Würdet ihr euch gerne mal mit einer reichen Person Unterhalten um einen Einblick in deren ihr Leben zu erhalten? Was würdet ihr am liebsten von der Person wiss?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo,

dadurch das einer meiner besten Freunde in einer sehr wohlhabenden Familie aufgewachsen ist und nun selber sehr gut verdient, habe ich schon so einen Einblick gehabt, wie du ihn dir wünschst.

Am meisten hat mich immer interessiert was er in der Freizeit macht, da er so zimlich jedes Hobby ausüben konnte was er wollte. Oft hat er mich auch zum hobbyfliegen mitgenommen, abends haben wir dann zusammen gegrillt oder sind essen gegangen. Er hat mir ermöglicht mit ihm kart fahren zu gehen, ohne das ich was zahlen musste. Was soll ich sagen. Von so einem Leben träumt jeder... 

Ich komme aus armen Verhältnissen und dessen war er sich auch bewusst. Deswegen hat unter anderem auch versucht solche sachen zu unternehmen wie Kart fahren usw. das hätte ich mir nie leisten können.

Seine Sicht auf die Gesellschaft ist ein wenig wie das Klischee ist: Jeder kann alles schaffen man muss es nur wollen und wer hart arbeitet bekommt auch das dementsprechende Resultat usw. Er weis auch durch mich ein wenig wie die andere Seite der Gesellschaft ist und er ist für den Einblick ebenfalls dankbar. Das ist eventuell der Grund warum er auch nicht diese Typisch reiche Sicht auf die Gesellschaft hat.

Er war nie arm. Von dem her gesteht er sich auch ein, das er nicht weis wie es ist von Harz IV zu leben oder auf Mindestlohnbasis zu arbeiten.

Hyaene 04.07.2017, 23:35

Finde ich so toll! 👍

Schade, dass dies so selten vorkommt. Es herrschen leider viel zu oft andere Welten in einer Welt... :-/ 

0

Ich habe in meinem Bekanntenkreis "reiche" Leute und ich gönne jedem Alles.

Was ich arm finde ist, wenn sich Menschen über materiellen Reichtum definieren und meinen, sie seien dadurch etwas besseres als alle Anderen.

Je höher man gesellschaftsmässig steigt,umso dünner wird die Luft da oben.

Solche Menschen sind nicht selten sehr einsam-immer auf der Hut,dass niemand kommt,der ihnen etwas wegnimmt. 

Niemals sicher,ob sie um ihretwillen gemocht werden oder aber wegen ihrem Geld

Hallo!

Eigentlich muss ich (m, 26) zugeben, dass mich das absolut nicht reizt. Es interessiert mich nicht, wie andere Leute leben -----> mein Motto ist seit jeher "leben und leben lassen" & Neid ist mir auch fremd. 

Die meisten, die wirklich "reich" sind leben indes auch nicht soooo viel anders als Krethi und Plethi -----> weil sie jederzeit mit Neid anderer rechnen müssen (leider!) und deswegen oftmals alles dafür tun, um nicht aufzufallen. Je kleinkarierter das "Milljöh" ist, umso häufiger ist das anzutreffen.

Der Reichtum wird am ehesten von "Neureichen" zur Schau gestellt, die nicht etabliert sind, als "Emporkömmlinge" mehr oder weniger belächelt werden, nicht dazugehören und deswegen um jeden Preis versuchen alles zu beweisen.

Hyaene 04.07.2017, 23:17

Im Gesamten muss ich dir Recht geben, aber ein Fünkchen Neid steckt doch in jedem, wenn man auch mal zu sich selbst ehrlich ist, denn das ist einfach menschlich. ;-D Oder nicht? 

Also ich kann mir schon gut vorstellen, dass man auf Personen neidisch sein kann, die es immer leicht im Leben hatten - ich rede nicht bloß vom Geld, man selbst aber kämpft und kämpft, aber nichts erreicht - sei es jobmäßig, äußerlich, gesundheitlich oder auch gesellschaftlich - während anderen das Glück in die Wiege gelegt wurde. Das muss kein boshafter Neid sein, sondern ein eher "Man, so einfach hätte ich es auch gern" - Neid. Manchmal gibt es sogar den - ich nenne es immer - "Bewunderungsneid". ;-D 

Ich denke das Wort "Neid" wird einfach viel zu oft mit "Gier, Egoismus, Boshaftigkeit" assoziiert. ^^

0

@ Grice

NEIN, weil mich das nicht interessiert. Ich habe mein eigenes Leben aufgebaut und bin mit dem zufrieden.

Denkst du dass die Reichen so ein tolles Leben führen? Wenn man hinter die Kulissen schaut, dann haben die auch Probleme und vielleicht noch mehr als wir.

Viele müssen ihre Familie schützen, weil sie im Fokus der Öffentlichkeit stehen und immer der Gefahr ausgesetzt werden - nur weil sie Reich sind - dass ihr Leben bedroht werden könnte.

Manche haben das Glück, dass sie schon in reiche Familien hineingeboren werden und andere haben sehr schwer dafür arbeiten zu müssen.

Erst ackern, auf alles unnötige verzichten bis sie sich ihren Reichtum erarbeitet haben und dann weiter ackern, damit sie sich das schwer erarbeitet auch weiterhin halten können.

Jemand der genauso sein will die Reiche, der ist mit seinem Leben nicht zufrieden und will immer das haben, was andere haben.

Livestyle ist nicht alles, man sollte mit dem was man hat, zufriedensein und manche Reichen haben es vielleicht von außen betrachtet leichter, weil sie sich nicht um tägliche Dinge so sorgen müssen, wie ein "normaler Durchschnittsbürger", der manchmal nicht weiß, ob er sich morgen noch ein Brot leisten kann.

Manchmal nützt auch einem Reichen sein ganzer Luxus nichts, denn wenn er einmal sterben muss, dann wird er von  seinem Reichtum nichts mitmehmen.

Dann lieber nicht neidisch sein und aus dem was man selber hat, versuchen das beste daraus zu machen. Auch Reiche können sich eine innere Zufriedenheit nicht kaufen und in den meisten Fällen sind diese Menschen mit nichts mehr zufrieden und wollen immer mehr.

Sie jagen von einem zum andern und je mehr sie haben, umso mehr wollen sie und vergessen dabei, dass es mehr dazu braucht, um ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen.

Sicher braucht man auch Geld, wenn man Familie hat und die über die Runden bringen will, dann könnte man schon neidisch auf andere sein, die sich mehr gönnen können.

Hängt aber auch immer vond er persönlichen Einstellung von jedem einzelnen hat, ob er damit leben kann, nicht so reich wie ander zu sein, keinen solchen Lifestyl zu haben.

Manche von den Reichen, die zahlen auch dafür manchmal einen sehr hohen Preis (Familien gehen kaputt und und) und den wollen auch die meisten nicht bezahlen.

Du wirst es nicht glauben, aber die meisten Vermögenden leben nicht sehr anders, als es die weniger Vermögenden tun. Vor allem diejenigen, die sich ihr Vermögen selbst aufgebaut haben. Zumindest die, die ich kenne.

Wann ist ein Mensch für dich reich?

Es gibt Leute die wissen wie hoch in etwa mein Vermögen ist und die mich daher als reich ansehen, aber auf der anderen Seite auch solche die ein noch höheres Vermögen haben und das anderes sehen.

Ich kann meine eigenen Erfahrungen weitergeben und tue das auch gerne. Genau so, wie ich mich gerne mit anderen erfolgreichen Menschen unterhalte.

Es gibt auch sehr viele Vorurteile gegenüber Armen = asozial und Ungebildeten = dumm. Bildung hat nicht zwangsläufig etwas mit Intelligenz, dafür aber sehr oft mit Status und Geld der Familie zu tun. <- Zack! Jetzt könnte schon ein Klischee entstehen. ^^ Auch bei anderen Personengruppen sind Klischees anzutreffen. Wobei wir mal ehrlich sein müssen, dass auch wir manchmal zu schnell urteilen, denn das steckt einfach in dem Menschen drin. 

No body is perfect. ^^

Ich hatte schon den Einblick bei jemand sehr reichen, aber so besonders fand ich es nun auch wieder nicht. War halt alles sehr materiell, oberflächlich (sozial), strukturiert und manchmal auch ziemlich empathielos, wie ich es empfand. Da ich aber bisher nur diese eine sehr reiche Familie kennenlernte, kann ich natürlich nicht für alle Reichen sprechen. Es war auf jeden Fall nicht wie im Fernsehen. ;-D

  

Und dennoch sage ich immer wieder:

Du weißt nicht was hinter den Gardinen einer prächtigen Villa mit einem wunderschönen Garten, indem die hübschesten Blumen blühen, ist. Es könnte eine Mutter im Schaukelstuhl sein, die ihr totkrankes Kind in den Schlaf singt. 

  

Auch Reichen kann es schlecht gehen. Vielleicht nicht materiell, aber sozial, gesundheitlich, usw. Schicksalsschläge kann man sich nicht wegkaufen. Wie bei so vielen Themen sollte man vielleicht auch hier mal ein wenig über den Tellerrand schauen, wie ich finde. ^^

Eine reiche Person verkörpert noch lange nicht alle anderen Reichen.

Was die eine so macht, könnten die nächsten 10 jeweils ganz anders machen.

Davon abgesehen, kochen die auch nur mit Wasser und gehen aufs Klo wie du und ich.

Sorry, aber kein Bedarf. Diverse sehr vermögende Leute gehörten zu meinen Kunden. Einer (ein sehr freundlicher, kluger Mann) verstarb an einer Krankheit während ich ihm eine große Villa baute. Ein weiterer hat sich von mir mehrere große Häuser bauen lassen. Bei dem hatte ich den Eindruck, daß seine "Freunde" nur wegen des Geldes die Freundschaft hielten. Ansonsten war der ganz nett, nicht sehr interessant und eher durchschnittlich gebildet. Ein Dritter war ein ausgesprochen anstrengender, fordernder Unsympath. Die einen sind so, die anderen sind so.

Auch "Reiche" sind sehr unterschiedliche Menschen, die man nicht alle über einen Kamm scheren kann. Warum ihre "Sicht auf gesellschaftliche Themen" besonders relevant sein soll, erschließt sich mir nicht.

Ehrlich gesagt nein. 

Es interessiert mich nicht im geringsten wofür die ihr Geld verplempern. 

Das ist eine andere Welt, die absolut nichts mit mir zu tun hat. 

Hyaene 04.07.2017, 23:31

Leider sind es tatsächlich sehr oft ganz andere Welten. Die Armen sind zu neidisch, die Reichen zu arrogant. 

Beide sind oft viel zu voreingenommen und haben kein Interesse mal die "andere Welt" kennen zu lernen, um vielleicht auch zu verstehen. Um zu sehen, dass auch Reiche sympathische Familienmenschen sein können. Um zu verstehen, wie schwer, manchmal sogar unmöglich, es ist von Null auf wenigstens 30 zu kommen. 

Schade, denn wir leben eigentlich alle in der selben Welt. :-/

0

Hallo,

schau dir die Sendung "Die Geissens" an... Die sind aber nicht wirklich stinkreich.

Wirklich reiche Leute brauchen sich nicht im Fernsehen (gegen klingende Münzen) produzieren, die flüchten sich auf eine einsame Insel oder in  die anonymität eines Wolkenkratzers in Manhattan/Miami...

Wirklich Reiche wollen am liebsten keine "Publicity", die sind sehr auf ihre Sicherheit und auf Diskretion bedacht..

Emmy

Was ist Reich? Viel Geld, viel Erfahrung, viele Freunde?

Würd fragen ob die person mir was ab gibt Kappa xD

Hyaene 04.07.2017, 23:32

Das nenne ich mal ehrlich! xD

0

Nein, warum? Jeder muss mit "seinem" Leben selbst zurrecht kommen. Warum soll ich mir sowas antun?

Malavatica 03.07.2017, 11:39

Sehe ich auch so. 

0

Was möchtest Du wissen?