Würdet ihr eurem Arbeitgeber sagen, dass ihr Kampfsport betreibt?

7 Antworten

Hey Oekii,

Deine Leidenschaft für den Kampfsport, bzw. für Boxclubs, kann sich ja auch positiv auf das Arbeitsklima auswirken. Du könntest deinem zukünftigem Arbeitsgeber beispielsweise vorschlagen einen firmeninternen Boxclub, bzw. einen sogenannten "Fight Club" zu organisieren. Diese Fight Clubs sind in den USA sehr beliebt, bekommen aber mittlerweile auch immer größeren Zustrom in Europa. Mit diesen Fight Clubs kann man nach Feierabend arbeitsbedingeten Stress abbauen oder sich mit anderen Fight Clubs kurzschließen und mithilfe von Aktivismus dem Kapitalismus den Krieg erklären. Das Fight Clubs einerseits teambuilding sind und andererseits die Produktivität steigern ist durch renomierte Studien bewiesen.

LG, Mirko

Sag einfach, dass du Sport machst. Welchen Sport, geht deinen AG ja nichts an.

Ich persönlich hätte kein Problem damit, einen Boxer einzustellen.

Heutzutage ist es zumindest bei einer Bewerbung eher hinderlich kampfsport als Hobby anzugeben. Frag mich nicht warum. Das wurde mir von Experten mit Erfahrung und Feedback so erzählt. 

Ein privat Handy als Firmenhandy?

hallo,

es geht um folgendes: Wir haben von der Firma Handys bekommen.Alles gut soweit.

Jetzt hab ich nur bemerkt das an den Dingern weder eine Tastensperre funktioniert noch das sie benutzerfreundlich sind.

Zb sind die dinger so klein das man die runter schlucken könnte,das ist bei großen Fingern wie bei mir echt mühsam da eine nummer einzugeben.

Jetzt frage ich mich ob es denn möglich wäre das ich eines meiner alten Handys nehme das wesentlich besser ist von der Bedienung her.Mir ist es egal was im Schadensfall dann wäre...juckt mich ja nicht ob das ding in ner kiste verstaubt oder dann galt kaputt ist wenn ihr versteht was ich meine.

Kann ich das denn tun oder entstehen mir Nachteile dann?

...zur Frage

Wie Mieterselbsauskunft korrekt ausfüllen bei gleichzeitigem Jobwechsel?

Ich werde demnächst einen neuen Job antreten, der alte Arbeitsvertrag läuft noch bis zum Jobwechsel, d.h. es gibt keine Lücke. In diesem Zuge suche ich auch eine neue Wohnung und bin jetzt nicht sicher wie ich Fragen bzgl. meines Jobs in der Selbstauskunft korrekt ausfüllen soll. Gebe ich bei Fragen wie "Derzeitiger Arbeitgeber", "aktuelles Nettoeinkommen" den alten Jobs an oder den neuen? Ersteres wäre natürlich geschickter für mich, von Probezeit wollen Vermieter ja nichts hören...

Was schreibe ich bei "In ungekündigter Stellung seit" und "befristet beschäftigt seit"? Beides trifft ja nicht zu, die alte Stellung ist gekündigt, die "befristete" liegt in der Zukunft...

Außerdem wird oft nach dem bisherigen Vermieter gefragt. Den will ich aber ungern damit belästigen, zumal ich die alte Wohnung noch gar nicht gekündigt habe... Wie problematisch würdet ihr es sehen diesbezüglich die Auskunft zu verweigern? Ich habe irgendwie Skrupel anderer Leute Kontaktdaten herzugeben.

Danke schonmal für eure Antworten.

...zur Frage

Boxer-Hündin kastrierern?

Abend. Sind gerade am überlegen ob wir unsere Boxer Hündin kastrieren lassen sollen, da sie vor, während und nach der läufigkeit oft sehr aggressiv gegenüber anderen hunden reagiert. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Auch mit evtl. Inkontinenz? Das Risiko bei Boxern ist ja relativ hoch.

...zur Frage

Boxer als Familienhund?

Ich weiss es wurden schon oft ähnliche Fragen gestellt, die ich auch alle sorgfältig gelesen habe... Trotzdem würdet ihr einen Boxer als Familienhund empfehlen? Wir ziehen demnächst in ein Haus mit großem Garten und möchten uns gerne einen Hund anschaffen. Zunächst dachten wir an eine kleine Rasse da wir 3 Kinder im Alter von 8,6 und 5 Jahren haben. Im tierheim haben wir jedoch einen 8monate alten Boxer Rüde gesehen der meine Freund und mir mit seinem traurigen Blick sofort zugesagt hat. Nun meine Frage, ist es ratsam einen Boxer aus dem Tierheim zu holen ( selbstverstädlich wollen wir durch vorheriges mehrmaliges Gassi gehen den Hund kennenlernen ) ? Über Hunedschulen bei uns in der Nähe haben wir uns auch schon informiert da das ja sehr aktive Hunde sein sollen, nur wie oft ist so ein Training ratsam? Oder ist es ausreichend lediglich lange Spaziergänge zu machen (min 2 std ) ? Da ich nicht berufstätig bin hätte ich natürlich auch die Zeit den Hund sinnvoll zu beschäftigen. Nur eben weiss ich nicht ob er geeignet ist für eine Familie mit 3 Kindern ink. Katze da die Aussagen oft recht widersprüchlich sind und ich mich nicht alleine auf den ersten Eindruck und die Aussage eines überfüllten Tierheimes verlassen will. Danke schon mal im vorraus ;)

...zur Frage

Sind Briefzusteller ausgebildete Fachkräfte oder ist dafür keine Ausbildung von nöten?

Sind die üblichen Briefzusteller der deutschen Post eigentlich ausgebildete Arbeitskräfte, oder stellt die Deutsche Post für diesen Beruf auch ohne Ausbildung ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?