Würdet ihr eine RNA-Impfung gegen Corona an Euch durchführen lassen?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

Nein 55%
Ja 45%

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

17 Antworten

Nein

RNA hin oder her (ich weiß nichtmal, was so einen Wirkstoff genau ausmacht): Ich lasse mich nicht mit einem ungetesteten Impfstoff impfen, gegen etwas, das mich praktisch nicht betrifft.

Ich bin gegen Masern, Polio, Diphtherie, usw. usf. geimpft. Das sind gefährliche Krankheiten und über Jahrzehnte erpropte Impfstoffe. Ich habe aber nie eine Grippeschutzimpfung machen lassen und ich werde mich auch nicht gegen Corona impfen lassen.

Ja

Ja. Und ich gehe davon aus, dass 90% der "Nein"-Sager keine Ahnung haben, was ein RNA- Impfstoff ist, was diesen von einer herkömmlichen Impfung unterscheidet und warum sie Angst davor haben.

Genau mein Gedanke!

Bei Formaldehyd ist es genauso. Die Impfgegner hören das, und denken gleich an Krebs und Gift. Wenn die nur wüssten wo einige zich Tausend mal mehr Formaldehyd enthalten ist ... Die würden ihre Kinder nicht mehr anfassen und vermutlich ferbrennen. :)

5

Also ich weiß nicht was das ist aber ich würd sagen dass dadurch in einer RNA einfach sowas wie ein impfstoff impfen lässt, die dann abwehrkörper herstellen lässt

0
Ja

Natürlich, weil eine mRNA Impfung nicht das eigene Erbgut ändern, sondern temporär Baupläne für die Erstellung von Antikörpern etc. liefert, die der Körper nicht immer alleine herstellen kann.

Wir geben ihm praktisch schon eine Anleitung sich zu schützen, bevor er es selbst herausfinden muss (und vielleicht tragischerweise nicht kann)

Ja

Ja, auf jeden Fall, falls das bei Autoimmunkrankheiten erlaubt ist (bestimmte Impfungen gehen nicht).

Nein

Ich bin kein impfgegner, habe aber sehr ausgeprägte Trypanophobie.

Was möchtest Du wissen?