Würdet ihr euren Freund/Freundin verlassen wenn..?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein wenn das einmalig vorkommt sicher nicht, ausser eine gegenteilige Kondotion wurde vorher vertraglich vereinbart. Wenn meine Partnerin aber einen so starken Alkoholkonsum vorzeigen würde dass dies mehrfach geschieht bzw. dass sie ständig Alkohol konsumierem würde, würde ich eine Trennung in Betracht ziehen und möglicherweise durchführen, ausser natürlich wir hätten andere Abmachungen vertraglich festgehalten.

Hi, also blöd ist die Frage nicht, nur mal so ;-)Wahrscheinlich würde ich zuerst einmal mit meinem Partner sprechen. Ich würde ihm/ihr sagen, dass ich das nicht in Ordnung finde und das ich mir Sorgen mache, wenn er/sie so etwas macht. 

Man kann ja trinken und auch so, dass man betrunken ist aber eine Alkoholvergiftung ist ein ganz anderer Schnack. Da muss man schon wirklich sehr viel trinken. Wenn dem Partner/der Partnerin die Sorgen aber egal sind, die man sich macht und er/sie das häufiger macht, ja dann würde ich mich von ihm/ihr trennen.

Nicht unbedingt. Zuerst würde ich mal mit ihm reden und ihn fragen, warum er das gemacht hat. Allerdings würde ich mir schon überlegen, ob ich mit einem Trunkenbold zusammensein möchte.

Wenn jemand sowas macht, dann hat diese person höchstwahrscheinlich große psychische probleme, und so jemanden dann zu verlassen hilft keinem von beiden. Wenn jemand so etwas tut, dann braucht er hilfe, und die sollte am besten von einem freund kommen. Deshalb nein, in so einer situation würde ich garnicht an schluss machen denken.

Sich zusaufen geschieht immer nur in voller Absicht. Unabsichtlich gibt es nicht.

Nach dem ersten Mal gäbe es ein ernstes Gespräch, spätestens nach dem zweiten Mal gäbe es nur noch "Tschüss" für immer und ewig. 

Wenn das EINMAL geschieht, muss niemand deswegen verlassen werden.

Man kennt den Partner doch. Trinkt er häufig und exzessiv, dann geht man. Passiert mal ein Vollrausch, beobachtet man das. Man lernt einen Menschen nie besser kennen, als wenn er betrunken ist....

Nein, das wäre für mich kein Trennungsgrund. Dann hätte meine Freundin halt ihre Erfahrungen gemacht und gut ist. Ich würde sie vielleicht sogar besuchen und ihr einen Blumenstrauß schenken

whabifan 30.12.2015, 16:39

Ich würde ihr sogar mon chérie schenken. Weniger um ihr schnellstmöglich wieder Alkoholkonsum zu ermöglichen, sondern vielmehr um ihr unmissverständlich klar zu machen dass sie weiterhin "mon chérie" ist.

0

Nein ich wurde mit ihr/ihm reden warum er/sie das gemacht hat

Es geschah aus einem grund du musst herausfinden aus welchem

nein, natürlich nicht

außerdem besäuft man sich immer absichtlich oder wie soll das aus versehen passieren?

Was möchtest Du wissen?