Würdet ihr eine Prostituierte lecken oder findet ihr das eklig?

9 Antworten

Das kommt in erster Linie auf die Prostituierte an und das Umfeld, in dem sie aktiv ist. Auf dem dem Straßenstrich oder im Laufhaus, wo die Dusche meist durch ein Feuchttuch ersetzt wird, verzichte ich sowohl auf das Geschäftsmodell als auch auf das Lecken. Lies mal "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon), bevor Du alle Prostituierten in einen Topf wirfst... .

In einer schönen Wellness-Oase, also einem modernen Sauna- oder FKK-Club, wo auch die Hygiene stimmt, möchte ich gerne guten Sex erleben - und dazu gehört eben auch Oralverkehr. Ich mache mir auch gerne einen Spaß daraus die Mädels kurz vor den Höhepunkt zu lecken, dort ein gutes Weilchen zu halten und erst kommen zu lassen, wenn sie darum betteln endlich kommen zu dürfen.

Meiner Erfahrung nach sind die professionellen Dienstleisterinnen meist sauberer und hygienischer als so manches Mädel in der "freien Wildbahn" - von daher finde ich das Lecken überhaupt nicht "eklig" - vorausgesetzt, wie gesagt, die Hygiene stimmt. Wenn mir ein unangenehmer Geruch entgegenschlägt, dann fällt das Lecken aus - egal ob privat oder im Club.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Deine Entscheidung,

aber am Straßenstrich oder im Laufhaus nicht unbedingt. Im Saunaclub oder Teilzeitgewerbe schon eher..........

Ekelig sicher auch (wer weiß wer da schon alles war) aber in erster Linie finde ich Prostitution moralisch verwerflich.  

Was möchtest Du wissen?