Würdet ihr das eher bisexuell oder eher heterosexuell nennen?

7 Antworten

Wenn du das genau wissen und auch kommunizieren willst ohne jmd auf den Schlips zu treten musst du heutzutage nen Genderstudiengang machen...

Aber mach dir einfach nicht zu sehr nen Kopf um deine Orientierung, wenn du dich nicht festlegen willst. Probier dich aus du bist jung und sei zu dir selber ehrlich, auf was du stehst kannst nur du für dich rausfinden und es geht niemanden was an, außer du gehst eine Beziehung ein, aber dann sollte die andere Person auch wissen, dass es die Persönlichkeit ist die du liebst und nicht unbedingt das spezifische Geschlecht. Liebe ist ne schöne Sache und dabei sollte auch der Sex nicht nur im Vordergrund stehen. Wenn sich zwei Leute lieben, finden sie auch ne Möglichkeit Spaß zu haben.

Sicher. Sex steht auch nicht unbedingt im Vordergrund. Ich nutze hie nur den Begriff "sexuell anziehend" um eine Anziehungskraft zu beschreiben, die über das freundschaftliche hinaus geht, nun mal aber noch keine Liebe ist. Liebe ist ja etwas anderes (mehr), als ein solches Interesse an einer Person.

1

Da du sexuellen Kontakten mit Männern offensichtlich nicht abgeneigt gegenüber stehst, kann man durchaus konstatieren, dass du eine bisexuelle Neigung besitzt.

Geht mir ähnlich, der überwiegende Teil von mir steht auf Frauen, aber es gibt auch ein paar männliche Exemplare, mit denen ich mir zumindest Sex vorstellen kann :)

Und ich bezeichne mich auch als bisexuell.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Langjährige Erfahrung

Ich denke du bist Bisexuell. Wenn man Bi ist steht man zwar auf beide Geschlechter, aber man kann sich trotzdem zu einem Geschlecht mehr hingezogen fühlen, was bei dir eben Frauen sind.

Ich würde sagen, dass du bisexuell bist. Was man an Sex hatte oder nicht ist egal, außerdem verteilt sich das meist sehr unregelmäßig auf diese beiden Geschlechter (wenn man mal nach nur zwei Geschlechtern geht)

Ich kann deinen Gedankengang aber gut nachvollziehen.

Woher ich das weiß:Hobby – interessiert an: Shibari / Bondage / Kink
[...] außerdem verteilt sich das meist sehr unregelmäßig auf diese beiden Geschlechter

Das habe ich noch nicht gewusst. Also ist das bei bisexuellen Menschen oft so, dass sie eines der beiden Geschlechter "bevorzugen"?

Jedenfalls halte ich es für deutlich einfacher, Menschen zu sagen, dass ich heterosexuell bzw. bisexuell bin, als ihnen zu erzählen, dass ich beide Geschlechter anziehend finde, sexuell aber öfter an Frauen interessiert bin.

0
@PeterLustig1999

ich glaube das geht auch viel zu sehr in die tiefe.
in einem normalen gespräche definiere ich mich selbst auch lieber als bi/pansexuell (je nachdem, mit welchem begriff die person etwas anfangen kann), habe aber romantisches interesse sehr stark überwiegend bei männern, wohingegen ich frauen erotischer finde

ist auch sehr normal, dass sich das nicht 50%/50% verteilt, die meisten Menschen haben doch relativ deutliche Präferenzen, deswegen sind sie noch lange nicht heterosexuell.

wenn du dich mal ernsthafter oder tiefer mit jemandem unterhälst kannst du das ja sagen, aber eigentlich ist es ja auch nicht wichtig.

0

Weder noch. Wenn dir das Geschlecht egal ist, dann nennt man das Pansexuell.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pansexualität

Wenn dir das Geschlecht nicht egal ist und du doch nur auf die "traditionellen" zwei Geschlechter stehst, dann wärst du Bi-Sexuell.

Naja, genau genommen wäre es Pansexualität, wenn der FS auch Transgender beider Formen u. ä. einbeziehen würde. Er erwähnt aber nur zwei Geschlechter und wäre somit bisexuell.

0
@profanity
 Ich mag nun mal, wen ich mag.

Hört sich für mich an wie "ist mir egal, was jemand da unten hängen hat oder nicht". Man trifft halt nicht alle naselang Transgender und Co. Ich jedenfalls sehe höchstselten mal einen. Von diesem Satz ausgehend sieht das ein wenig anders aus.

0
@verreisterNutzer

Bei diesem einen Satz hast du natürlich recht, im weiteren Verlauf reduziert er das aber eben auf weiblich und männlich, von daher also... ;)

Oh PS: Als ich noch in einer Großstadt gewohnt habe, habe ich ständig irgendwelche Geschlechterverbieger (engl. gender bender :D ) gesehen, jetzt auf dem Land ist das auch eher die Ausnahme :)

0
@profanity

Gut, ich bin Student, da trifft man so was wohl auch schon mal öfter an. Auf meiner Hochschule gibt es auch ein, zwei solcher Exemplare. Ich kann aber sagen, dass ich davon nichts halte. Hat für mich auch ein Stück weit damit zu tun, dass ein Mensch versucht, sich zu stecken. Ähnlich, wie bei Make-Up. Mag vielleicht nicht der Fall sein, aber das macht es für mich nicht weniger unattraktiv.

0

Ich verstehe nicht ganz den Unterschied. Natürlich geht es hier nur um die traditionellen Geschlechter. Was sollte es denn sonst für Geschlechter geben? Ich halte diesen Geschlechtsidentitätskrams für Blödsinn. Entweder man ist männlich, oder man ist weiblich. Und der kleine Teil, auf den dies biologisch nicht zutrifft, den muss ich hier nicht betrachten.

0
@PeterLustig1999
Ich verstehe nicht ganz den Unterschied.

Der Unterschied ist der folgende.

Bisexuell = Du stehst auf Männer und Frauen und lehnst alles andere ab.

Pansexuell = Dir ist das Geschlecht völlig egal. Uninteressant ob Mann, Frau oder jemand der sich gerade von Mann zu Frau umoperieren lassen hat oder umgekehrt oder welche "Dinge" es da noch alles gibt. Es interessiert einfach nicht.

0
@verreisterNutzer

Alles klar. Dann wohl eher bi- als pansexuell. Denn Transsexuelle finde ich sexuell abstoßend. Ich meine, sie sollen machen, was sie wollen, aber einen solchen Menschen wünsche ich mir nun wirklich nicht in's Bett.

0

Was möchtest Du wissen?