Würdet ihr euren wahren Lottogewinn auch vor allen verheimlichen?

... komplette Frage anzeigen

80 Antworten

Um in die Verlegenheit zu kommen, müßte ich erst mal einen Lottoschein ausfüllen ;-)

Ich meine mal gehört zu haben, daß Gewinnern mit Gewinnen in Millionenhöhe eine Beratung angeboten wird, damit der Gewinn nicht schneller weg ist, als er gewonnen wurde.

Nein, man sollte mit einem so hohen Gewinn nicht hausieren gehen. Sonst meinen viele, daran partizipieren zu können und der Gewinn schmilzt wie Schnee in der Sonne.

Es ist tatsächlich das Beste, das gewohnte Leben mit relativ wenigen Veränderungen so weiter zu führen, wie bisher.
Und von wegen, nie wieder Arbeiten zu müssen. Wenn man klug damit umgeht, kann das klappen. Aber für ein ganzes Leben sind 2 Mio. auch nicht sooo viel.

Und nach ca. einem Jahr merkt man, daß der Spruch stimmt, von wegen das Geld nicht glücklich macht.
Man schläft mit einer solchen Sicherheit unterm Kopfkissen sicherlich besser, aber Befriedigung findet man in einer Tätigkeit, die man kann und wo man eine gute Leistung bringen kann.
Das Gehirn des Menschen ist unersättlich auf der Suche nach Input. Und bevor man es mit Schrott füttert und es auf dumme Gedanken kommt, ist die Beendigung des Studiums eine gute Idee. Und dann in Ruhe eine Arbeit suchen, die einen erfüllt und befriedigt.

Gutes Gefühl, wenn man nicht gezwungen ist in jedes A... zu kriechen.

Alles Gute, möge es zum Segen gereichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreeAB
30.04.2017, 17:16

2 Millionen sind extrem viel. Er würde nicht einmal 50 Jahre arbeiten. Und wenn man 2M auf 50 Jahre verrechnet, dann sind das über 3300 Euro Netto im Monat.

1

So ist es recht, Studium fertig machen und dann mal sehen wie es weiter geht. Ich würde es auch niemandem erzählen. Das was Du den Eltern gesagt hast ist goldrichtig, und wenn es mal eng wird und Du sie unterstützen willst kannst Du ja nochmal eine Story raushauen.

Ich glaube das hat bis jetzt jeder bereut der darüber gesprochen hat. Plötzlich ist jeder Dein Freund und meint, daß Du etwas von dem großen Kuchen abgeben mußt. Es spricht natürlich nichts dagegegen, auf sozialer und karikativer Ebene viel Gutes mit dem Geld zu tun.

Auf jeden Fall gehe weise damit um, und es wird ja auch nicht weniger wenn Du nach dem Studium eine Arbeit ergreifst die sinnstiftend ist und Dich erfüllt. Und falls die ganze Story kein Fake ist, was hier auf GF leider viel zu oft vorkommt, meinen herzlichen Glückwunsch zum Gewinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sylviajakob
30.04.2017, 17:30

Wenn er jemandem helfen will und wird, muß er gar keine Story erfinden. Einfach sagen, freu Dich dass ich Dir helfen konnte und gut isses.

1

Ich finde es genau richtig, dass Sie das Geld für größere Projekte in der Zukunft aufheben, und auch, dass Sie einfach so weiterleben wie bisher, bis auf das neue Auto eben.

Auch richtig sind die Goldbarren. Was mir aber Sorgen bereiten würde, sind die 500.000 auf ein Tagesgeldkonto. Die Sparanlagen sind nur bis 100.000 Euro geschützt, und auch daran glaube ich nicht. Wenn es mal zu einer Abwertung oder eine Währungsreform kommt werden die Zuständigen in der Regierung sich nicht mehr daran erinnern. Ich würde dafür ein Grundstück kaufen, irgendwo in der Nähe einer Großstadt, oder in einer Gegend wo Sie gegebenenfalls selber mal wohnen möchten. 

Tja, Aktien waren bisher eine gute Anlageform. Aber so wie jetzt wird es nicht weitergehen. Und wenn mal eine Rezession kommt, was gar nicht unwahrscheinlich ist, denn die Wirtschaft verlauft wellenförmig, fällt der Wert der Aktien erst einmal. Das kann man zwar aussitzen, aber einen langen Atem braucht man dann doch. Wenn die Sparkassen etwas empfehlen muss man eher noch genauer hinschauen. Häufig empfehlen sie jene Papiere die nicht gut laufen, und die sie los werden wollen.

Aber richtig ist, dass Sie nirgendwo herumerzählen, dass bei Ihnen etwas zu holen ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leutzsch
16.04.2017, 16:59

Wow klingt gut. Also ich nehme gerne 12.348,67 € und bin nächste Woche schon selbst reich ;-). Gerne!

0
Kommentar von Marcmitc
18.04.2017, 23:32

Ich sehe auch die 500K auf dem Tagesgeldkonto sehr kritisch. Die Idee mit dem Grundstück ist eine gelungene Idee.

Stichwort Diversifikation ist angebracht und mindert das Risiko.

0

Ich finde es klug, daß Du dieses Geheimnis für Dich behältst, auch wenn es sicher nicht leicht ist. Und wenn Du nicht anfängst, mit Geld um Dich zu werfen, merkt in Deinem Umfeld keiner davon.

Es ist sehr beruhigend, daß Du Dich Deinem Studium voll widmen kannst und weißt, daß Du keine finanziellen Probleme haben wirst, wenn Du diese Linie beibehältst.

Und nach dem Studium kannst Du Dir in Ruhe überlegen, wo Du künftig arbeiten möchtest und Dir dort eine Immobilie zulegen, die Deinen Bedürfnissen entspricht.

Alles Gute für Deine Zukunft,

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo und Glückwunsch!

Dein Investment würde ich noch mal, von unabhängiger Seite überprüfen lassen...nur so als Einstiegstipp....

Als Lottogewinner wurdest du ja auch sicherlich von der Lottogesellschaft beraten...Und was raten sie als erstes? Den Gewinn geheim halten!

Letztendlich muss das vermutlich jeder Gewinner selbst entscheiden, wen er einweiht. Hat auch etwas mit der persönlichen Situation des Gewinners zu tun.

Im Gegensatz zu dir, bin ich schon etwas älter, und habe finanziell schon etwas vorgesorgt, lebe im eigenen Haus, und mein Job ist sicher, macht mir Spaß und ich würde ihn auch mit einem Millionen Gewinn nicht aufgeben.

Ich würde meine Familie einweihen. Meine Frau, meine Kinder, und meine Brüder. Und da geteiltes Glück immer doppeltes Glück ist, bekäme jeder von denen, etwas ab.

Aber das ist mein Ding, und ich kann verstehen, dass du mit dem Geld, deine Zukunft sichern willst.

Menschen sind verschieden, und niemand der deine persönlichen Verhältnisse nicht kennt, kann dir etwas raten. Aber prinzipiell würde ich sagen: Wenn man seiner eigenen Familie nicht trauen kann, kann man niemandem trauen!

Ich würde dir zum Abschluss noch mal raten, mit dem Gewinner Berater, deiner Lottogesellschaft Kontakt aufzunehmen. Der kann dir gute Tipps geben, wie du an eine wirklich unabhängige, konservative, sichere und gute Finanzberatung kommst. Denn nach dem was du hier schreibst, sehe ich da durchaus, einen gewissen Handlungsbedarf.

Alles Gute! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sylviajakob
30.04.2017, 17:33

ich kenne 2 Leute die jeweils einen 6stelligen Betrag im Lotto gewonnen haben. Eine hat 400.000 DM gewonnen und als sie es einer Schwester sagte, hat die sofort das Geld auf die restl. Familie verteilt, sodass der eigentlichen Gewinnerin nur noch 36.000 DM blieben für eine Sonderzahlung ihrer Eigentumswohnung. Der Zweite hat knapp 300.000 DM gewonnen und seinen Geschwistern, seiner Tochter und den Eltern was gegeben. Dem ist auch nichts geblieben.... ich frage mich, ob die Familie auch so großzügig verteilt hätte wenn sie Lottogewinner gewesen wären, wie diese beiden Beispiele.

0

Das machst du völlig richtig! Es ist dein Gewinn und sobald du es an die große Glocke hängst, steht eine Schlange von Bittstellern an deiner Tür, du hast plötzlich Freunde, die du nicht kennst, aber vor allem wird dir der Gewinn geneidet, das kommt noch dazu. Vermutlich wird dich die Lotto-Zentrale durch Fachleute beraten, wie du dein Geld anlegst und gewinnbringend noch dazu.

Alles Gute für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzt den Fall, dass du tatsächlich diese Summe im Lotto gewonnen hast, ist es doch für deine Frage unerheblich, wie du das Geld investiert hast. (Welcher Neuwagen von Opel kostet 10.000 €?)  Aber egal - sinnvoll ist es sicherlich, dass du es für dich behältst. Die einen werden sagen, dass du damit rumprahlst und den Großkotz spielst. Das macht der Neid. Und dann wirst du auf einmal sehen, wieviele beste Freunde du auf einmal hast....besonders welche deren Namen du nicht mal kennst.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neonagina
15.04.2017, 23:11

Mit dem üblichen Rabatt und ohne Sonderausstattung z.B. Opel KARL (ab 8.800), Opel Corsa (ab 9.600), Opel ADAM (ab 10.500)...

0

Selbstverständlich würde niemand etwas von einem solchen Gewinn erfahren!

Das Geld würde zur Tilgung von Teilen bestehender Haus- und Wohnugnsfinanzierungen im Rahemn vereinbarter Sondertilgungsmöglichkeiten verwandt.

An der Lebensführung nach außen hin ändert sich dadurch nichts; schon gar kein anderes Fahrzeug stünde an!

Um niemehr arbeiten zu müssen, dürften knapp € 2 Mio wohl kaum ausreichen; dafür scheinen Sie noch zu jung!?!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir beschäftigt da eigentlich nur eine Gedanke...

Du erzählst auf einem ÖFFENTLICHEN Internetplattform, dass Du 2 Mille gewonnen hast und was du damit alles gemacht hast. Was passiert, wenn einer aus deinem Kreis zufällig auch hier angemeldet ist und deine Eltern und Freundeskreis davon erzählt? Selbst wenn Du hier anyonym unterwegs bist, aber aus der Story die Identität kombinieren kann immer einer. ;-)

Das Geld ins Gold umzuwandeln ist eine miese Entscheidung - das Gold gibt es auf der Erde in Überfluss - und wenn kein Monopol wie bei Diamanten dazwischen funkt ist das Gold bald billiger. Du hättest lieber in Seltene Erden investieren sollen, denn die Wert steigt und steigt. Oder in etwas, was mit Laufe der Zeit immer wertvoller wird. Z. B. historische Stücke, die gut erhalten sind.

Wenn das kein Märchen zur Unterhaltung ist -  Riesenschwein gehabt, mein Guter.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde du gehst sehr vernünftig mit der Situation um!

Habe im Sommer 2012 mal 300.000€ gewonnen und habe es damals meinen besten Freunden erzählt weil ich dachte die behalten es für sich... Haben sie dann nicht und mein Leben hat sich schnell in eine persönliche Hölle aus schnorrern und "Du bist ein egoist" verwandelt.

Ich würde es niemanden sagen. Nichtmal deiner Familie außer du traust ihr zu 100%!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel wichtiger wäre für mich dein Vermögen zu sichern. Lege nur als Beispiel ein Drittel deines Vermögens in echte Rohstoffe an, die man auch in der Zukunft als wertvoll ansehen wird. Es ist wichtig, denn wenn eine Wirtschaftskrise kommt und sowas kommt irgend wann so oder so - ist dein ganzes Vermögen weg.

Wichtig ist: Immobilien kann man dir weg nehmen. Verlass dich nicht auf einen Rohstoff - es reicht ein Gesetz aus und schon ist dein spezifischer Rohstoff in Krisenzeiten illegal.

2 Millionen bedeuten vor allem Sicherheit - aber diese Sicherheit kannst du nur haben, wenn du das Geld so aufteilst, das es dir auch in größten Notfällen von Nutzen ist. Vielleicht hilft es dir auch dich mit anderen Reichen zu beschäftigen und was sie schlaues mit dem Geld getan haben. Setze aber immer auf mehrere Pferde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde es vor der Welt geheim halten, aber meine engsten Freunde und Familie bekämen etwas ab. Natürlich nicht alles verteilen und auch nur einmalig und nicht an "neue" Freunde, aber man kann mit ein bißchen Geld schon viel Freude bereiten.

Habe z.b. viele arbeitslose Freunde, die sich nicht mal einen Führerschein finanzieren könnten, denen würde ich den Führerschein und ihr erstes Auto schenken. Meiner Schwester würde ich den Studienkredit zurückzahlen und für meine Mama eine Wohnung kaufen mit lebenslangem Wohnrecht.

Es soll natürlich auch noch etwas übrig bleiben und so angelegt werden dass ich nie wieder arbeiten muss. Auf keinen Fall würde ich losgehen und das Geld verprassen. Weg ist weg und so viel Glück hat man nur einmal im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es genau so machen . Hauptsache nciht damit angeben und Protzen , den sonst wollen alle "einbisschen" was davon , was am Ende dann nichts ist . Vor allem auch am besten nciht deinen Eltern erzählen . Aus deinen 2 Eltern werden dann durch Erzählungen 30 andere Verwandte die das noch weiter erzählen !
Und ein Glückwunsch von mir! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde es super, dass du so bodenständig bleibst. ich finde es auch klug, nicht alles deiner familie zu sagen. selbst wenn diese es dir gönnen und alles, wird man früher oder später immer wieder darauf angesprochen werden und eventuell auch angepumpt. wenn deine familie mal probleme hat, kannst du ja selbst entscheiden ob du hilfst.

ich hoffe übrigens das ist wahr was du schreibst und wünsche dir jetzt viel spaß und glück in deinem "Luxus"-Leben :) ohne Nebenjob ist das leben sicher viel schöner und du wirst auch nie das problem haben dir über geld sorgen machen zu müssen. pass aber auf dass du dir keine falschen freunde zulegst und es wirklich geheim hälst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich? Du handelst genau richtig!

Es tut mir leid aber die Menschen sind zurzeit so egoistische Wesen geworden die nur Nutzen für sich selbst sehen. Naja, das waren sie schon immer.

Übrigens: Ich finde es mega gut, dass du es nicht an die große Leine hängst denn zeigt auch eine große stärke. Menschen die mit Reichtum angeben, sind meiner Meinung nach Arm nach Selbstvertrauen, Selbstliebe weil sie auf die Bestätigung anderer angewiesen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keinem was davon erzählen schützt dich natürlich vor "kann ich auch etwas davon haben?" (übrigens kann ich auch etwas davon haben? xP)

Desto weniger du den Leuten erzählst desto mehr Freunde hast du die nicht bloß hinter dir her rennen und Geld haben wollen (aso übrigens ich bräuchte da mal...)

Zur Miete: Ich würde dir Raten ein Haus davon zu kaufen als Altersvorsorge wenn du mal Rente bekommst, du hast nie ein Mietstreit und solange du student oder in einer WG wohnst ist das noch billig 300. Ich würde allerdings mir gleich davon ein neues Haus kaufen wenn ich in einer Stadt leben würde wo ich arbeit finde und die Häuser auch bezahlbar sind mit 2Mio. In München wär es da schon knapp!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch!

Würde ich einen solchen Gewinn machen (was nie passieren wird), würde ich es natürlich verheimlichen vor meinen Mitmenschen. Schon alleine, um Neidreaktionen zu verhindern. Im Prinzip würde ich so weiter machen wie bisher, mir aber nebenbei Wünsche erfüllen, z.B. eine Eigentumswohnung, was auch immer. Du bist niemandem etwas schuldig. Aber wenn Du mit Deinem Glück hausieren gehst, werden sicherlich Menschen auftauchen und Dir das Gefühl geben, dass Du ihnen moralisch etwas abgeben solltest. Meiner Ansicht nach solltest Du das nicht tun. Es ist Dein Gewinn, Dein Glück. Genieße es und freue Dich darüber!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist bereits vieles geschrieben worden was sinnvoll ist. ich denke nur: Spreche mit Deinen Eltern offen darüber, schliesslich haben die sich bisher scheinbar immer unterstützt und das Stusium mitfinanziert. Ich denke es ist eine ehrenwerte Geset sie darüber zu informieren und vor allem an deinem Glück teilhaben zu lassen, z.B. ein gemeinsamer schöner Urlaub, eine neue Küche für Deine Mutter oder ein Auto für Deine Eltern. Alles immmer im Rahmen, aber das sollte auf jeden Fall drin sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit knapp 2 Millionen - nie mehr arbeiten müssen? OMG, da muss man aber gut sparsam leben und keine Frau, Kinder usw. einplanen, denn mit einem anderen Lebensstandart geht das Geld flux weg.

Wichtig ist, dass du dir erst einmal eine Immobilie nach dem Studium kaufst und dann kommt das Ganze sowieso raus.

Aber den Eltern und co sagen kann man es schon. Man darf eben nur nicht protzen. Ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nooppower15
15.04.2017, 17:11

WTF, 2 Millionen Euro verdienen die meisten Menschen in 40 Jahren arbeit nicht

0
Kommentar von TitusPullo
15.04.2017, 18:48

Mit 2 Millionen ziehst du in ein Land wo die Zinslage besser ist und lebst von den Zinsen wenn du jetzt nicht ein auf Scheich machst.

0

Ich denke du bist bisher gut mit dem Geld umgegangen, heutzutage muss man sich eh Gedanken machen wen man vertraut... Ist schon eine Kritische Sache wenn man in solch einer Situation wie du steckst, da sieht man mal das Geld nicht alles im Leben ist. ICH denke es ist besser wenn du es erst mal noch für dich behältst, vielleicht kommt der Moment ja von ganz alleine wo du es deinen Eltern erzählen möchtest/kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?