Würdet ihr eure Kinder dazu zwingen die Haare abzurasieren?

Das Ergebnis basiert auf 50 Abstimmungen

Nein ich finde das unnötig 62%
Ja ich würde meinen Kindern auch die Haare abrasieren 38%

Weisst du noch welcher Stamm das ist und wie dort dann die jüngeren Mädchen, jungen Frauen und die Jungs die Haare haben? Finde zu Russland nichts, nur zur Mongolei.

War vlt Mongolei, Sibirien auf jedenfall. Ich frag mal nach, schrieb mir einfach per dm

28 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja ich würde meinen Kindern auch die Haare abrasieren

Ich finde es sehr wichtig, dass Kinder lernen, dass Oberflächlichkeiten wie die Frisur, Haarfarbe, Augenfarbe usw. nicht den Charakter ausmachen.

Darüber hinaus ist es eine unfassbar befreiende Sache, mal so ganz kurze Haare zu haben. Ich selbst habe vor ein paar Monaten meine Haare von mittellang auf 9 mm gekürzt und ich kann garnicht in Worte fassen, was das für ein abgefahrenes Gefühl war. Vor allem Frauen empfinden es als ein Muss, lange Haare zu tragen. Das ist dann nicht mehr wirklich ihre eigene Entscheidung, sondern die Entscheidung der Gesellschaft.

Trotzdem würde ich das mit dem Kind gemeinsam entscheiden. Ich würde mit ihm darüber sprechen und wenn ich merke, dass das Kind absolut nicht damit einverstanden ist, würde ich erstmal Zeit verstreichen lassen, bis ich es erneut thematisieren würde. Wichtig ist auch, Ausgrenzung zu vermeiden. Wenn es allerdings, wie du schreibst, im traditionellen Kontext stattfindet, dann ist das wahrscheinlich nicht so relevant, weil dann viele Menschen diese Entscheidung treffen und es in dem Stamm dann im Allgemeinen auch als positiv angesehen wird.

Ja ich würde meinen Kindern auch die Haare abrasieren

Ich würde meinen Kindern die Haare abrasieren weil ich selbst eine Glatze trage aus Überzeugung und es für Kinder auch angemessen finde.

Eine Glatze ist eine tolle Frisur die jeder einmal im Leben haben sollte.

Aber selbstverständlich müssen die Kinder das auch wollen und von sich aus den Wunsch äußern geschoren werden zu wollen. Eine Zwangsrasur hat sicher auch etwas sehr inspirierendes, aber Du kannst es natürlich ein Stück mit beeinflussen indem Du Dir z.B. vor den Kindern die Haare abrasierst.

Ich denke lass Ihnen diese Entscheidung frei und rasiere ihnen den Kopf wenn sie auf Dich zukommen.

Ja ich würde meinen Kindern auch die Haare abrasieren

Ich denke, das kann man schlecht aus unserer Sicht beantworten.

In unserer Kultur gibt es noch immer einen Zwang, dass Mädchen (lange) Haare haben müssen. In anderen Kulturen dagegen ist es normal, die Haare in einem bestimmten Alter abzurasieren (Indien, Mongolei, z.T. in Russland), sei es aus religiösen Gründen oder dem (Irr-)Glauben, dass sie damit besser wachsen. Für die Kinder ist das gar nicht schlimm, im Gegenteil, Kinder sind von Natur aus neugierig und die mit einer Glatzenrasur einhergehende Veränderung eine spannende (Selbst-)Erfahrung. Ohne den kulturellen Druck, lange Haare tragen zu müssen, können Kinder eine Kopfrasur frei und entspannt genießen.

Falls man das in unserem Kulturkreis machen will, gehört da schon Mut zu. Eltern müssen Ihre Kinder sehr genau einschätzen können, ob sie eine Glatze selbstbewusster macht oder ob sie sich damit ausgrenzen lassen würden. Ich rate Eltern, die unsicher sind, immer dazu, zunächst einmal sehr stramm sitzende Cornrows zu machen, da sind Kopfform und -haut schon gut zu sehen, aber die Haare noch da. Wenn es damit im sozialen Umfeld klappt, können die Haare anschließend gut ganz abrasiert werden.

Sind die vorgenannten Voraussetzungen erfüllt, kann die Initiative zur Glatzenrasur gern auch von den Eltern ausgehen. Die Eltern sollten ihren Wunsch dann klar und unmissverständlich äußern und mit dem Kind über seine Bedenken reden. Letztendlich sollte aber klar sein, dass an der Glatzenrasur dann kein Weg mehr vorbeiführt. Wenn man es richtig macht, kann so ein "shave day" ein Spaß für die ganze Familie werden. Ich kann aus eigener Erfahrung jedenfalls sagen, dass ich vor Stolz fast geplatzt bin, als ich das erste mal mit meinen Töchtern als Glatzenmädchen unterwegs sein konnte und wünsche diese tolle Erfahrung auch vielen anderen Eltern!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – rasiere sowohl mir selbst, als auch meinen Töchtern den Kopf

Manches von deiner Sichtweise klingt schon echt intressant, manches kann ich aber auch nicht wirklich nachvollziehen.

Ich finde jetzt nicht das es einen gesellschaftlichen Zwang dazu gibt das Mädchen lange Haare haben müssen, aber Glatze ist natürlich gearade für Kinder schon auch ein Extrem.

Aber finde man sollte Kinder dann eher Fotos zeigen und sie dann selbst entscheiden lassen.

Aber wenn dann wäre es doch einfacher ihnen die Haare schrittweise kürzer und kürzer zu schneiden. Dann müssen sie nicht gleich auf einmal soviel Haare lassen, und wenn sie dann mit der Zeit eh immer kürzer werden, gewöhnen sie sich dann auch leichter an noch kürzere Frisuren, würde ich mal vermuten.

0

"Letztendlich sollte aber klar sein, dass an der Glatzenrasur dann kein Weg mehr vorbeiführt."
Das finde ich nicht in ordnung. Die kinder sollten entscheiden dürfen.

0
Nein ich finde das unnötig

Natürlich würde ich keine Kinder dazu zwingen, aber ich glaub wie solche Gruppen denken kann man sich nicht vorstellen. Aber glaube die werden eh immer weniger, weil wenn eine Gruppe Fernsehen schaut und Internet nutzt dann wird sie sowas nicht von Kindern verlangen.

Nein ich finde das unnötig

So ein Ritual finde ich garnicht gut, selbst wenn sich die Eltern nicht einmischen.

Weil glaube das sich die Kinder dann immer unglücklich und unzufrieden finden egal wie sie sich entscheiden.

Wenn sie mitmachen fühlen sie sich wahrscheinlich unwohl, und weis nicht was sie nachher fühlen. Und wenn sie nicht mitmachen dann fühlen sie sich als Loser.

Bei bei einer Haarschneideparty wo ich war ähnlich.

Was möchtest Du wissen?