würdet ihr deswegen nein sagen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist eine Sache der Toleranz, ich persönlich habe immer kund getan, dass ich (aus welchen Gründen auch immer) keinen Alkohol mag, ihn nie gemocht habe und auch kein Interesse daran habe, ihn irgendwann mögen zu wollen. Bis auf ganz wenige Ausnahmen wurde das immer akzeptiert, und auf die Bekanntschaft der Ausnahmen konnte ich bequem verzichten.

Ich würde sagen das, das keiner Beziehung im wege stehen sollte. Er wird es aktzeptieren wenn er dich mag und umgekehrt genauso.

Ach Quatsch, von so einer Sache würde ich das Zustandekommen einer Beziehung sicher nicht abhängig machen. Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn man sowas nicht mag, es wäre schon traurig, wenn euch euere Ansichten bzgl. Alkohol einen Strich durch die Rechnung machen würden.

I96Am 09.06.2014, 23:09

endlich jmd der meine Frage versteht

0

Für mich wäre es kein Problem, wenn mein Partner ab und zu Alkohol trinkt, solange er es nicht übertreibt.

Wenn er das davon abhängig macht, ob Du auch was trinkst, kannst Du auch darauf verzichten. Das Eine hat mit dem Anderen ja rein gar nichts zu tun, oder?

Was du magst ist deine Sache was der andere mag ist seine Sache solange er kein Alkoholiker ist oder immer bis zum Absturz trink seh ich kein Problem

na alkohol ja oder nein ist doch keine beziehungsentscheidende Frage. mein Freund trinkt auch keinen Tropfen Alkohol, ich schon. sind seit über 10 Jahren happy.

Hemm eig scho bin genau so einer wie du nur 16 M

Das wäre mir sowasvon egal :)

Was möchtest Du wissen?