Würdet ihr eine Beziehung mit einer Frau , die Borderline-Persönlichkeitsstörung hat?

5 Antworten

Borderline Frauen sind der absolute Wahnsinn. Jedenfalls zuerst. Denn Anfangs projizieren sie nur tolles in den Typen, es ist die große Liebe und oft auch die völlige Hingabe beim Sex. Das hält aber nicht lange. Meist nur solange, bis der Typ hoffnungslos verliebt ist und das so auch signalisiert. Dann bekommt die Borderlinerin nämlich Höllenpanik ( ohne es als solches zu interpretieren) findet Kleinigkeiten, die ein Leben mit diesen Mann unmöglich machen und flippt richtig aus. Und macht den Kerl die Hölle heiß, der dann versucht, diese Kleinigkeit zu ändern. Aber dann kommt schon das nächste und noch mal das nächste. Jedes Wort und jeder Satz wird überinterpretiert. Es kommt zu dramatischen Streitereien gepickt oft mit ganz hervorragenden Sex und fantastische Momente. Deshalb kann der Mann sich auch kaum lösen, erst wenn er nach 3-10 Jahren selber völlig am Ende ist.

Ich war 4,5 Jahre mit einer Borderlinerin zusammen, 3,5 davon ohne zu wissen was mit ihr los ist. Die ersten zwei Jahre waren paradisisch, die restlichen 2,5 irgendetwas zwischen Hölle und Limbus.

Beziehungen mit Borderlinern sind möglich,
allerdings kann es eben auch schnell ausarten, und dann wirds hässlich.
Die Trigger dafür sind so hauchzart, dass man ahnungslos ins Verderben rennt,
dann für die Qualen die man erleidet noch zur Rechenschaft gezogen wird,
und schließlich zum Teufel des Jahrhunderts gekürt wird,
weil man ja die perfekte Projetionsfläche für die Innenwelt des Borderliners sein muss.

Sonst werden die nämlich instabil. Ich meine so richtig instabil.

Lieben können die nicht richtig*, aber im Bett sind die Bombe...
Kinder sollte man allerdings keine mit denen haben!
Die armen Kinder!...

Dreiste Grüße!

*Sie sind nur fähig das zu lieben was sie auf dich projizieren.

Flirten mit ihnen ist Katastrophe ja ? 

0
@trialpruf

Nein. Eher schön. Der Horror kommt erst später. Am Anfang bist du deren Traumprinz, doch nach der Idealisierung kommt die Entwertung, und dann bist du für die Abfall. Flirten, ONS, Fickbeziehung = Gefahrlos/ tiefere Bindung, LTR, Zukunftsplanung = Lass besser die Finger davon!

Achso, und wenn du in Zukunft nicht auch mal ne positive Bewertung bei meinen Antworten klickst, werde ich dir nichtsmehr erklären.
Ich will für meine Mühe wenigstens etwas Dank haben, ja ich weiß, furchtbar egoistisch.

1
@Dreistgeist

Machen diese Frauen so was auch ?

Heiss/Kalt spielchen . um dich zu hängen  obwohl sie nix wollen .

0
@trialpruf

Nein. Borderliner sind eher "Alles oder Nichts" Menschen.
Diese Anziehungs/Abstoßungsspielchen sind eher das Ding von Narzissten die nach Selbstbestätigung fischen, auf Kosten des Gegenübers natürlich.

1

Ganz ehrlich, so böse es auch klingt, würde ich irgendwie nicht. Frauen ohne diesr Krankheit sind schon anstregend genug 😂

Es ist nicht ganz korrekt es als Krankheit zu bezeichnen, betrachte es lieber als eine Persönlichkeitsform die höchstproblematisch werden kann.

2
@trialpruf

Ohje das ist schwer in wenige Worte zu fassen, und ich bin unheimlich schreibfaul im Moment.

Aber als krasse verkürzung und Zusammenfassung:
Sie spalten Anteile von sich selbst ab,
und projizieren diese dann auf dich.

Das äussert sich dann darin dass sie erst wegen etwas eingebildeten ausrasten, dich dann dafür schuldig sprechen es getan zu haben (das angeblich geschehene), und dich dann dafür fertig machen.
Ironischerweise werden sie so zu dem Agressor und Täter den sie aus dir machen wollen, und egal wie sehr du dich auch bemühst, du bleibst der Böse. Die können nichts dafür, liegt an der Spaltung.

Ausserdem haben sie keine wirkliche Kontrolle über ihre Impulse,
jedem Drang muss unmittelbar nachgegeben werden, weshalb die meisten Borderliner auch mit Sucht, Selbstverletzung und Promiskuität zu tun haben.

Begriffe die du nicht verstehst bitte selbst googeln, ich bin heute nicht der Erklärbär.

Borderline ist nicht heilbar, das kognitive Defizit besteht auf Grundlage eines neuronalen Mankos, welches durch frühkindliche Vernachlässigung zustandekommt.

Das ist alles sehr abstrakt ausgedrückt, ich weiß.
Aber einfacher gehts nicht, man muss sich schon näher damit befassen und es live erleben.

2
@Dreistgeist

So abstakt ist das nicht - im Gegenteil: Du bist ein guter Beobachter!

(Allerdings finde ich da die Borderline nicht.)

0
@Dreistgeist

Dreistgeist, Deine Beiträge finde ich sehr gut.

Aber den vorletzten Absatz kann ich nicht nachvollziehen (kognitive Manki, neuronale Defizite, frühkindliche Vernachlässigung).

Ich glaube,dass es einen Zusammenhang zu sexuellem Mißbrauch in der Kindheit gibt. Dazu kenne ich aber keine wissenschaftlchen Studien. Bisher jedenfalls nicht, vielleicht kommt sowas ja noch.

0
@trialpruf

Trialpruf - es gibt dicke, dünne, lange, kurze, blonde, braune Menschen.

Einer mag dicke, kurze Blondinen, der andere dünne, lange Brünetten.

So ist das auch mit Borderliner, Anankasten, Sensitiven, Narzißen, Psychopathen und Klugschobern.

Sie sind es jeweils stark, ein bisschen, kaum, manchmal, immer.

Beides - Aussehen und Wesenszüge - sind nicht immer auf Anhieb erkennbar, sondern erst mit der Zeit. Besonders für Laien ist es manchmal schwer erkennbar, ob jemand z. B. borderlinert oder  blondelt.

Es gibt sogar Kombinationen - also dicke Anankasten, blonde Borderliner, dünne Psychopathen. Irgendwas ist der Mensch immer, solange er Mensch ist.

Nur Brechungsindex und Fließgeschwindigkeit ist der Mensch nicht. Deshalb braucht man sich beim Kennenlernen darüber nicht den Kopf zu zerbrechen. :-)

2
@Wurzelstock

Wurzelstock  glaubst du diese Frauen sind meistens Giftig ? und wieso koennen sie sich nicht aendern ?

0
@Brigi123

"Aber den vorletzten Absatz kann ich nicht nachvollziehen (kognitive Manki, neuronale Defizite, frühkindliche Vernachlässigung)."
Vernachlässigung in frühester Kindheit (also schon vom Säuglingsalter an) führt dazu dass bestimmte Regionen im Gehirn unzureichend Stimuliert werden. Nicht "lustvoll" aktivierte Nervenbahnen werden dann nach und nach ausgemerzt, weil unser Körper ein radikaler Wirtschaftsboss ist - was keinen Nutzen hat wird wegrationalisiert. Hat(te) evolutionäre Vorteile. Blöderwiese sind das bei Borderlinern ebenjene Hirnareale die für Selbstreflektion/regulation und höhere Instanzen der zwischenmenschlichen Kommunikation zuständig wären. Deshalb ist Borderline auch nicht "wegzuquatschen", daher nicht "heilbar", weil es eine chronische Manifestation der Persönlichkeit auf Körperebene ist.

Heißt nicht dass Borderliner nicht hochfunktional sein können,
also erfolgreich, unabhängig etc -
aber die Bedingungen dafür sind deutlich schärfer umrissen als bei einem Menschen der eben eine ausgewogenere Persönlichkeit hat.
"Ich glaube,dass es einen Zusammenhang zu sexuellem Mißbrauch in der Kindheit gibt."

Der sexuelle Missbrauch tritt in Familien wo Vernachlässigung (indiz für unzureichende emotionale Anbindung der Eltern ans Kind) vorkommt ebenfalls gehäuft auf, aus einleuchtenden Gründen.

0
@Wurzelstock

Die "Borderline" ist eben genau dieser stufenlose Übergang die die Realitätswahrnehmung des Borderliners erfährt wenn der Trigger einsetzt. Aus dem abgöttisch geliebten Ehemann wird dann schwuppdiwupps das widerliche Schwein dass ja nur Sex will, und nach dem austangieren wieder Mr. Perfekt.
Borderliner kennen keine Graustufen, entweder jemand ist perfekt oder minderwertig.
Diese Weltsicht ist aus ihrer Selbstwahrnehmung geboren,
denn aufgrund der frühkindlichen Traumata die diese erfahren haben,
hatte deren Psyche niemals eine Chance über den primitiven Spaltungsmechanismus hinauzuwachsen. Das eigene Ich wird daher ebenso minderwertig und grandios empfunden, wie auch die Umwelt -
nur dass die eigene Minderwertigkeit für das unentwickelte Bewusstsein des Borderliners unerträglich ist -
daher wird es abgespalten und auf die Aussenwelt verlagert.

Aus "Ich bin schlecht und böse und werde deshalb nicht geliebt"
(selbsteinschätzung des Borderliners) wird
"Du bist schlecht und böse, und verdienst keine Liebe!"
(Projektion des eigenen Konfliktes auf eine andere Person)

Diese Praxis hat erhebliche Nachteile,
z.B dass der Borderliner den Gegenüber nicht wahrnimmt,
sondern lediglich dass in ihm sieht was er sehen will.
Und vorallemdass der innerseelische Konflikt niemals in der Aussenwelt zu bewältigen ist, weil er dort nicht existiert-
was Borderliner dazu treibt ihre Mitmenschen sonalnge verrückt zu machen, bis er (der Konflikt)dort einigermaßen etabliert ist.

Selbst gestandene Psychologen verkraften davon nur eine gewisse Portion pro Tag.

0
@trialpruf

Die Borderliner können sich nicht ändern weil es ein "Hardware" Problem ist - der Schaden ist Körperlich in form von fehlenden Hirnregionen. Das konnte mithilfe von Hirntomographie nachgewiesen werden - einige Hirnbereiche des Borderliners sind stark verkleinert im Gegensatz zum "normalen" Menschen.

0
@trialpruf

Weil es Jacke wie Hose ist, ob sie borderline sind oder giftig.

Wenn Du dir eine Jacke Größe 48 kaufst, dann passt die nicht mehr, wenn Du zwei Größen zu- oder abnimmst. Du musst dir eine in der neuen Größe kaufen. Keiner käme da auf die Idee, sich eine neue Hose zu kaufen, wenn ihm die Jacke nicht mehr passt.

Nein - das Problem sieht so aus: Wenn ein Borderliner nach dreieinhalb Jahren merkt, dass sein Trigger einsetzt, dann müsste er sich von seinem Partner trennen - was er so wenig kann, wie der Partner auch.

In deinem Falle heißt das: Wenn Du dich auf eine Verbindung mit der Frau einlässt, dann weißt Du schon vorher, wer schuld ist, wenn Du dich in dreieinhalb Jahren wieder trennst. Ich würde mich da aber erst durch eine Computertomographie mit den verkleinerten Hirnbereichen vergewissern, die sie eigentlich als CD mit sich führen müsste.

0

Was möchtest Du wissen?