Wuerdet ihr einen Zwoelfjahriger rainbow six siege spielen lassen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich selbst habe mit 12J angefangen Onlinegames zu spielen (in erster Linie aber RPG, nicht Shooter) und kann nur sagen, dass mich das ganze ziemlich zurückgeworfen hat. Davor war ich auch recht gut in der Schule, hatte noch ein "Reallife" und war kreativ. Seit ich spiele merke ich immer wieder, dass ich ohne das Zocken wohl besser dran wäre. Das ist nur meine ganz persönliche Erfahrung, durch die ich jedem nur raten kann, wenn  man spielt, sehr darauf zu achten, dass man nicht zu viel spielt.

Ob man einem 12-jährigen erlauben sollte speziell Shooter zu spielen, ist nochmal ein etwas anderes Thema. Da würde ich empfehlen, sich mit Eltern seiner Freunde zu unterhalten, ob deren Kinder eben diesen oder andere Shooter spielen dürfen, und wenn ja warum und wie sich das seither auswirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Praxis haben solche Spiele auch keine allzu negativen Auswirkungen, sehr viele Jungs spielen in diesem Alter bereits Shooter. Viel gefährlicher ist es, wenn er von den Eltern herumkommandiert wird und ihm dadurch sein Spaß verweigert wird.

Edit: Deine positive Bewertung meines Beitrages bestätigt, dass die Frage von dir selbst und nicht einem Elternteil gestellt wurde. Das nehme ich dir aber nicht übel. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Prinzip (!) würde ich das nicht zulassen! Es hat einen Grund, dass die Spiele ab 18 sind.

Ab 18 finde ich allerdings übertrieben und bin eigentlich eher für Computerspiele. Fördern Teamgeist, Gedächnis, Verständnis, Reaktion, Motorik usw.

Dennoch ist 12 vielleicht etwas zu jung. Vorschlag: Schau Dir das Spiel doch ersteinmal selber an. Und wenn Du denkst, dass das OK ist, dann spiele es mit deinem Sohn zusammen.

Sitze daneben und frage ihn, ob er versteht, was er da macht und erkläre es ihm. Und setze ihm ein Zeitlimit - also nicht stundenlang, sondern mal 30 min oder 1h.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sc0tt1
09.01.2016, 21:37

Wäre ich auch dafür ;)

0

Nein, das Spiel ist ab 18 Jahren freigegeben und somit nicht für Kinder geeignet. Ob er gut in der Schule ist, hat damit nichts zu tun. Dein Kind befindet sich mit 12 Jahren noch in der Entwicklung und in dem Spiel gibt es Gewaltdarstellungen. Zwölfjährige Kinder Können mit solchen Darstellungen noch nicht umgehen, die Spiele sind nicht ohne Grund ab 18 freigegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sc0tt1
09.01.2016, 21:37

Man sieht wesentlich schlimmeres in den Medien oder in Filmen als in dem Spiel ;) also wegen Gewaltdarstellung.. Nicht So schlimm :)

1

Ich persönlich finde 12 doch etwas früh, da sie doch meiner Meinung nach etwas jung sind. Ich habe mit 15 meinen ersten Shooter bekommen und bin heute fast 17. ich fand das für mich gut, hätte ich das vorher bekommen hätte ich auch nicht ganz mit dem Spiel umgehen können (Call of duty).

Rainbow Six Siege ist ein sehr taktisches Spiel, wenn nicht der taktischste ego shooter überhaupt, das würde eher zu ihm passen, wenn er auch eine ruhige Person ist, ich würds ihm aber frühstens mit 14 kaufen, dann find ich das in ordnung.

Ist halt so, dass die Kinder das immer früher bekommen, irgendwann mit 8.Bin jetzt kein Fan von diesem Prozess der sich da momentan entwickelt. Schlimm ist es keinesfalls, ich denke dein Sohn kann das sehr gut differenzieren, wenn er ein ruhiger Typ ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.     

Nein. 

Das hat durchaus seinen Grund das Games erst ab einem bestimmten Alter geeignet sind, das dient auch nicht dazu, jüngere Gamer zu ärgern sondern bietet eine gewisse Schutzfunktion.

Letzten endes können wir dir die Entscheidung und Verantwortung nicht abnehmen, diese trägst du/ihr ganz allein.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst habe bereits mit 4 Jahren bei meinem Vater zugeschaut, wie er zockt. Waren auch Spiele ab 18. Ich habe bereits mit 10 selbst gezockt. Nun bin ich 18. Ich habe nicht das Gefühl, dass es irgendeinen speziellen Einfluss hatte, dennoch finde ich es besser, wenn man sich an die Altersempfehlung haelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat schon einen Grund, wieso es ab 18 freigegeben ist :-/ bei dieser Diskrepanz von 6 Jahren würde ich davon abraten, ihn das Spiel spielen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist also jetzt die Mutter vom Besitzer dieses Accounts. Na gut, glauben wir das mal.

Normal würde ich etwas anderes antworten, aber nehmen wir mal deine Angaben als Vergleich:

ist ein netter und ruiger Typ

Wenn dein Sohn so nett ist wie du glaubst, dann hätte er nicht schon mehrmals gefragt was er sich kaufen soll. (Schau dir mal seine Fragen an.)

So gesehen trifft er Entscheidungen ohne dich als Elternteil zu fragen. Somit glaube ich nicht das er akzeptiert, das du der Boss bist. Und ohne Regeln keine Erlaubnis ein USK 18 Spiel zu zocken. Ihm fehlt dazu die nötige Reife und Verständnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat ja nen Grund das es erst ab 18 ist ne. Also ich würde es nicht machen, auch wenn er gut in der Schule ist oder viele Freunde hat etc. (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber nicht. Das kann sich wirklich traumatisch auswirken! Frühestens ab 14 würde ich ihnen empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Playmini12
15.01.2017, 18:43

na würde ich jetzt nicht so sagen! Als ich 10 war und mal bei meinem Onkel Cod gezockt habe ist nichts passiert. Auch habe ich nie davon irgendwie angst bekommen oder etwas anderes traumatisches

0

Sorry, ich habe ein paar Fehler beim schreiben gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spiele ab 18 gehören generell nicht in die Hände von Kindern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Playmini12
15.01.2017, 18:44

Hast du etwa als 12 Jähriger keine 16 oder 18 Jährige Spiele gespielt ?

0

Was möchtest Du wissen?