Würdet ihr für euren Partner auf Haustiere verzichten?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das wars dann eben. Für den Partner. Mich gibt's nur mit Katzen.

Aber so radikal sind nicht alle. Daher kommen die vielen Katzen, die wegen angeblicher Allergie im Tierheim abgegeben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Allergie würde ich drauf verzichten (meine Mutter ist selbst Allergikerin und ich weiß wie heftig das sein kann wenn man trotzdem dann in Kontakt kommt). Hat der Partner panische Angst vor dem ein oder anderen Tier (so wie ich vor spinnen) dann würde ich auch drauf verzichten mir dann so ein Tier anzuschaffen

Wenn es aber heißen würde "Ich will einfach keine" dann würde ich zumindest ab und an mal das Gespräch in die Richtung lenken und schauen wies sich entwickelt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er einfach keine will "weil is so" würd ich ihn bequatschen, die meisten Männer sind letzendlich doch so gestrickt das sie einige Zeit später ankommen "ich hab überlegt ob es nicht schön wär ne Katze zu haben", seine ganz eigene grandiose Idee ;) Hat bei mir auch mit dem Hund geklappt, er liebt die Dicke total obwohl er zu Anfang meinte das ein Hund nur Dreck macht und blöde ist...hab ihn ganz sanft vom Gegenteil überzeugt *lach*

Ist er nicht generell dagegen sondern hat eine Allergie gibt es die Möglichkeit Katzen schon bevor sie einziehen um einige Haare und Hautschüppchen zu erleichtern und testen zu lassen ob die Allergene überhaupt vorhanden sind. Nicht jeder ist gegen jede Katze allergisch, das hängt mitunter stark von der genauen Chemie ab. Kann klappen, muss aber nicht, dann muss ich leider verzichten aber den Versuch ist es wert^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich. Bei Allergie geht es nun mal nicht. Mir wäre dann mein Partner und dessen Gesundheit wichtiger. Zumal es um die Neu-Anschaffung eines Tieres geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn es um ein neues Haustier geht, würde ich natürlich darauf verzichten, insbesondere bei einer Allergie. Wenn ich allerdings schon viele Jahre ein Haustier habe, würde ich es nicht gleich am Anfang weggeben wenn ich jemand neu kennen lerne sondern erstmal abwarten, ob die Beziehung auch längerfristig hält. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich ne Katzen haben will, aber noch keine habe und mein Partner keine möchte, würde ich mir keine Katze zulegen.

Wenn ich bereits Katzen habe, aber mein z.B. neuer Partner keine will, so kann er sich verziehen, denn ich würde niemals wegen einem Mann meine Katzen, von denen ich 8 Prachtsexemplare habe, abgeben.

Zum Glück ist mein Mann nicht allergisch auf Katzen und er mag sie auch.

Also erübrigt es sich für mich, mir so ne Frage stellen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mir sind Tiere extrem
Wichtig. Ich fühle mich ohne sie nicht ganz. Manche verstehen das, manche eben nicht. Für mich würde es nicht  in frage kommen ( solange es  keine Situation gibt die dem
Tier schaden würde ) kein Haustier zu haben.

Allergien kann man aber manchmal
Bekämpfen.
Es gibt  Tabletten in der Apotheken und im dm mit der Freunde von mir gute Erfahrungen gemacht haben.
Außerdem
Kann man bei einem Hautarzt regelmäßig spritzen bekommen die die Allergie verschwinden lassen.  100% das das nach dem ganzen spritzen klappt ist es aber nicht.
Zu einem
Heilpraktiker kann man auch gehen. Da habe ch auch gute Erfahrungen mit gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

es kommt drauf an. Wenn mein Freund eine Allergie hat, dann würde ich ihm das keinesfalls zumuten. Angenommen die Allergie tritt plötzlich auf, dann gebe ich meine Tiere auch ab. So schwer es mir auch fällt. Mein Freund geht in so einem Fall nun mal vor. 

Wenn mein Freund ein bestimmtes Tier nicht möchte, was ich aber möchte dann rede ich mit ihm und kläre die Hintergründe und wir einigen uns auf was. Habe ich jetzt aber schon ein Tier und er erwartet von mir, dass ich es abgebe weil er es nicht will, dann kann er gehen oder es sich doch noch anders überlegen. 

Mein Freund ist aber nicht so. Er mag Tiere auch sehr gerne! :) 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MCLJT, deine Frage hat sich "Gott sei Dank" bei mir ( uns ) nie gestellt. Wenn noch kein Haustier vorhanden ist und der Partner eine Erkrankung hat würde ich sagen : Ja man sollte verzichten, jedoch wenn er z.B. keine haben will wäre es wohl nicht der richtig Partner.!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verzichte für meinen Freund auf Katzen und Schlangen.

Er mag Katzen, aber nicht in seiner Wohnung. In unserer Wohnung und zwei Hunden haben wir aber auch gar keinen Platz für zwei Katzen (Freigang wäre leider nicht möglich/mit starken Bauchschmerzen meinerseits verbunden), sie hätten einfach keinen ruhigen Rückzugsort. Außerdem müssten wir rechnen, ob wir uns noch zwei Tiere im Ernstfall (alle Tiere werden gleichzeitig krank) wirklich leisten können. Deshalb wäre eine Anschaffung momentan sowieso sehr unwahrscheinlich. Dafür habe ich eine Katze in Rumänien, die bei einer Freundin von mir lebt <3 

Seitdem ich klein bin, wünsche ich mir Schlangen und habe sogar schon alles für ein speziell angefertigte Terrarium zusammen. Allerdings haben mein Vater und mein Freund das gleiche Problem: Sie haben nicht direkt Angst vor Schlangen, fühlen sich in deren Gegenwart aber extrem unwohl. Daher kommt eine Anschaffung nicht in Frage! Wenn ich im Tierschutz über Gekkos, Vogelspinnen oder andere Exoten mir Beinen stolper, ziehen die eventuell bei uns ein. 

Unsere beiden Hunde haben wir gemeinsam ausgesucht. 

Ich bin bereit für ihn auf bestimmte Haustiere zu verzichten. Zu einer Beziehung gehört auch, dem Partner zu liebe, auf einige Dinge zu verzichten. Allerdings hätte ich keins meiner Tiere für ihn weggegeben! Weder meine Vogelspinne, noch meine Hündin (die aber bei meinen Eltern geblieben ist). Das wusste er aber auch von Anfang an und hätte das nie von mir verlangt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es nicht machen :'D da meine Schweinchen mir so ans Herz gewachsen sind :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man kann auch gegen allergien etwas tun, da müssten beide aufeinander zugehen, anstatt ein tier kategorisch auszuschließen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Partner allergisch ist dann ja.
Ansonsten einfach mit dem Partner reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv ja. Und wer das nicht tun würde, sollte sich einen Partner suchen, der ihm so wichtig ist, dass er das auch tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?