Würdet ihr eher Joe Biden oder Donald Trump wählen?

Das Ergebnis basiert auf 111 Abstimmungen

Joe Biden 73%
Donald Trump 27%

2 Antworten

Joe Biden

Was hat Trump denn erreicht?

Als er vor 4 Jahren antrat versprach er das "amerikanische Gemetzel" zu beenden. Heute ist das amerikanische Gemetzel größer als es jemals nach dem Bürgerkrieg war.

Nicht einmal sein Lieblingsprojekt, die Mauer zu Mexico konnte er, bis auf wenige Kilometer realisieren, geschweige das Mexico sie bezahlt.

Sein Geld, welches er von Papa geerbt hat, hat er verloren. Heute besitzt er ein paar Pleitehotels, Pleitecasios und Pleitegolfplätze. Der Trump Tower gehört praktisch der Deutschen Bank. Die Kredite müssen 2023 zurück gezahlt werden, das wird er wohl nicht können. Tausende Unternehmer, die seine Bauprojekte finanzierten, hat er durch Prozessverzögerung in die Pleite getrieben.

Was hat der denn schon erreicht? Gar nichts, bis auf den berechtigten Titel:
Schlechtester Präsident der USA seit allen Zeiten.

Politisch hat er erreicht, dass sich die USA mit sämtlichen Staaten der Erde im Handelskrieg befinden. Darauf kann er wirklich nicht stolz sein.

Selbst Großbritannien, sonst durch die besonderen Verbindugen mit den USA besonders verbunden, wollen mit dem Mann mit einer narzsisstischen Persönlichkeitsstörung absolut nichts zu tun haben.

Die Zeitung "The Sun" titelte nach der Wahl:
"Vier Jahre haben wir die Luft angehalten, endlich können wir ausatmen !!!"

Ich befürchte allerdings, dass wir noch von ihm hören werden, und zwar nicht gutes.

Ein US Präsident, der in aller Öffentlichkeit sagt:

Grab them by the pussy. And then you can do anything“

harmlos übersetzt:

„Greif ihnen zwischen die Beine, und du kannst mit ihnen machen was du willst."

gehört ganz einfach nicht in das Amt. Das kann er eventuell denken, aber nicht in aller Öffentlichkeit aussprechen.

Daran kannst du sehen wie primitiv der ist.

Bei den Frauen, die ich kenne, reicht es nicht ihnen "zwischen die Beine" zu greifen, um mit ihnen machen zu können was ich will.

Doch wahrscheinlich kennt "Herr Trump" nur die Sorte Frauen, bei denen das reicht.

Das ist doch ein geistig ganz, banz armer Mann mit einer schweren Persönlichkeitsstörung.

Bei den Frauen, die ich kenne, gibt es, wenn du ihnen zwischen die Beine greifst nur eine kräftige Ohrfeige.

Die Frauen des Herrn Trump sind mir nicht bekannt, vermutlich weil ich nicht in "seinen Kreisen" verkehre, worauf ich aber stolz bin und ihn nicht beneide.

Warum bekomme ich nur starken Brechreiz, wenn ich seinen Namen nur höre, muss mich übergeben, wenn ich seine Visage mit den Schweineäuglein sehen muss?

Ich habe vor vier Jahren eine Wette mit meiner Frau verloren. Ich habe gewettet, dass kein Amerikaner so dumm ist "so etwas" als Präsidenten zu wählen.

0
Donald Trump

Fast alles in den deutschen Medien + US über Trump ist gelogen. Deswegen wundert mich es auch nicht das die meisten eine schlechte Meinung von ihm haben.

Es gibt 2 Arten von Menschen in Deutschland

A: Die Schlauen die selber denken und auch mal Sachen hinterfragen, ob das jetzt wirklich so stimmen kann

B: Die wo den Medien alles aus der Hand fressen ohne selber darüber nachzudenken ob es stimmt oder gelogen ist.

Leider haben wir halt zu wenig A, und Zuviel B

Glaubst du an globaler Erwärmung?

3
@mrinfo1

Nein glaube ich nicht. Wir hatten vor 50 Jahren schon über 40 grad.

4
@mrinfo1

"Glauben" ist schon mal ein falscher Ansatz in der Politik. Fakten sind gefragt und einen fundierten wissenschaftlichen Austausch der Klimaforscher, Geologen, Ozeanologen, Meteorologen etc. Und dabei sollten alle gehört werden. Ich habe noch nie gelesen, dass jemand die Messwerte bestreitet. Die Erde erwärmt sich. Gestritten wird nur um die Schlussfolgerungen aus den Messungen. Mit "Glauben" hat das nichts zu tun.

6
@ViceCity4Ever

Das ist nicht synonym. Ich "denke" setzt eine kritische Auseinandersetzung mit einem Thema voraus, und genau das fehlt beim "Glauben".

6
@ViceCity4Ever

Quatsch! Wir hatten immer mal wieder über 40 Grad. Aber die 10 wärmsten Jahre waren in den letzten 15 Jahren. Das ist was zählt.

1
@bergquelle72

Die Erde hat eine lange Geschichte. Das arktische Grönland, was heute von Kilometerdickes Eis bedeckt ist, war schon mal warm und grün. Das Klima ändert sich ständig, wird wärmer und kälter. Als ich Schülerin war ging man noch davon aus, dass wir uns auf eine Eiszeit zu bewegen. Die Temperaturen gehen hoch und runter, das ist klar ersichtlich aus den Eisbohrkernen. Ein paar heiße und trockne Sommer sind ganz natürliche Phänomene.

1
@Schwervelke

Das sind die üblichen Vernebelungsnachrichten der Klimawandelleugner.

Mit so jemandem wie dir hat es keinen Sinn zu dikutieren.

Das ist wie mit dem Deppen-Trump. Als einzige Antwort auf die kathastrophalen Waldbrände in Kalifornien hat der nur gesagt: "Es wird auch wieder kälter." Damit hat er den baldigen Winter gemeint und natürlich hat er Recht: Im Winter wird es kälter als im Sommer - zumindest auf der Nordhalbkugel.

Alles was du sagt ist im Detail richtig, aber im globalen bedeutet es die schlimme Entwicklung einfach zu ignorieren. Dein letzter Satz ist einfach nur falsch: Es geht nicht um ein paar heiße Sommer. Aber da du anscheinend AfD-Anhängerin bist, ist es sinnlos Dir mit Wissenschaft zu kommen. Das übersteigt den AfD-Horizont.

3
@bergquelle72

Wie schade, dass du keine Gegenargumente bringst. Was widerspricht die Ergebnisse der Eiskernuntersuchungen? Warum sind die Sonnenaktivitäten kongruent mit den Warmzeiten der Erde? Ich habe gerne mit kritischen Intellektuellen zu tun, nicht mit Obrigkeitshörigen Mitläufer mit Untertanenmenralität.

1
@Schwervelke

...und für eine kritische Intelektuelle hältst Du dich?

Dann wärst du keine AfD-Nachläuferin. Dort versammeln sich die bildungsfernen führersuchenden Orientierungslosen.

1
@bergquelle72

Erstaunlich dass die dann häufig einen Dr. oder Proftitel haben, vor lauter Ungebildetheit. Mein Mann hat sieben akademische Abschlüsse und ist Mitglied der AfD. Soweit zur Bildungsferne.

1
@Schwervelke

Das hat dich jetzt schwer getroffen? Ja, die meisten AfDler leoiden drunter, dass sie wissen, dass der Großteil der Anhänger strunzdumm ist.

Übrigens: 10 akademische Abschlüsse ist doch ein Dreck - ich habe 10 und strunze nicht damit.

0
@bergquelle72

..und noch eins: Die meisten Akademiker haben die Grünen in ihren Reihen;

nur damit du grün vor Ärger wirst ...

0
@bergquelle72

Hast du bestimmt nicht, aber du kannst es nicht ertragen, dass deine Unbedarftheit sich manifestiert.

Und die Grünen: können nicht mal Kobold und Kobalt unterscheiden, schaffen nicht mal ein Theologiestudium etc.

1

Der erste Satz ist der größte Unfug, den ich heute bisher bei GF gelesen habe.

Bist du bitte so nett und versuchst, deine steile These zu belegen?

2
Fast alles in den deutschen Medien + US über Trump ist gelogen. Deswegen wundert mich es auch nicht das die meisten eine schlechte Meinung von ihm haben.

Um zu erkennen, was mit dem Mann los ist, wären Fakes in "den deutschen Medien" total überflüssig - es reicht vollkommen wenn er den Mund aufmacht damit er sich selber als geistigen Schwachmat mit ausgesprochen miesem Charakter zu erkennen gibt.

So eine Figur könnte nichtmal die BILD erfinden.

0

Stimmt leider 🌹

0

Zu A würde ich sagen: Nachdem ich die "Sachen hinterfragt habe" kam ich zu dem Ergebnis, dass sie stimmen.

0

Gott sei Dank finde ich hier mal ein A, ich ersticke unter den ganzen B's

0

Globale Erwärmung?

0

Was möchtest Du wissen?