Würdet ihr euch einen USB-Port in euren Kopf (bzw. ins Hirn) einpflanzen lassen, wenn dieser funktionsfähig/nutzbar wäre?

6 Antworten

Niemals . Ich lehne alles ab, was in die Richtung geht, auch z B. Mikrochips zum Bezahlen.

Nein, das würde ich nicht wollen, ich würde ich nicht wollen, ich bekomme meine Updates und Informationen wireless

USB-Sticks sind wireless.

0
@User8373820472

USB Sticks müssten aber ja auch immer erst mit Daten gefüttert werden, bevor sie irgendwo angeschlossen und genutzt werden können.

0
@windsbraut0307

korrekt. das wäre dein größtes problem mit der sache?

das ist ja nur eine kleinigkeit.

0

Würde ich nicht machen alles was in Richtung Gehirn manipulieren geht lehne ich ab da kann zu viel schief gehen, Mal davon abgesehen das technick schnell veraltet und es selbst jetzt schon bessere Anschluss Möglichkeiten gibt

Ich wäre eher für ne Brille die quasi das Ergebnis anzeigt.

z.b. Schaust du die Aufgabe

50 + 100 = ?

an und auf einem Auge siehst du direkt

50 + 100 = 150

sowas wäre nice.

war nen simples Beispiel. Aber gäbe genug Rechnungen wo man es sich wünschen würde

schon. ist dann aber halt rein für mathe anwendbar.

0

Nope, digitalisierung hat ihre grenzen :D

Was möchtest Du wissen?