Würdet ihr den Personalausweis vorlegen, um ein Paypal-Konto zu eröffnen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, würde ich, mit den entsprechenden Absicherungen beim Versand des Dokuments und nur über die im Browser angeklickte Seite. Anleitungen, was gesendet werden sollte und was nicht, gibt es im Netz. Ich suche mal meine Lesenzeichen durch.

Paypal hat eine lux. Bankenlizenz, die zwar von manchen zweifelnd angeschaut wird, aber da heraus das Recht den Ausweis zu fordern.

Und: Paypal geht verstärkt gegen die unerlaubte Nutzung von Paypal vor.
Es gibt sehr viele Fragen auf dieser Plattform, wo auch "Langzeit-Volljährige" auf einmal mit ihren Jugendsünden und teilweise nur vorübergehend gesperrten Paypal-Konten konfrontiert wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haikoko
19.06.2016, 11:17

Nach meiner Meinung ein Denkfehler:

Auch Sende- und Empfangsbeschränkungen wären dann überflüssig.

Das hat etwas mit Geldwäschegesetz zu tun. Je nach Zahlungs- oder Empfangsbetrag muss ich bei einer Bank auch Nachweise erbringen.

6

Also bei mir wurde nicht nach dem Perso gefragt, wie ich ein PayPal Konto angelegt habe, und es funktioniert nach wie vor sehr gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fände ich (jedenfalls per PostIdent) eine gute Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich brauchte meinen Perso nicht. Allerdings zahle ich nicht mehr über Paypal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?