Würdet ihr die AfD wählen - wenn ja, warum oder warum nicht?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 42 Abstimmungen

Nein 47%
Ja 45%
Nicht sicher 7%
Zu wenig Informationen über die Partei 0%

41 Antworten

JA ! Einfach mal die verschiedenen Parteiprogramme lesen und dann mit dem vergleichen was in der Presse verdreht wird! Zudem haben die letzten Jahre ROT/SCHWARZ bzw SCHWARZ/ROT gezeigt wohin uns das bringt! Die die "entscheiden" und Gesetze machen, Steuer bestimmen, zahlen selber keine oder bekommen Vergünstigungen! siehe Rente oder plötzlich unkontrollierte Millionen Euro Ausgaben für "neue Mitbürger", Steuerverschwendung (Mario Barth) ohne Haftung der Verursacher(aber wehe der kleine Mann macht mal seine Steuererklärung nicht.. und die Mitmenschen, egal welcher Herkunft die jahrelang gearbeitet und eingezahlt haben, rutschen in Altersarmut! Wenn ein "Volksvertreter" 15000Euro/Monat bekommt, ein Herr Schulz Millionär (googelt mal) ist, ist dies für mich kein Vertreter der normal arbeitenden Gesellschaft!Alle die ein gewisses Einkommen haben(z.B.über 1200-1300Euro/netto)sollten gestaffelt in die Sozialsysteme einzahlen, auch Beamte, Politiker...und damit eine Mindestrentenschaft von min.1400Euro(dynamisch vs.Kaufkraft)erhalten, jedoch gedeckelt! siehe Schweiz! Wir in Deutschland lebenden und arbeitenden Menschen helfen wirklich gerne, aber wir müssen von unserm Lohn unsern Standard halten können und eine würdige Rente bekommen. Leiharbeit nur in Ausnahmefällen zulassen und zu gleichen Bedingungen! Toll SPD wie sozial...von 8.50 auf 8,75 Euro/Stunde erhöht...aber wenn es um 800 Euro Diatenerhöhung geht, waren sich in BW alle einig...und wer muss es erwirtschaften?????naja, genug für heute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Ja ich denke darüber nach!Weil eine Person 2015 Deutschland für immer veränderte und nicht im posititiven und weiter macht!Obwohl einige Vorfälle die hätten wachrütteln müssen nichts!

Glaube das die AFD etwas Sicherheit bringen kan.Bevor alles zu Ende geht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Ja ich glaube die AFD würde sehr viel gutes für Deutschland bringen.Vor allen aber bei der Flüchtlingspolitik,und bei Terroranschlägen.Und ich denke die würden IS Salafisten usw.hier härter bestrafen gar nicht so verkehrt oder?

Denke die könnten Deutschland wieder sicher machen wie es vor wir schaffen das war!Das wünscht man sich doch oder?Derzeit geht man mit einen unguten Gefühl raus,man möchte sich wieder sicher fühlen und sein!

Aber wie das ,derzeit nicht möglich.Glaube auch nicht das es wirlich klappen wird ohne AFD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Auf gar keinen Fall!!! Das kann man leicht mit Trump oder Hitler vergleichen. Die ganzen Neonazis überall. Hat Deutschland denn nichts beim zweiten Weltkrieg gelernt? Alle darüber herfallen wie schlimm es war und wie das nur passieren konnte und trotzdem den selben Fehler machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Grenzen sichern, andere Asyl- und Einwanderungspolitik, Ende des Souveränitätsverzichts zugunsten Brüssel, keine Schuldenunion, echte Oppositionspartei im Bundestag, mehr direkte Demokratie durch Volksentscheide

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Das ist jetzt nur meine Meinung über die AfD. Ich denke, das wir froh sein können, das es in Zeiten wie diesen eine Partei wie die AfD gibt. Wo sollen die denn "rechts" sein? Selbst Wolfgang Bosbach spricht sich klar FÜR die AfD aus. Das sollte eigentlich schon alles erklären. :-) Wir, Deutschland, kann eben nicht alleine alle Probleme der Welt lösen, Merkel-Raute und "Wir schaffen das". Damt kommt das Land auch nicht mehr weiter. Ich denke sogar, das die AfD in Zukunft zur besseren Partei wird als die CDU und SPD jemals gewesen waren. Natürlich sollte sich da einiges ändern, denn mich stören durchaus einige Äusserungen von einem gewissen Herrn Gauland und Frau von Storch. Sowas gehört einfach nicht in eine Partei die für Demokratie stehen soll. Das muss die Partei intern schon lösen. Die schlechten Nachrichten reissen einfach nicht ab und ich denke ich weiß schon ein Jahr vor der Bundestagswahl wo ich mein Kreuz machen werde. ;-) Wenn es die AfD nicht gäbe, dann würden die wirklich rechten Parteien einen derart großen Zulauf bekommen wie in Dänemark und Frankreich und das will ich nicht. Die Alt-Parteien wollen die AfD klein wie möglich halten und halten ihre eigenen Wählerinnen und wähler zum Narren. Sowas geht gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
17.09.2016, 06:42

Ich bin genau deiner Meinung. Du hasst es genau auf den Punkt gebracht.

2
Nicht sicher

Leider bin ich selber Ausländin mit EU Pass und kann nicht wählen.

Jain.

Ich kenne viele Ausländer, die seit 15 Jahren hier in Deutschland sind und wollen einfach sich nicht integrieren. Die versuchen nur Arbeitslosen-, Sozial- oder Kindergeld zu kriegen.  Ich bin FÜR , dass die Menschen 1Chance kriegen. z.B in 10 Monaten müssen sich schon integrieren und noch 2 um eine Arbeitsstelle zu finden. Wenn es in einem Jahr nicht geklapt ist, dann zurück nach Ausland. Als ich in 2010 gekommen bin, könnte ich nicht zum Deutschkurs gehen, weil ich arbeiten musste und wenn ich zum Deutschkurs gang , musste ich monatlich 360 Euro zahlen. Damals habe ich nicht so viel verdient. 2013 hatte eine Teilzeitarbeitsstelle gefunden und habe auch Hilfe vom Stadt bekommen. Ich musste 120 monatlich zahlen. Dieses Jahr habe ich mein Hauptschulabschluss mit dem Notendurchschnitt 1,3 bekommen und will mich auch weiter ausbilden. 

Deswegen ich möchte ,dass jeder am Anfang einbischen Hilfe zu bekommen, aber wenn es geht nicht und die Leute nicht integrieren wollen ! Besser dann raus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nicht sicher

Hallo!Grundsätzlich ist das richtig,die AFD ist eine Euro feindliche Partei.Ich hätte auch die D-Mark wieder.Allerdings würde ich die AFD nicht wählen solange die sich nicht mal in der eigenen Partei einig sind,wie zum Beispiel mit dem "rechten Rand" und wer Parteivorsitzender bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bayern91tag
21.05.2015, 18:21

*gerne wieder

0
Kommentar von Kamerad2000
27.05.2015, 17:50

Wir geben uns mühe! GIb uns bis zum November Zeit dann stehen programm und Vorstand und wir können wieder professionell arbeiten!

1
Kommentar von raainy
30.05.2016, 14:47

Mit nicht sicher antworten, nur weil man es gut findet, dass sie wieder den D-Mark einführen wollen ist schon sehr leichtsinnig...

0
Nein

Ich muss mir hier eigentlich nur die vor Rassismus, Ausländerhass,  und Fremdenphobie triefenden Pro-AfD-Begründungen anschauen, um keine Lust auf eine Wiederholung jener tragödischen Katastrophen zu haben, in die uns die deutsche Rechte 1914 und 1933 schon zweimal geführt hat. Wieso sollte man denen noch eine dritte "Chance" gewähren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
17.09.2016, 06:40

Dass wir wieder in die Nazi-Zeit zurückfallen, das wird gerne von den Medien verbreitet. Vielleicht könnt ihr mir eine Frage beantworten: Wenn es wirklich eine Nazi-Partei ist, warum sind Ausländer in dieser Partei Mitglied? Warum sind AfD-Mitglieder mit Ausländern verheiratet?

Die Hauptgrund, warum gegen diese Partei Stimmung gemacht wird, ist, dass die oberen Parteien ihre Macht nicht abgeben wollen. Wenn die AfD was zu sagen hat, kommt heraus, dass es mehr als genug gibt, was nicht fair läuft. Einiges kommt ans Tageslicht: Frauen werden vergewaltigt, die Kriminalität nimmt zu, das Rentensystem geht den Bach herunter und so weiter.

Die AfD hat ein Wahlprogramm, womit Deutschland, welcher mit voller Wucht ins Verderben gefahren wird, sich wieder erholen kann. Auf Dauer kann das, was die jetzigen Politiker machen, nicht standgehalten werden.

1
Kommentar von Daria700
28.09.2016, 09:15

Es kan auch anders herum kommen schonmal darüber nachgedacht?Die Warscheinlichkeit dazu ist enorm viel höher!

Nur mit getauschten Rollen!Und nein das ist nichts rassistisch gemeint.

0
Ja

Ja ich sehe momentan keine Alternative!CSU ist ja nur für Bayern,würde die für Deutschland sein und sich von der CDU lossagen sofort!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Ich nenn dir ein paar Gründe die dafür sprechen wie inkompetent und armselig die AFD ist:

- Staatsmedien ausbauen(Paradox^^)

- Religionsfreiheit einschränken(die es wohlgemerkt seit Friedrich dem Großen gibt)

- Sozialleistungen wie Rente,Wohngeld,Versicherung,Kindergeld usw kürzen

- die Laufzeit der guten deutschen Atomkraftwerke verlängern(für eine strahlende Zukunft)

- Waffen für alle(wurde gestrichen, kommt bestimmt aber wieder zur Sprache)

- Naja das Leitbild der Frauen aufrecht erhalten(Petry und Storch zurück an den Herd)

- Die offensichtliche Fremdenfeindlichkeit

- Bei illegaler Grenzübertretung soll geschossen werden(Like die Berliner Mauer)

- Das vollständige leugnen des Klimawandels

und etliches mehr ...

Aber es ist eigentlich egal ,in naher Zukunft gibt es die AFD sowieso nicht mehr. Bald werden es 10% ,dann 5% und dann 0% ,ähnlich wie bei den Republikanern. Solche Parteien gab es schon immer,wird es immer geben und werden dann auch nach ner Zeit wieder verschwinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Ja, denn die anderen Parteien wollen immer nur reden und nicht handeln. Unsere Gesetze sind da um sie durchzusetzen - und momentan werden pausenlos Ausnahmen gemacht. Wenn sich nicht bald etwas ändert, und die Politik nicht erkennt was IHR EIGENES VOLK will, befürchte ich das schlimmste und es wird nicht nur bei leeren Worten bleiben. Wie gesagt, wer nicht hören will....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Die Afd hetzt nur, sagt was die anderen Parteien angeblich falsch gemacht haben, sagt zu alles Nein und sagt aber nicht wie sie selbst was besser machen würde. Außerdem gibt es für mich mehr und wichtigeres als das Thema Flüchtlinge,  aber weitere Themen kennt diese Partei wohl nicht wirklich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Die Frage steht ja schon etwas länger, trotzdem möchte ich sie beantworten!

Ja

Mein Vertrauen In die Regierenden ist total erschüttert.Ich sehe nur noch leere Worte,wo aber sind die Taten?Es wird von Lösungen gesprochen, von Plänen, das Problem in den Griff zu bekommen, doch es geschied nichts.Die regierenden Parteien sind nur noch am streiten.Die Kommunen total überfordert und ohne die vielen freiwilligen Helfer bald handlungsunfähig.Dazu kommt, das wo immer man hinschaut, wenn Kritik geäussert wird,die gewisse Keule herausgeholt wird, um Bürger die Ängste haben unter Generalverdacht zu stellen.Die Medien stellen allesamt die Kommentarfunktion ein, der Maulkorb ist schon fast gesellschaftsfähig geworden. Uns jetzt zu versprechen, das der Kurs geändert wird, ist schon fast lächerlich. Wer glaubt das noch, angesichts dessen, daß die Wahlen immer näher rücken? Ich kann es nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackthegiant
29.09.2016, 20:52

Protestwähler ... .Mit deinem Denkzettel verpassen schadest du nicht nur dir ,sondern auch deinen Mitbürgern.

0
Nein

Ich würde die AfD natürlich niemals wählen, weil eigentlich nur der ignorante Teil der sogenannten "besorgten Bürger" auf diese stumpfsinnigen und eindimensionalen Parolen und Hassreden reinfallen kann.

Wer einmal das Parteiprogramm der Alternative für Dämliche gelesen hat (falls er überhaupt des Lesens mächtig ist), der kann doch bei denen kein Kreuzchen machen, falls er überhaupt noch einen funken Verstand hat. Diese Lektüre würde ich übrigens auch den 41,4% empfehlen, die bis jetzt auf "zu wenig Informationen" geklickt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daria700
28.09.2016, 09:12

Falsch,es war nicht die AFD die Deutschland unsicher machte!Das war jemand anderes!

0
Nein

Wenn ich mir mal anhöre, was deren Politiker und Folger alles machen wollen und woran die glauben lieber nicht... Das mittlerweile veraltete Programm von vor 3 Jahren macht sie nicht minder schlimm btw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Solange die Partei sich nicht vom rechten Flügel der Partei trennt und sich politisch wieder mehr auf die wirtschaftliche Schiene konzentriert sehe ich darin keine Zukunft als starke Partei sondern nur als Auffangbecken für Weltverbesserer und Enttäuschte sowie latent rechte Personen.

Die AfD ist nicht rechtsextrem o.ä., tritt aber sehr gemischt und auch mit vielen rechten Inhalten auf.

Zur Zeit ist diese Partei rechts von der CSU einzuordnen und bewegt sich weiter in Richtung rechts-außen. Es wird spannend ob Lucke und Co. es noch schaffen diese Tendenz wieder umzukehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reagan81
03.06.2015, 15:35

Auch mit Frauke Perry an der Spitze würde die Partei nicht weiter nach rechts Rücken das hat sie klar betont

3
Ja

Die AfD hat zwar noch viele andere Ziele als die Auflösung der Eurozone, aber sie ist, trotz der Machtkämpfe, momentan die einzige wählbare Partei für mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Diese Partei stellt viele Thesen auf die auf den ersten Blick gut klingen (um die "einfachen" Bürger auf ihre Seite zu bekommen), aber wie sie letztlich die Ziele umsetzt oder welche weiteren Auswirkungen diese geplanten Umsetzungen haben ist ihr und den meisten Bürgern nicht klar! Es geht ihr ausschließlich darum durch Simple Thesen viele Wähler zu erhalten. 

Da sehr viele Wähler sehr wenig Ahnung in der Politik haben wählen sie diese Partei und fallen auf die Thesen rein. Leider sieht man an dem Ergebnis wie viele Bürger ungebildet sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daria700
28.09.2016, 09:20

Die Wähler fallen ehr auf das rein was jetzt ist damit alles so bleibt.AFD ist nicht die böse Nazipatei sondern wirklich mal etwas ,was Sicherheit bringen könnte eine Zukunft!

0

Was möchtest Du wissen?