Würdet ihr es gut finden, wenn sich Süddeutschland von Deutschland abspalten würde?

11 Antworten

Also ein reines Binnenland - schon mal keine guten Startbedingungen, man ist für Im- und Export auf Transitländer angewiesen. Dazu wirtschaftlich sehr unterschiedliche Regionen, insbesondere in Österreich, ergo viel internes Konfliktpotenzial. Ob die Touristen weiterhin kämen - und in allen Regionen spielt der eine große Rolle -, nun, das wäre ebenso unklar wie die Frage, ob die neue Binnengrenze wirklich offen bliebe.

Fazit: Viele Unwägbarkeiten, wenig Nutzen und hohe Risiken - dazu Landsmannschaften, die nur bedingt kompatibel sind.

Ich sehe nicht, dass München die Hauptstadt von irgendetwas sein sollte. Österreich sollte zu alter Größe zurückfinden. Zu einer Zeit bevor die Preussen im Namen Österreichs den ersten Weltkrieg von Zaun getreten haben.

Nein, die Deutschschweiz wäre nicht von der Partie. Die Schweiz war schon immer eine Willensnation und darum möchten wir auch nicht in einer Kulturnation leben

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin Schweizer

Wenn schon, dann eine richtige Aufteilung:

  • Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Münsterland, OWL vereinen sich mit den nordrheinischen Niederlanden (und evtl. Dänemark)
  • Das Rheinland, Hessen, Eiffel, Saarland und Rheinland-Pflaz verschmelzen mit Belgien und den südrheinischen Niederlanden (und evtl. Teilen Frankreichs)
  • Die ehemaligen Oststaaten verbandeln sich mit Polen oder Tschechien
  • Baden-Württemberg und Bayern schließen sich mit Österreich (und evtl.der Schweiz) zusammen.

Warum sollten sich nur die Bayern abspalten?

 - (Deutschland, Österreich, Schweiz)

Was möchtest Du wissen?