weil sie Fiktion sind. Wärst du in diesen Welten geboren, wären sie für dich Alltag und banal. Du würdest dich dort also genau so langweilen und die negativen Seiten sehen wie du es jetzt mit unserer Welt tust.

Es ist völlig okay sich mit Fiktion abzulenken, aber du solltest dich dabei nicht davon ablenken lassen dein eigenes Leben spannend zu gestalten.

Ich habe schon einige male versucht, mein Leben spannender zu gestalten. Aber es wird einfach nichts.

1
@MaxFischer1611

Du hast das was du tatsächlich willst, einfach nur noch nicht gefunden. Du musst weiter suchen bis du etwas findest, was du wirklich gerne und mit Leidenschaft tun kannst und was dein Leben spannend gestaltet und dich glücklich macht.

Das müsstest du auch wenn du in einer Anime-Welt leben würdest

0

Ich würde schon gern in einer Animewelt leben. Die müsste dann aber ohne Kämpfe sein, da ich mich ja sehr verletzen, beziehungsweise sterben könnte. Wenn ich mir grad so spontan eine Animewelt aussuchen müsste, würde ich mir Haikyu aussuchen, da dies ein normaler Sportanime ist. Außerdem wäre ich dann höchstwahrscheinlich auch einmal in meinem Leben sportlich oder halt ein „Kenma“.

Woher ich das weiß:Hobby
Von Experte Andrastor bestätigt

Ich würde sehr gern in einer realitätsnahen Anime-Welt ohne Magie leben. Meine Rückenschmerzen wären Geschichte da mein Busen keine Schwerkraft kennen würde. Ansonsten sehe ich keine Vorteile einer Anime-Welt, ich möchte nicht gegen Monster oder Ähnliches kämpfen oder von diesen gefressen werden. Der Arbeitsstress reicht mir, ich möchte nicht auch noch mit der Rettung meines Lebens beschäftigt sein.

Ja. Ich würde es gerne oder zumindest ausprobieren.. natürlich am liebsten als Haus character damit ich nicht sterbe hehe. Aber ich gucke grade Assassination Classroom und ich frage mich warum diese doofe Realität nicht etwas mehr sein kann wie in Animes.
Speziell zu AC frage ich mich natürlich warum Lehrer hier so sind wie sie sind. Die sollen den Schülern doch helfen und sie zu einer guten Zukunft führen aber anstatt dessen sind zumindest die Lehrer die ich hatte total ignorant. Aber mal abgesehen davon ist es ja in eigentlich jedem Anime so, dass die Charaktere einen Traum oder ein Ziel im Leben haben und dafür alles geben und dafür kämpfen. Ich hab nicht mal ein Ziel oder einen Traum. Ich hab keine Leidenschaft. Nicht mal ein Hobby.
außerdem hätte ich nichts dagegen gegen Monster zu kämpfen oder so. Nicht mal ein schweres Leben zu haben und mit der Angst zu leben jeden Tag sterben zu können.. dann würde wenigstens mal was passieren und man hätte einen Grund nicht sterben zu wollen. Außerdem wollte ich immer jemanden der mich unterstützt und der mir Dinge beibringt. Aber ich hatte nie so jemanden. Also immer wenn ich Animes gucke kommt es mir vor als würde ich die perfekte Welt vor meinen Augen sehen

natürlich kann man den Anime Charakteren einiges nachmachen. Sie lernen ja oft Neues und das können wir auch. Jeden Tag ein bisschen über ein neues Thema oder die Fähigkeiten verbessern. Wie können auch neue Dinge probieren zu denen wir uns sonst nicht trauen würden. Aber das sieht immer so viel leichter aus als es ist. Das muss man sich dann halt bewusst sein

Wenn dann nur in Neo-Tokyo 3 einem EVA steuern und Engel jagen.

Dafür bin ich aber leider zu alt, das wird wohl nichts mehr.

Was möchtest Du wissen?