Würdet ihr in diese Anlange investieren ?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Nein, weil ich nicht an den Erfolg glauben kann 66%
Ja, ich würde Investieren, nur wenn eine besondere Auswahl der Kinder stattfindet. 33%
Nein, weil... 0%
Nein, ich möchte keine künstlichen Finanzprodukte versuchen 0%
Ja, aber ich würde es eher als Spende ansehen ohne an eine besondere Rendite zu erwarten 0%
Ja, ich würde Investieren, selbst wenn keine besondere Auswahl der Kinder stattfindet. 0%

3 Antworten

Ja, ich würde Investieren, nur wenn eine besondere Auswahl der Kinder stattfindet.

Eigentlich recht interessante Idee: sollte aber wahrscheinlich in der Praxis scheitern. Die Anlage wird nämlich extrem langfristig und risikoverbunden: 

Die Kinder müssen getestet werden, wobei wieder Kosten anfallen. Dazu brauch man auch erstmal genügend Investoren...

 Bis die Kinder einen Beruf haben sind wieder viele Jahre vergangen und die Investoren haben viel Geld "verloren". 

Wer garantiert, dass die Zurückzahlung gewährleistet ist? Sollte das "Kind" nur mit ach und krach seine Familie ernähren können, warum sollte es dann noch zusätzlich 10% Zahlen und zusätzlich noch Lohnsteuer?

Aber man muss erst testen, bevor man urteilen sollte... Viel Erfolg ;)

blueseenInvest 28.06.2017, 21:25

zu1) ja, es dauert 10 jähre bis die ersten Gelder kommen, doch ab da könnten alle Neuinvestoren an der jährlichen Rendite teilnehmen. Aber es ist ja wie eine Rentenversicherung anzusehen.

zu2) Einfach gibt es schon

zu3) Man sollte schon das Risiko streuen, was ja in einem Fond stattfindet.

zu3b) Die Ernährung und die Familie muss für eine gute Ausbildung gesichert sein. Man kann ja die Eltern für die guten Leistungen der Kinder belohnen!

0
Nein, weil ich nicht an den Erfolg glauben kann

Demoskopie

Ich glaube du meinst Demographie...

Aktive Fonds sind nicht so mein Bier, schon gar nicht bevor ich eine Performance gesehen habe über einen längeren Zeitraum.

Nein, weil ich nicht an den Erfolg glauben kann

Das funktioniert nicht, zudem ist es moralisch fragwürdig.

blueseenInvest 28.06.2017, 20:49

Kannst Du das mit der Moral begründen?

0
archibaldesel 28.06.2017, 20:55
@blueseenInvest

Weil die Rückzahlung die Kosten weit übersteigen würde und die Investoren sich dem Verdacht aussetzen würden, High Potentials in Entwicklungsländern finanziell auszunutzen. Transparenter wäre es, einfach den Preis in Form eines Schulgeldes von Anfang an festzulegen, notfalls als Darlehen, das während der Ausbildung tilgunggsfrei ist. So funktionieren Privatschulen.

1
blueseenInvest 28.06.2017, 21:15
@archibaldesel

High Potentials Endstehen erst durch das Investment!

Dein Vorschlag würde keine Investment darstellen und dadurch Milliarden nicht für eine Verbesserung losgelöst werden und Millionen im vergleich weniger zu einer guten Ausbildung bzw. Studium kommen.

Geld kann man nicht einfach drucken!

0
archibaldesel 29.06.2017, 06:11
@blueseenInvest

Natürlich würde mein Vorschlag ein Investment darstellen. Darlehen sind nicht gratis. Aber darum geht es nicht. Deine Frage war, ob ich investieren würde. Klare Antwort: Nein 

0
blueseenInvest 29.06.2017, 21:12
@archibaldesel

Darlehen machen Banken, welches von den Zentralbanken finanziert wird. Das rechnet sich nicht, wenn man währungsübergreifend arbeiten muß. Und so Kurt auch keiner nach der Leistung. Solche Sachen machen Staaten und Politiker will ich nicht werden. Kannst ja gerne in die KPD eintreten und das zeug an den Mann bringen

0

Was möchtest Du wissen?