Würdet ihr damit zum Arzt gehen (Kater)?

 - (Katze, Kampf)

13 Antworten

Mit Kratzern muss man echt nicht zum Arzt. Da reicht es, wenn man die Wunde ein bisschen reinigt und, wenn man unbedingt will, ein Pflaster drauf klebt.

Anders sieht es bei Bissverletzungen aus! Die wirken oft sogar noch harmloser als Kratzer, sind aber echt gefährlich, eben gerade weil die dünnen, spitzen Zähne die obere Haut nur minimal verletzen, die Wunde sich schnell schließt, aber über die Zähne ein richtig fieser Bakteriencocktail tief eingebracht wird. Hier ist ein sofortiger Besuch in der Notambulanz angebracht, weil es sonst zu richtig üblen Entzündungen bis hin zur Blutvergiftung kommen kann.

Tu etwas Wund- und Heilsalbe drauf...

Wer mit Katzen umgeht, bekommt auch mal Kratzer ab - das ist nicht schlimm. Wenn es sich entzünden sollte, dann kann man auch Iod-Salbe drauf tun...

Nein, das ist noch lange kein Fall für einen Arzt. Da behandelt man kurz, tut vielleicht ein Pflaster drüber und entschuldigt sich ganz lieb beim Kater, dafür das man dämlich war und nicht rechtzeitig auf ihn gehört hat.

Also der Rettungshubschrauber und GSG9 gegen diese Terrorkatze wäre hier schon etwas angebracht. Evtl. auch eine Panzerfaust.

Nee im Ernst, das ist sicher nicht nötig, ausser es entzündet sich....

Desinfiszieren bei Katzenkrallen am beste mit hochprozentigem Alkohol und wenn Du hast ne Wundsalbe drauf. Zum Arzt? Wegen der Lappalie.... Sicher nicht!

Ist jetzt bitte nicht dein ernst???

Mit einem Kratzer zum Arzt?....

Abwaschen, Pflaster drauf und gut ist

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?