Würdet ihr als Lokführer mit oder ohne durchsichtigen Führerstand fahren. Frage aus neugier da mich Züge wahnsinnig interessieren .?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich wäre da für den Kompromiss "einseitig durchsichtiges Fenster". Von seiner Seiet aus also verspiegelt oder so. Dann könnten Fahrgäste ihn sehen, aber er müsste sich nicht mit rumalbernden Kindern etc. auseinandersetzen, würde also nicht gestört werden. Grundsätzlich kann so etwas heute einige Zeitgenossen zur Provokation des Lokführers einladen, und das möchte ja langfristig keiner der Fahrgäste (was, wenn er zum falschen Zeitpunkt abgelenkt ist).

Ansonsten kommt es sehr auf die Persönlichkeit des Lokführers und das Verhalten der Fahrgäste an. Interessierte Fahrgäste oder höfliche Fahrgäste würden sicher nicht viele Lokführer stören, permanent provozierende, (aus-) lachende, feixende Fahrgäste, die vielleicht noch an die Scheibe schlagen oder spucken etc., um den Lokführer zu reizen, könnten schon eine große Ablenkung und ein Stressfaktor sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahre grundsätzlich immer mit durchsichtiger Scheibe. Allerdings haben einige ICE-T nach des Redesign eine Folie aufgeklebt, die die Durchsicht verhindert. Bei Fahrten in der Nacht (oder wenn es allgemein dunkel ist), schalte ich die Scheibe auf undurchsichtig, da das Licht von hinten stark beeinträchtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich könnte mir vorstellen, dass dieses Gefühl ständig beobachtet zu werden für den Fahrer nicht gar so prickelnd ist. Aber das hängt sicher auch davon ab was man für ein Typ Mensch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
stargatecommand 23.11.2016, 00:35

Das nennt sich nicht Fahrer, sondern Tfz-Führer oder Lokführer. Wenn ich mit einem Zug mitfahre, kann ich auch ein Fahrer und natürlich ein Zugfahrer sein.

0
stargatecommand 23.11.2016, 00:40

...sowas führt leider zu Missverständnissen, die vermeidbar sind.

1
Memo2000plus 23.11.2016, 00:42
@stargatecommand

Naja, in dem Kontext sind Missverständnisse wohl eher unwahrscheinlich, aber grundsätzlich hast Du natürlich absolut recht.

Klare Ausdrucksweise führt zu klarem Verstehen!

Schönen Abend noch! :)

0

Also in unserer Baureihe 620/622 haben wir einen Vorhang. Aber ich denke ich würde ihn auch aufmachen, falls ich mitbekomme das interessierte Kinder oder wer auch immer sich im vorderen Abteil befinden.

Ich fand es früher als Kind immer sehr spannend dem Lokführer beim fahren zuzuschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte das für eine tolle Sache, habe selbst mal in den Loge gesessen und bin mit einem Neigetechnik ICE von Leipzig nach Nürnberg gefahren. Das war ein wirklich tolles Erlebnis. Kann ich jedem nur empfehlen.

Leider gibt es das bei neuen Typen nicht mehr, unter anderem weil die Gewerkschaft was dagegen hatten.

Ich finde damit kann und muss ein Lokführer leben. Für einen Bus-, Tram- oder Taxifahrer ist das ganz normal und der kann im Gegensatz zum ICE die Trennscheibe nicht undurchsichtig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv Ohne!

Die für alle Seiten beste Lösung wäre mit Sicherheit eine Frontkamera, deren Bilder auf Monitoren im ganzen Zug wiedergegeben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass sich der Tfz-Führer dadurch unter Druck gesetzt fühlt und so man die neueren Baureihen wieder mit einer lichtundurchlässigen Wand vorsieht. Natürlich ist es für den Fahrgast cool, die Strecke zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würdest du deinen Arbeitsplatz für unbeteiligte Zuseher öffnen? TfzF ist ein sehr verantwortungsvoller Beruf,100%Aufmerksamkeit und kein Spazierenfahren. Gegendanschauen dort wo es möglich ist, aner mit dem TfzF "Mitfahren" -strengstens verboten. Es ist auch richtig so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd es echt blöd finden. In ältreren Triebwagen warn da auch Vorhänge die man zuziehen konnte. Andererseits wür ich mich als Fahrgast auch nicht gerade gut fühlen wenn der Lokführer plötzlich zwischndurch mal aufsteht und in seiner Tasche nach dem Brot kramt. Ja das machen die ab und an....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?