Würdet ihr einen körperbehinderten Bundeskanzler wählen?

Das Ergebnis basiert auf 27 Abstimmungen

Ja, auf klar, wenn er sonst kompetent ist! 96%
Nein! Er würde unsere Reg. schlecht repräsentieren 4%
Nur bei leichter Behinderung, ja 0%
Weiß nicht / Sonstiges 0%
Nein, aus sonstigen Gründen 0%

11 Antworten

Ja, auf klar, wenn er sonst kompetent ist!

Eine körperliche Behinderungen schließt doch nicht aus, dass das Gehirn und der Verstand funktioniert.

Im übrigen sitzt Wolfgang Schäuble seit einem Attentat im Rollstuhl, war Innenminister und Finanzminister und Mitglied des Bundestages und hat bisher die meisten Dienstjahre

Ja, auf klar, wenn er sonst kompetent ist!

Wo ist das Problem.

Deine Frage kann ich nicht beantworten, denn ich bin kein Mitglied des Bundestages...

Bzw. seine Partei?

Ich wähle eine Partei, weil mir ihre Forderungen gefallen, nicht weil ich die Person wähle, die sich aufstellt.

Aber wenn eine behinderte Person aufgestellt wird, wird es hoffentlich auch Forderungen in Richtung Inklusion & Teilhabe geben. Diese Forderungen würden mir gefallen, also würde ich die Partei wählen.

Übrigens eine*n Kanzler*in mit Behinderung begrüße ich sehr, vielleicht wird Deutschland dann auch endlich behindertenfreundlicher!

Behinderung = gehbehindert, sehbehindert, hörbehindert usw. nicht geistig. Er ist also noch zurechnungsfähig

Dann ändere es bitte in Körperbehinderung! Behinderung an sich kann vieles sein: Körperbehinderung, geistige Behinderung, psychische Behinderung!

Außerdem sind behinderte Menschen durchaus zurechnungsfähig! So eine Annahme ist ableistisch!

Aber nach meiner Erfahrung wird eine ableistische Frage eh nicht geändert, also mache ich es einfach selber.

Woher ich das weiß:Beruf – Heilerziehungspflegerin i.A./ Ally der Behindertencommunity
Außerdem sind behinderte Menschen durchaus zurechnungsfähig! So eine Annahme ist ableistisch!

Ich weiß, das scheinen viele aber ohne Weiteres nicht hinnehmen zu können. Deshalb eben die hastige Erklärung.

Ich möchte auch niemanden diskriminieren oder etwas derart, ich bin selbst behindert.

Ist eine Degeneration der Nervenzellen im Gehirn eigentlich auch Teil einer Körperbehinderung, psychisch ist es ja auch eher weniger (?)

0
@Jannick241
Ich möchte auch niemanden diskriminieren oder etwas derart, ich bin selbst behindert.

Diskriminierung braucht keine Intention. Auch behinderte Menschen sind nicht gefreit davor zu diskriminieren.

Ist eine Degeneration der Nervenzellen im Gehirn eigentlich auch Teil einer Körperbehinderung, psychisch ist es ja auch eher weniger (?)

Genau, psychisch ist es nicht. Es ist eine neurodegenerative Erkrankung.

Dies kann zu einer Körperbehinderung führen.

1
Ja, auf klar, wenn er sonst kompetent ist!

Entscheident sollte sein, wie fähig er geistig und charakterlich ist.

Ja, auf klar, wenn er sonst kompetent ist!

Ich weiß grad den Namen nicht mehr, aber es gab lange einen hochrangigen Politiker mit Querschnittslähmung aufgrund eines Anschlags auf ihn.

Eine körperliche Behinderung bedeutet nicht, inkompetent zu sein. Und vielleicht wird Deutschland dann behindertenfreundlicher.

Ich weiß grad den Namen nicht mehr, aber es gab lange einen hochrangigen Politiker mit Querschnittslähmung aufgrund eines Anschlags auf ihn. 

Wolfgang Schäuble, war als Bundestagspräsident sogar der 2. höchste Mann im Staat.

3

Was möchtest Du wissen?