Würdet ihr euch selbständig machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein Risiko gibt es immer. Du musst vorher genau abklären, ob es reicht um deine Kosten zu decken und zu leben. Ansonsten ist es sehr belastend, wenn du ende des Monats die Rechnungen nicht bezahlen kannst.

Ich bin selbständig und betreibe einen Internethandel, auch hier ist es nicht einfach jedoch finde ich das Risiko ist geringer als wenn man sich einen Laden mietet oder vorher viel investieren muss, ich kann von zuhause aus arbeiten und mir meine Zeit entsprechend einteilen.

0
@Simba1972

Natürlich. Das ist eh das A und O, die Fixkosten und die Investitionen so klein wie möglich zu halten. Aber je nach Vorhaben sind die Auslagen trotzdem gross, dass man innerhalb kurzer Zeit ruiniert sein kann, wenn der Laden nicht läuft.

0

Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, ohne jegliche Fixkosten eine Selbständigkeit aufzubauen!

0

Ich stand schon mal vor der Wahl, arbeitslos zu sein, oder mich selbständig zu machen. Ich habe mich nicht für die Selbständigkeit entschieden, weil ich viel zu undiszipliniert bin. Ich hatte einen Job bei einer Versicherung, wo ich auch selbständig arbeiten musste, aber festangestellt war. Ich habe lieber Zeit vor dem PC verbracht, als Kunden zu aquirieren. Computerarbeit ist mein Ding. Wenn es da was gäbe, würde ich darüber nachdenken.

Mit Computern gibts doch ne Menge Möglichkeiten, könntest zum Beispiel als PC Doktor arbeiten und Leuten zuhause bei PC Problemen,Installationen etc. helfen.

0
@Simba1972

Dazu bin ich nicht klug genug. Ich dachte eher an Schreib- und Zeichenarbeiten. Aber davon gibt es schon genügend, die nun mittlerweile auch nicht mehr überleben können, weil das fast jeder selber kann.

0

ich bin seit 1 1/2 jahren selbstständig und es ist verdammt schwer. sitze seit 4 wochen zu hause weil die kunden jetzt keine pflanzen kaufen, zu warm. stehe auf wochenmärkte.

Wenn man sich im Markt positionieren kann und etwas ausgefallenes anbieten kann, warum nicht. Ich würde mich aber nicht selbständig machen wollen, dafür fehlt mir die Idee und die Fähigkeit. Ich wollte auch nicht das Risiko tragen wollen. Dann lieber in Festanstellung und etwas weniger verdienen.

Das stimmt schon aber Arbeitsplätze sind heutzutage ja nicht so häufig wie Sand am Meer, man kann das Risiko ja so gering wie möglich halten und sein Geschäft nach und nach aufbauen und erweitern.

0
@Simba1972

Ja natürlich, sehe ich auch ein. Ich möchte ja nicht dazu abraten sich Selbständig zu machen. Das muss jeder selbst wissen. Ich kenne einige die waren jahrelang selbständig, haben aber in díeser Zeit nichts ansparen können, da es immer nur gerade dafür gereicht hat die Kosten zu decken. Wovon leben sie dann im Alter? Als Selbständiger können sie keine Rente vom Staat erwarten, die müssen dafür selbst vorsogen.

0

Wenn ich gesundheitlich dazu in der Lage wäre, würde ich einen Familiendienst eröffnen (Krankenpflege und Kinderbetreuung)

Solche Dienste sind glaube ich immer gefragt, dazu muss man aber auch wieder eine Ausbildung haben damit man das machen kann denke ich.

0
@Simba1972

Ja klar, die entsprechende Ausbildung braucht man aber doch in fast allem.

0

Selbständigkeit ist immer noch der beste Weg in ein selbstbestimmtes Leben mit leistungsorientierter Vergütung. Die aktuell andauernde Wirtschaftskrise hat gezeigt, das das schnelle Geld auch ein hohes Risiko birgt. Doch es gibt auch Möglichkeiten, ohne jegliches Risiko eine Selbständigkeit aufzubauen, die ein rezessionsresistentes Einkommen Ermöglicht. Die Wellness- & Gesundheitsranche ist in den letzten drei Quartalen nicht nur stabil geblieben, sondern gewachsen. Das ist der Wachstumsmarkt der nächsten 25-30 Jahre. Die in Amerika längst etablierten Home Jobs werden auch in Deutschland langsam mehr und bieten die Möglichkeit sich vorerst nebenbei ein Geschäft aufzubauen, welches keinerlei Kapital bindet und das Potential bietet, in 1-3 Jahren ein Haupteinkommensfluß zu generieren, der als residuales Einkommen auch dann noch gezahlt wird, wenn man nicht mehr dafür Arbeitet. Dieses "passive" Einkommen genießen sonst nur Menschen, die von Zinsen, Mieteinnahmen oder Tantjemen aus Künstlerischer Arbeit erhalten.

kommt immer auf die branche an

Ist nicht so einfach zu beantworten. Aber eigentlich mit dem, was man am Besten kann.

Ich z.B. bin Fremdenführer und Reiseleiter.

Was möchtest Du wissen?