Würdet ihr das Auto kaufen oder nicht?!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mal eine Checkliste erstellt, nach der ich immer vorgehe, wenn ich ein Auto kaufe.

http://www.gutefrage.net/tipp/kosy-these-nr-7-autokauf

Drucke sie dir aus und nimm diesem eine Taschenlampe und einen Magneten mit, wenn du dir das Auto ansiehst. Wenn du dir es gar nicht zutraust oder außerdem, kannst du mit de Auto auf bei einem Sachverständigen vorbeifahren. Z. B. beim TÜV, bei der Dekra oder einer Werkstatt. Mache das vorher aber mit dem Verkäufer klar, ob er etwas dagegen hat, und einen Termin mit dem Sachkundigen aus. Das kostet war etwas. Aber für jemanden, der sich überhaupt nicht auskennt, ist das eine gute Investition.

Dass du in dieser Preisliga keinen mängelfreien Wagen kriegst, damit solltest du dich abfinden. Dennoch sollten die Mängel im akzeptablen Rahmen bleiben. Etwas Rost am Rotflügel kann man auch fachmännisch (!) beseitigen.

Wichtig ist, dass der Rest der Technik funktioniert. In den Motor kann man nicht hineinschauen, aber hören, ob er leise schnurrt oder klappert und röhrt. Schaue unter den Wagen, ob sämtliche Gummilager in den Lenkerbuchsen nicht versprödet sind. Darauf schaut der TÜV und bemängelt es gegebenenfalls.

Wenn der Wagen beim Stehenbleiben Geräusche macht, schau dir die Bremsen an. Ich kann es immer nur wiederholen: Schau dir den Wagen lieber ausgiebig von unten an und nicht so viel von oben oder innen. Der TÜV schaut sich den Wagen schließlich auch ausgiebig von unten an.

Und: Schaue dir viele Fiestas an. Dann kannst du besser vergleichen und lernst.

Also: Ist noch genug Belag auf den Scheiben und den Belägen? Aber selbst wenn nicht. Beim Fiesta kriegst du sicherlich Scheiben und Beläge für vorn und hinten für unter 200€.

Bei 1350€ kann man aber nicht viel falsch machen.

Mit den genannten Eckdaten würde ich diesen Wagen mit 800 € taxieren. Aber Vorsicht......wenn Du noch die Bremsen machen musst, kann das ganz schnell ins Geld gehen. Was meinst Du mit PRIVATER HÄNDLER ? Entweder privat oder Händler. Bekommst Du eine Garantie ? Wenn nicht, würde ich die Finger davon lassen. So ein altes Schätzchen wird gelegentlich mal die Werkstatt sehen müssen und dann zahlst Du das was Du jetzt sparen wolltest.

Schon allein die Bezeichnung "privater Händler" sollte dich vom Kauf abhalten. Entweder ist er Händler oder eine Privatperson.Er wird das Auto auch nur als Vermittlungsgeschäft an dich verkaufen. Somit besteht keine gesetzliche Sachmangelhaftung. Lass die Finger davon. Der Ärger ist vorprogrammiert.

Was möchtest Du wissen?