Würdet ihr, auch wenn ihr den Partner noch liebt, aber merkt das ihr euch seit Jahren nur noch streitet und es nur wenige schöne Momente gibt trotzdem bleiben?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde mich definitiv trennen, auch oder gerade wenn Kinder da sind. Für Kinder ist eine Trennung auf Dauer leichter als mit unglücklichen Eltern aufzuwachsen die sich streiten oder gar nicht/kaum miteinander reden.

Liebe alleine reicht nicht um glücklich zu sein, dazu gehört wesentlich mehr. Wenn Dinge wie Vertrauen, Respekt, Harmonie, Freude, Zärtlichkeit etc fehlen und man nicht in der Lage ist vernünftig miteinander zu reden und Konflikte zu lösen macht eine Beziehung für mich keinen Sinn. Da spielt es auch keine Rolle wie lange man schon zusammen ist, nur weil man x Jahre miteinander verbracht hat muss man es nicht die nächsten x Jahre ertragen. Jeder hat ein Recht darauf glücklich zu sein!

Die Frage ist nicht leicht zu beantworten, da man zu wenig über Eure Gründe für die Streitigkeiten weiß. Grundsätzlich, wenn da noch Gefühle sind, dann um die Beziehung kämpfen. Eigentlich jedes Problem in einer Beziehung beruht auf fehlendem miteinander Reden. Man glaubt, den anderen zu kennen, doch das ist ein Irrtum. Und das auch, wenn man schon jahrelang zusammen ist! Wenn man sich nicht viel miteinander austauscht, sich nicht ständig aufeinander bezieht, kennt man sich nur an der Oberfläche, projeziert aber ständig ein "Kennen" auf den anderen.

Streitigkeiten, solange sie nicht ausarten, sind nichts Schlimmes, ja sogar wichtig, denn sie geben Anlass zum Kennenlernen von Denkweisen. 8 Jahre fast täglich zu streiten und nicht weiter zu kommen, das zeigt ein massives Kommunikationsproblem. Ich denke, auch Deinem Mann wird das nicht spassig erscheinen. 

Beziehung ist heute schwerer denn je, das ist mal Fakt. Und den Spass kann man lange suchen, wenn die schlechten Zeiten begonnen haben. Und die kommen immer! Ihr seid an einem Punkt, wo Ihr ernsthaft darüber sprechen müsst, ob Ihr Euch trennt oder Euch gegenseitig helft, diese Beziehung zu retten. Dass heißt, Ihr müsst beginnen, tiefer zu gehen, ans Eingemachte. Ihr müsst darüber reden, worüber man eigentlich nicht spricht. Was Ihr wirklich denkt, wirklich fühlt, keine Manipulationen, kein sich besser quatschen als man ist. Das ist schmerzhaft und es ist auch sehr peinlich, ja. Es macht einen verletzlich. Aber: Hinter JEDEM (!) Menschen steckt noch ein anderes Ich, ein ziemlich egoistisches, an Märchen glaubendes und hart- und weichherziges Ich. Das Ganze ist ein Prozess und es scheint ein hoher Preis zu sein. Doch es ist äußerst befreiend, ja wirklich, und es ist fast so, als würde man sich noch einmal neu verlieben, doch eine alte Vertrautheit überspannt alles und das macht es noch schöner. Schließlich habt Ihr Euch mal füreinander entschieden.  

Streits entstehen, weil man den anderen nicht wirklich kennt oder weil man nicht akzeptieren kann, wer er/sie ist. Das kriegt man nur durch Tiefen-Kommunikation hin. Keine Vorwürfe, keine Schuldzuweisungen. Die Gedanken, die Gefühle sehen als das was sie sind, nicht was sie sein könnten. Zu sehen, was ist. Und dabei ganz ehrlich sein. Wenn man das durchläuft, dann kommt danach eine Vertrautheit, die nichts erschüttern kann. Das alles hört sich vielleich kompliziert an, ist es aber gar nicht. Denn es geht wahrhaftig nur um ehrliches miteinander reden, 

Wenn Du Dich trennst, dann ist das ebenso schmerzhaft. Mit Kindern wird es auch nicht leicht, eine neue Beziehung zu finden. Und was noch wichtiger ist: Wenn eine Beziehung zugrunde geht, dann ist es immer auch die eigene "Unfähigkeit". Dies nimmt man mit in eine neue Beziehung. Man bekommt etwas anderes, nichts besseres. Auch in der neuen Beziehung müssen Probleme gelöst werden. 

Ich wünsch Dir von Herzen alles Gute!

LG

Ich würde tendenziell nicht zusammenbleiben nur um zusammen zu bleiben. Natürlich ist es schwieriger wenn Kinder involviert sind. Aber ist es nicht auch das eigene Leben? Kinder scheinen derartige Entscheidungen später zu verstehen, spätestens wenn sie älter sind oder in einer ähnlichen Position sind. Was Sinn zu machen scheint ist es eine Zeit lang auf Abstand zu gehen. Also quasi eine Pause einzulegen, um sich auf sich selbst zu besinnen und darauf was man an dem anderen hat. Das ist natürlich speziell im stressigen Alltag anstrengend, aber ich finde man sollte es probieren. Und wenn alles nichts hilft? Dann würde ich zeitnah die Notbremse ziehen, denn weder den Kindern, noch dem Partner und einem selbst schon gar nicht ist damit geholfen. Die Atmosphäre zuhause, wäre ja auch dauerhaft angespannt..

was würdet ihr tun wenn euer partner total schlecht im bett ist, ihr ihn aber über alles liebt?

mal ernsthaft, was würdet ihr tun???

jahrelang schlechten sex haben aber dafür mit ihm zusammen bleiben oder ihn verlassen um guten sex zu haben??

...zur Frage

Wie schaffe ich es nach 5 jahren Verlobung mich zu trennen?

Hey leute, ich bin seit 5 jahren mit einem charakterlich tollen mann verlobt, der arbeiten geht, der mir immer zur Seite steht, egal ob finanziell oder andere Sachen. Er hat mich auch die ganzen jahre mit meinen psychischen Krankheiten angenommen. Jetzt würde jeder fragen, ist doch alles gut, oder? Leider nicht, sexuell sieht es nicht rosig aus, und irgendwie empfinde ich die Beziehung als eher langweilig. Wir unternehmen in den letzten Monaten nichts mehr, wir waren noch nie zusammen tanzen, er hat einen sohn, der im heim lebt, und nur Probleme macht. Jetzt habe ich das Problem das ich schon länger über eine Trennung nach denke, es aber nicht übers Herz bringe, weil er so ein lieber mensch ist, der nur leider seine Gefühle nicht richtig zeigen kann. Ich wünsche mir aber einen partner der das macht. Ich brauche jemanden der romantisch ist und öfter sagt, das er mich liebt. Ich weiß ja das er mich liebt, nur zeigt er es eben nicht richtig, und das stört mich. Vielleicht ist es auch so, weil wir schon so lange zusammen sind und gemeinsam viel durch gemacht haben. Bitte urteilt nicht über mich, ihr kennt die hintergründe nicht. Was würdet ihr in meiner Situation machen? Bitte helft mir.

...zur Frage

Bin ich unfähig treu zu sein?

Ich bin seit einem Jahr in einer Beziehung mit einem Mann (Fern BZ), der besser zu mir nicht passen könnte, und wir uns ausgezeichnet verstehen. 


Trotzdem habe ich mittlerweile schon mehrere Male fremdgeküsst. Zuerst einen Mann, für den ich schon sehr lange Gefühle hatte, und dies war ganz am Anfang unserer Beziehung, wo meine Gefühle für den anderen noch stärker waren. (der andere und ich hatten aber nie eine ernsthafte Zukunft - warum wir auch getrennt waren). Das war vor ca 10 Monaten, und es waren nur ein paar Küsse, aber ich habe mich furchtbar gefühlt. Konnte nicht schlafen, hab sofort alles gebeichtet und habe allen Kontakt abgebrochen.

Es folgten nach zwei Monaten später zwei weitere Male, und beim letzten Mal wollte ich meine Beziehung beenden, habe es aber nicht gemacht, als ich gemerkt habe, dass der andere Mann keine ernsten Gefühle mehr für mich hatte. Ich habe meinen Partner nichts gesagt, da ich mein Gewissen nicht auf seine Kosten erleichtern konnte. Was falsch war.

Ich habe gedacht ich hätte meine Fremdküsserei überwunden, 3 Monate vergingen, ich bin umgezogen, habe eine neue Arbeit und war sogar glücklich.

Aber vor 2 Monaten habe ich angefangen mit einem aus meiner Arbeit zu flirten, ganz harmlos. Eines Abend, nach einer Party, sind wir beide uns näher gekommen. Und er ist mir schon früher aufgefallen, einfach als jemand besonderes, und wo ich bemerkt habe, dass mein Herz schneller schlug und mein Puls in die Höhe ging als er in meiner Nähe war. Anyways, bei besagter Party haben wir uns geküsst. . Und wieder beichte ich nichts. Was wieder falsch ist.

Seither habe ich den Typ von der Party bei der Arbeit eher gemieden, und habe gesagt, es wäre besser, wenn wir Freunde bleiben und es bei dieser Erfahrung belassen, obwohl er mir noch Herzklopfen bereit hat.

Jetzt war ich für ein Monat wieder in meiner Heimatstadt, kurz vor Weihnachten habe ich einen guten Freund besucht. Es wurde spät, wir haben und super verstanden und plötzlich werde ich geküsst. Ich erwidere den Kuss, und sage auch nicht nein. Es gefiel mir.

Wieder beichte ich meinem Partner nichts, aber die Schuldgefühle plagten mich so sehr, dass ich Schluss machen wollte, und dies auch angekündigt hatte. Mein Partner fährt kurzerhand zu mir, am Boden zerstört, und versteht die Welt nicht mehr. Ich breche in Tränen aus, und sage, dass mir alles zu viel wird, und ich nicht mehr weiß was ich tun, denken oder fühlen soll. Trotzdem bleiben wir zusammen. Gestern habe ich aber den guten Freund aus meiner Heimatstadt wieder geküsst. Er war wie ich auf einem Event, wir haben geredet, geflirtet und er meine er würde mich romantisch mögen, weiß aber nicht wohin es führt. Ich beichte wieder nichts. Was soll ich tun?

Ich verstehe mich nicht, bin selber vor Jahren betrogen und für eine andere Frau verlassen worden, was mich schwer zerstört hat. Wie kann ich weitermachen? Ich liebe meinen Partner,und wenn wir zusammen sind ist alles gut  

...zur Frage

Die wahre Liebe oder das große Abenteuer?

Hallo Leute 😊,

sagen wir mal ihr habt einen Partner gefunden, bei dem ihr euch unglaublich wohl und geborgen fühlt, die ihr liebt und euch eigentlich außer dieser Person keine andere vorstellen könntet zu heiraten, aber sexuell seid ihr unglaublich gelangweilt. Es macht einfach keinen Spaß und eigentlich seid ihr nur noch dran euren Partner dabei glücklich zu machen und ihr ansonsten etwas vorzuspielen (Also das es euch Spaß macht). Würdet ihr diese Person verlassen für guten Sex und ein aufregendes Leben oder würdet ihr auf dem Pfad bleiben eine glücklich Familie zu gründen und mit dieser Person alt zu werden ?

P.S. bevor die Spekulationen los gehen, wir sind keine Teenager die erst seit ein paar Monaten zusammen sind und Leben bereits eine ganze Weile zusammen. Wir sitzen erfolgreich im Leben und könnten in 1-2 Jahren wenn wir es wollten sogar eine Familie gründen.

Außerdem haben wir auch bereits mehrmals über das Problem im Bett gesprochen und leider hat es nichts gebracht.

...zur Frage

Was tun wenn der Partner auf einmal andere sexvorstellungen hat?

Hallo bin mit meinem Partner jetzt über 4 Jahre zusammen und ich habe Lust auf Neues beim sex. Also was anderes ausprobieren. Er aber nicht. Ich würde es gerne mit anderen Männern ausleben.  Was für ihn nicht in frage kommt, weil er mich nicht teilen will. Was können wir tun? Wir wollen die Beziehung nicht aufgeben aber wenn er sich nicht auf mich einlässt bin ich unglücklich und wenn ich mich nicht auf ihn einlasse ist er unglücklich. Bleibt dann nur noch die Trennung wegen sex???:(

...zur Frage

Würdet ihr für die Liebe auswandern?

würdet ihr dem Partner zuliebe ins Ausland ziehen und alles aufgeben? Oder denkt ihr, dass man sowas nicht vom Partner verlangen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?