Würdet ihr fremdgehn verzeihen?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Niemals. Egal aus welchem Grund es passiert ist oder egal wie sehr es der jenige bereut und sagt dass es ihm leid tut. Selbst meine uroma damals sagte immer "wer einmal fremd geht, der wird immer wieder Fremdgehen."

Hallo!

Kommt auf die Situation an. Wenn es wirklich ein einmaliger Ausrutscher war, der vllt. noch durch übermäßigen Alkoholgenuss, Partystimmung und die Tatsache, dass keiner mehr wusste was er da eigentlich macht, zustandekam -----> dann könnte man drüber reden. Ich bin da nicht kleinlich, mit mir kann man über alles nochmal "verhandeln".

Aber wenn sich das Ganze wiederholt, auch wenn dann erneut Alk im Spiel war, würde ich die Reißleine ziehen & die Trennung ansetzen.. denn dann würde der andere beweisen, ein Problem damit zu haben sich im Griff zu halten. Sorry, alle Geduld hat mal ein Ende!

Vermutlich nicht. Auf jeden Fall wäre jegliches Vertrauen unwiderbringlich verloren und ohne Vertrauen gibt es für mich keine Partnerschaft.

Generell kann man das nicht wirklich sagen. Das hängt sehr von den äußeren Umständen ab. Abe ich gehöre eher zur "Nein"-Fraktion, da mir True und Vertrauen in einer Beziehung sehr wichtig ist.

Wenn man eine klassische Beziehung eingeht, muss man die, im Vorraus festgelegten Regeln einhalten, die in diesem Fall dadurch verletzt wurden, dass ein (Vertrags-)partner fremd gegangen ist. Dieses Ungleichgewicht führt zu folgenden Möglichkeiten, die du je nach individueller Präferenz auswählen kannst: Du kannst den Vertrag beenden um somit Schluss mit der Beziehung zu machen. Der Vorteil ist, dass sich nun, neue Möglichkeiten ergeben, wie zum Beispiel: die Festlegung eines neuen Vertrages, Finden eines neuen Partners oder das Genießen der entstandenen Freiheiten. Du musst aber nicht gleich die Beziehung beenden, denn die nächste Option ist es, dem Partner eine weitere Chance zu geben. Hierbei sollte allerdings wieder, auf die Einhaltung der vorher festgelegten Regeln verwiesen werden, da sonst eine erneute Missachtung ermöglicht werden würde. Diese Option ist jedoch mit erheblichen inneren, unangenehmen Spannungen verbunden, weil dafür das verlorene Vertrauen erst wieder aufgebaut werden muss. Da die Vereinbarungen nicht geschützt sind und ohne weiteres gebrochen werden können, sollte dir bewusst sein, dass das aller wichtigste Gut einer funktionierenden Beziehung das Vertrauen ist, welches durch die zueinander bestehende Liebe verstärkt wird. (Für den Fall, dass einem Leser die Intelligenz nicht ausreicht, Beschriebenes zu verstehen, fasse ich Gesagtes in Umgangssprache zusammen: Mach Schluss oder Vergib eine zweite Chance. Lege den Beziehungsrahmen fest oder passe ihn an und stelle sicher, dass ihr euch entsprechend vertraut. Dann wird einer erfolgreichen Beziehung nichts im Wege stehen). Ich wünsche dir viel Erfolg :D

Das kann man pauschal nicht beantworten. Fremdgehn gehört sich nicht, das ist ganz klar. Doch es gehört sich genauso wenig, das man dem Partner keine Aufmerksamkeit schenkt und es dadurch zu solcher Handlung kommt.

Kommt auf die genaue Situation an.

Wie du an den bisherigen Antworten schon siehst ist das sehr Situationsabhängig. Die variablen Faktoren sind vor allem folgende:

1. Waren Gefühle im Spiel oder war es nur Sex?

2. Tut es ihm/ihr wirklich Leid, dass dies passiert ist und ist er/sie selbst überzeugt davon, dass das nie wieder vorkommen wird?

3. Wie kam es überhaupt dazu? Wie kamen die beiden in diese Situation, dass sie an einer entsprechenden Stelle (z.B. Wohnung des/der "Fremden") allein waren und sich in die "Gefahr" begeben haben?

usw.

Ich habe zu dieser Thematik vor kurzem selbst mal eine Frage gestellt (mit Umfrage), die kannst du dir gern mal ansehen:

https://www.gutefrage.net/frage/einmaliges-fremdgehen-verzeihen---ja-oder-nein

Kann ich so nicht sagen. ich müsste die genaue Situation kennen,wissen,oder selbst durchleben!

Ja, nein, vielleicht. Leider gibst du keine Hintergrundinformationen, so dass eine Beurteilung deiner Situation nicht möglich ist.

Absolutes nein

Hallo! Eher nicht aber es könnte auch Ausnahmen geben. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Eigentlich nicht. Wenn aber derjenige, der fremdgegangen ist, es zutiefst bereut und einsieht, dass er einen schweren Fehler gemacht hat, dann würde ich es verzeihen. Es dürfte aber nicht noch einmal passieren. 

Ich handele nach dem Motto: Jeder hat eine 2. Chance verdient. 

ich habe meinem Freund damals verziehen und ich bin so froh darüber.

Würd mich intressieren warum er dir Fremd gegangen ist und vor allem warum du Ihm verziehen hast.

0
@SebaBal

wir hatten damals ein Fernbeziehung waren noch nicht solange zusammen nicht mal 1 jahr und er war es nun mal gewohnt zu bekommen was er will  Irgenwann haben wir uns dan dazu entschieden das wir beide es ernst meinen und uns lieben. Einfach hatten wir es nie. Jetzt sind wir 5 jahre zusammen und wohnen zusammen. In schönen Zeiten bleibt jeder bei dir aber sobald es schwer wird laufen sie alle weg. Und genau aus diesem grund haben wir immer zusammengehalten.

0

Ich selbst habe noch nie diese Erfahrung gemacht.

Allerdings sind einige mir bekannte Personen ihren Ehepartnern fremdgegangen. Seltsamerweise haben ausnahmslos alle Betrogenen nicht nur vergeben, sondern auch noch richtig um ihren Partner gekämpft! Und das obwohl alle über Monate eine Affäre führten.

In der Realität wird somit fremdgehen mehr als man glauben mag, verziehen.

Nein ! . Wer einmal fremtgeht der geht immer fremt 

Nein, aber diese Entscheidung muss jeder für sich treffen

Ich habe mal einen Kuss verziehen. war aber auch das einzige was ich verzeihen konnte und das letzte mal das ich etwas der artiges also "Fremdgehen" verziehen habe.

Welche Art von fremdgehen? Was ist genau vorgefallen?

Was möchtest Du wissen?