Würdet ihr euch als eher politisch links oder als politisch rechts einordnen?

Das Ergebnis basiert auf 58 Abstimmungen

links 57%
rechts 43%

19 Antworten

Weder noch. Wenn ich müsste, würde ich mich als politisch normal bezeichnen.

Ich brauche kein rechts/links Denken. Wenn mir eine Sache gefällt, gefällt sie mir. Außerdem bin ich zu vielfältig, um mir irgendeine der Richtungen aufdrängen zu lassen.

Für was ich aber definitiv bin, ist das friedliche Zusammenleben der Menschen!

Es gibt da so einen Spruch, den ich ziemlich cool finde:

  • Herkunft: Erde
  • Rasse: Mensch
  • Religion: Liebe
  • Politik: Freiheit

Nichts von beidem, würde mich in der Mitte sehen, aber vielleicht minimal mehr in die Linke als in die Rechte Richtung. ^^

rechts

Das ist nicht so einfach einzuordnen.

Ich würde mich eher als mitte-rechts einstufen, auch wenn mich manche Menschen eher für einen Gutmenschen halten.

Heutzutage muss immer alles so extrem sein. Es gibt Fragestellungen, bei denen ich eher links eingestellt bin. Bei anderen Dingen eher grün. Oder eben rechts.

Beispiel: Migration / Integration.

Ich habe überhaupt nichts gegen Migranten. Ich glaube auch nicht, dass unser Abendland wegen ihnen den Bach runtergeht.

Aber: Ich fordere knallhart, dass Deutsch gelernt und in der Öffentlichkeit gesprochen wird. Welche Chancen nimmt man seinem Kind, wenn man mit ihm zuhause ausschließlich türkisch/arabisch oder welche Muttersprache auch immer spricht?

Deutsch ist die Grundlage für eine gelungene Integration. Da kenne ich keine Kompromisse. Das MUSS gelernt werden. Rechts?

Dass man von seiner Hände Arbeit leben können sollte, sehe ich auch so (links). Allerdings bin ich absolut gegen die Enteignung von Wohnungsbaugenossenschaften. Es gibt nun mal kein Menschenrecht auf Leben im Szenebezirk. Dann muss ich halt umziehen, wenn es zu teuer wird. Oder mehr verdienen. Selbst anpacken. Von nichts kommt nichts. Das ist vermutlich wieder rechts.

Also such es dir aus :-)

Danke! Bist du eigentlich dafür, dass man kriminelle Flüchtlinge unmittelbar abschiebt?

0

KwonDo, danhof
Zur Vermeidung von Missverständnissen:

Welche Chancen nimmt man seinem Kind, wenn man mit ihm zuhause ausschließlich türkisch/arabisch oder welche Muttersprache auch immer spricht?

Alle aktuellen Untersuchungen beweisen, wie wichtig es zum Spracherwerb ist, die eigene Muttersprache wirklich zu können.
Da ich selbst ins Ausland gegangen bin, haben wir zu Hause auch nur „schön Deutsch" gesprochen. Die Kinder hätten nichts davon gehabt, wenn ich mit denen in der Landesprache „schlecht gesprochen" hätte, mit falscher Satzstellung, Grammatik, falsche Artikel vor den Nomen.
So haben die Kinder natürlich zwei Muttersprachen gelernt, eine im Kindergarten/Schule, die andere zu Hause.

Wo ich Dir recht gebe, ist, das man dann außerhalb von zu Hause sehr wohl die Landesprache kennt und benutzt und nicht das Kind als Dolmetscher beim Arzt braucht. Das sollte selbstverständlich vermieden werden.

Aber bitte niemals (das hast Du hier auch nicht, aber das hört man manchmal bei diesen Diskussionen) verlangen, dass „gezwungen" Deutsch gesprochen werden soll „zu Hause" von Leuten , deren Muttersprache eine gänzlich andere ist.
Für die Kinder ist auch wichtig, dass die Mutter/der Vater echt weiß, was sie meinen, wenn sie zu Ihrem Nachwuchs sprechen. Das Sprachgefühl hat man nur in der Muttersprache. Da spricht man so wie der Schnabel gewachsen ist.

Und der Spracherwerb einer Zweit- Drittsprache ist einfacher, wenn man die Muttersprache fehlerfrei kann.

https://www.sol.de/archiv/news/Wenn-Kinder-von-Auslaendern-ihre-Muttersprache-nicht-beherrschen,47330

1
rechts

Ganz eindeutig im Prinzip. Durch meine schlechte Erfahrung mit menschen aus gebieten südlich albaniens ist meine hemmschwelle sehr weit hinten. Der hauptgrund, warum ich die afd nicht wähle, ist halt der klimawandel und nicht, was sie sonst von sich geben.

In der Mitte,kan mich nicht für eine Seite entscheiden.Möchte ich auch nicht.Bei beiden Seiten gibt es was,wo gegen ich bin.Lehne auf beiden Seiten Gewalt ab.

Was möchtest Du wissen?