Würdet ihr euer Kleinkind einer 14-Jährigen anvertrauen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Auch ich sage leider nein - ich kenne beide Seiten- deine = habe selbst noch ein Kind ca. in deinem Alter,auch die Seite der Mutter mit dem Kleinkind (Freunde, Bekannte...).

Selbst meinem eigenen "großen" Kind würde ich abraten, auf ein (fremdes) Kind über einen etwas längeren Zeitraum aufzupassen. Gerade die Kleinen sind noch sehr unberechenbar. "Einfach" aufpassen hört sich leichter an, als es tatsächlich ist.

Maximal würde ich auf dein Angebot zurückgreifen, wenn ich in der Wohnung etwas arbeiten möchte, somit nicht so wirklich Zeit habe zum Spielen. Dann ev. könnte ich mir vorstellen, dass du als großer Spielkamerad (bezahlt) kommst.

Ich würde dich erstmal fragen, wie du mit Kindern in bestimmten Situationen umgehen würdest.

Läge deine Antwort ungefähr auf meiner Wellenlänge, würde ich dich ein Kleinkind anvertrauen.

Mit erzieherischen Antworten wie zum Beispiel "Kinder müssen teilen" oder ähnlichem würde es nichts werden.

Ja das würde ich tun, hab selber in diesem Alter Kinder gehütet und meine Kinder auch gelegentlich hüten lassen.  Genau wie meine Töchter auch Kinder gehütet haben. Kommt nur darauf an wie zuverlässig du bist.

Bei uns können 14 -jährigen auch Baysitterkurse beim Roten Kreuz machen und sich auf eine Liste setzen lassen.

Kommt darauf an. 

Ich würde dich zu einem "Vorstellungsgespräch" einladen und mir ein Bild von dir machen. Außerdem würde ich mir ansehen, wie du mit meinem Kind umgehst, dein Verhalten ihr gegenüber usw. 

Würde in dem Moment alles passen, inklusive Sympathie zwischen uns beiden - und natürlich auch zwischen dir und dem Kind - könnte ich mir grundsätzlich vorstellen, dich, bzw. ein Mädchen in deinem Alter, stundenweise zu "buchen". 

Allerdings ist meine Tochter auch schon fünf. Bei einem Kind unter drei hätte ich da sicher so meine Bedenken. 

Bei unter drei jährigem würde ich mich auch nicht trauen, Baby schon gar nicht.

0

Generell würde ich es dir anvertrauen mit 14.

kommt darauf an, ob du eine Bekannte von mir bist, oder eine Fremde?

dann möchte ich dich erst näher kennen lernen, bzw. eine Weile dabei sein, um zu sehen, wie es mit dir u. dem Kleinkind klappt?

Nein, würde ich ganz sicher nicht (auch, wenn ich noch keine Mutter bin).

das hängt von der verantwortungsbereitschaft der 14.jährigen ab.

Nein.

ich würde es auch nicht tun. Und schon gar nicht von einer anzeige (fremde)
Nichts gegen dich.!!!

Das ist sehr schwer, wenn man die 14-Jährige kennt und Sie als vertrauenswürdig kennt, sicher kein Problem. Bei einer Unbekannten (Anzeige) ist das sehr schwer und wenn Angebote von Älteren da sind, warum dann auf eine 14-Jährige zurück greifen?

Das weiß ich und das kann ich ja auch verstehen, aber ich such halt trotzdem nach sowas

0

Stell dir mal vor es passiert was mit dem Kind.Du als 14 Jähriger hättest in solch einer Situation keine Ahnung was du machen solltest.Auserdem kannst du nichts nachweisen.Und ein Kind ist eine große Verantwortung und kein Spielzeug.Also nochmal nein.Würde ich auch nicht bei einer älteren Person machen 

Leider nein. Einer 14-jährigen würde ich diese Verantwortung noch nicht zutrauen.

Ganz klar Nein!!!

Mit Ausnahme es sind ENGE Verwandte!!!

du besorgst dir besserr ein ausgebildeten fortgeschrittenen Babysitter!

Die wissen was sie tun und haben dass schon oft gemacht,das ist eindeutg besser!!!

Bitte nimm dir kein 14 jährigen Babysitter,es kann wirklich gefährlich werden!!!

LG aynek2003:-)

Ehrlich? Einer fremden 14 jährigen nicht.

Wenn ich sie aber aus dem "Umfeld" schön länger und genauer kennen würde vielleicht.

Warum auch nicht, ..

Was möchtest Du wissen?