Würdet Ihr eine Wohnung ohne Parkplatz nehmen?

13 Antworten

Keine Ahnung? Wo ist denn die Wohnung...mitten in einer Grossstadt? Kann der Mieter seine Ziele mit U-Bahn, S-Bahn oder Bussen gut erreichen? Viele Menschen brauchen gar kein Auto. Ist es aber nicht zentrumsnah, dann wuerde ich mir auch gut ueberlegen, ob ich die Wohnung nehme oder nicht. Aber jemand mit Aute muss aufgeklaert werden. Ich wuerde die Wohnung nicht unter Wert vermieten!

Das hängt davon ab, wie der Nahverkehr in dieser Stadt ist. Kommt man mit Bus, Straßenbahn und Fahrrad oder S- und U-Bahn überall hin, sind die Parkplätze fast egal. Soll aber an ältere Herrschaften vermietet werden und die Verkehrslage ist fatal, dann ist es ein sehr großer Nachteil.

Würde es vermutlich eher nicht machen! Die Viertelstunde reicht zwar um kurz einen Einkauf oder ähnliches auszuladen, aber dann jedes Mal umparken und mehr als einen halben Kilometer finde ich insbesondere an heißen Sommer- und kalten/rutschigen Wintertagen kaum zumutbar... Gruß emmelyrose.

Ich habe vor 6,5 Jahren meine Frau kennengelernt u d bin zu Ihr gezogen.

Wir haben auch keinen Stellplatz und ich muss mancchmal auch bei heißem Wetter weit weg parken.

Da es eine schöne Eigentumswohnung in schöner Lage ist werden wir weder verkaufen noch umziehen.

Auch wenn es nur eine Mietwohnunmg wäre, würden wir nicht umziehen.

Wer weiß, wenn es eine sehr schöne Wohnung wäre, würdest Du es auch in Kauf nehmen.

0

Problem mit Hausmeisterin/Nachbarin?

Hallo!

Hab gerade zusammen mit meinem Mann eine neue Wohnung bezogen. Jedoch ging der Streit mit unserer Nachbarin/Hausmeisterin am Tag der Schlüsselübergabe schon los. Es geht eigentlich darum, dass in diesem Haus Gemeinschaftsparkplätze sind. Jeder darf diese benutzen. Pro Wohnung wird mindestens ein Stellplatz zugesichert, laut Mietvertrag. Wir haben vor Einzug mit der Hausverwaltung abgesprochen, dass wir auf jeden Fall zwei Parkplätze benötigen und diese wurden uns zugesichert, weil es eh genügend gibt und außerdem Wohnungen frei stehen.

Soweit so gut, allerdings hat die Hausmeisterin die Parkplätze unseres Hauses nummeriert (mit Holzschildern -- Hausverwaltung weiss hier von gar nichts, nach diesem Vorfall haben wir angerufen und sie haben uns zugesichert wir können parken wo wir wollen) dass jede Wohnung nur noch einen Parkplatz hat. Der Clou bei der Sache ist, dass zum einen die Hausverwaltung gar nichts davon weiß und zum anderen sie selbst für sich, ihren Mann und ihren Sohn drei Parkplätze beansprucht, nicht nummeriert, aber sie parken auf dem Besucherparkplatz und haben den Parkplatz eines Nachbarn, der kein Auto besitzt und wie wir es mitbekommen haben, besetzen sie sogar noch einen vierten für sich wo ihr Boot mit Anhänger drauf steht.

Ich finde das ist eine absolute Frechheit! Ist mir egal wie viele Parkplätze ein Nachbar braucht, aber es geht darum, dass sie uns nur einen zuspricht und wir sollten mit dem zweiten Auto in der Stadt parken. Sie redet in so einem unangemessenen, frechen Ton mit uns, von oben herab. Sie hat sich mit ihrer Familie in diesem Haus breit gemacht und denkt es sei ihr Haus nur weil sie die Hausmeisterin ist. Gestern hat uns eine andere Nachbarin (hat das Gespräch damals mitbekommen) angesprochen und gesagt wir sollen uns das das nicht gefallen lassen

Ich möchte in Frieden dort leben, aber ich möchte auch nicht auf mein Recht verzichten. Was soll ich tun?

Alina

...zur Frage

Wo sollte man ein Motorrad parken?

Hey, Würdet ihr euer Motorrad, das Teilkasko besitz, auf einem Öffentlichen Parkplatz vor der Wohnung Parken lassen? Oder ist das zu Unsicher? Lieber auf einem Gemieten Stellplatz? Und wo kann ich das Motorrad den Winter über Parken? Auch wenn ich nicht fahre (Session kennzeichen)?

...zur Frage

Ist das rechtens. Darf der Vermieter das?

Seit ca. 2 Jahren parken wir auf einem Parkplatz, der zum Wohnhaus gehört. Als wir den Mietvertrag zur Wohnung unterschrieben haben, sagte uns der Mieter, dass jeder Mieter da parken kann, wo gerage platz ist, also keiner einen bestimmten Platz hat. Im Vertrag steht auch nur, dass uns ein Parkplatz zusteht, aber nicht welcher. Jetzt kommt der Vermietr mit einer Parkplatzordnung, wo jede Wohnung ein bestimmten Parkplatz zugeordnet bekommt. Kann der Vermiter das von den Mietern verlangen?

...zur Frage

vor meiner Garage parken?

ich habe auf dem Grundstück des Mietshauses in dem ich wohne eine Garage gemietet, zusätzlich hat mir der Hausbesitzer noch gestattet, unser Zweitfahrzeug auf dem Grundstück abzustellen. Wir haben unser Erstfahrzeug nun längere Zeit vor der Garage geparkt bzw. ich habe das Zweitfahrzeug nicht auf dem vereinbarten Parkplatz sondern vor der Garage gepakt.

Nun hat uns unser Vermieter angemotzt und gesagt, dass wir nicht berechtigt sind, vor der Garage zu parken und wenn wir uns ab sofort nicht an die Vereinbarungen halten, er seine Erlaubnis das zweite Fahrzeug auf dem Grundstück zu parken, zurücknimmt.

Kann er mit die Genehmigung zum Parken wieder entziehen, steht leider nicht im Mietvertrag? Darf ich vor unserer Garage nicht parken, ich behindere dort niemanden, ist nur die Einfahrt zu unserer Garage?

...zur Frage

Darf der vermieter das abstellen von einem kfz vor dem haus verbieten?

Darf der vermieter mir verbieten,meinen transporter(arbeits-kfz) vor dem haus auf öffentlicher straße abzustellen? ich wohne im industriegebiet,gefährde beim parken niemanden,lasse genügend platz und stelle das fzg nur mo-fr zw. 19.30 und 5.00uhr dort ab. am we parke ich woanders. also,darf er mir verbieten den transporter dort abzustellen?

...zur Frage

Recht auf Parkplatz in öffentlicher Straße?

Ich wohne in einer öffentlichen Straße wo das Parken nur auf einer Seite der Straße gestattet ist. Somit sind Parkplätze, vorallem wenn man mal wieder etwas länger gearbeitet hat, ziemlich rar. Vor einigen Tagen stellte ich den PKW etwas weiter oben ab. Am nächsten Tag fand ich ein Papierchen am Wischer mit der Aufschrift: "Dies ist KEIN Dauerparkplatz!" Ich dachte mir nicht viel dabei und wie es der Zufall wollte war am nächsten Tag wieder nur dieser eine Parkplatz frei, den ich natürlich auch wieder in Anspruch nahm. Und wieder ein Papierchen: "Ich möchte sie bitten ihr Auto da zu parken wo sie wohnen und nicht vor meinem Haus.Hier ist ein Geschäft und sie parken auf meinem Kundenparkplatz! Die nette Dame betreibt wohl Fußpflege, jedoch sicher nicht nach 19Uhr wenn ich von der Arbeit komme. Hat sie ein Anrecht auf den Parkplatz vor ihrem Haus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?