Würdet ihr 150€ beim Friseur ausgeben?

17 Antworten

Wichtig ist schlicht und einfach, ob es Dir das wert ist.  150 EUR könnte all das auch bei Klier & Co. kosten  . . .  da wäre ich eher vorsichtig  ... ohne nun wirklich allen Ketten-Salon Mitarbeitern/innen auf die Füße treten zu wollen, denn darunter gibt es ja auch gute.
Dennoch kommen gleich nach den "Heimbastlerinnen" die "Salonketten-Opfer an zweiter Stelle derer, die wir und andere Kollegen/innen dann verzweifelt bis heulend auf dem Stuhl sitzen haben und schauen können, was wir noch retten können.

Wenn es Dir das wert ist, dann mach es einfach, denn Du tust das für Dich und für sonst niemanden.

Wenn Du 10 andere Menschen fraagst, ob sie das machen würden, stehtst Du mindestens 6 - 8 unterschiedlichen Meinungen gegenüber und weiß hinterher auch nicht mehr als vorher.

"Oraplex" heißt übrigens Olaplex und der Vorteil dieses Wirkstoffes, der einer Farbbehandlung beigemischt wird, liegt gerade bei Blondierungen darin, dass sich Deine Haare danach weniger beschädigt anfühlen bzw. in vielen Fällen fühlen sich die Haare hinterher nicht nur besser an als vorher, sondern sehen auch so aus.

By the way  ... nur weil Du den Punkt "Beratung" auch aufzählst: Solltest Du in einem Salon jemals (ausgenommen bei waschen/fönen oder 1:1 nachschneiden) vor einer Veränderung NICHT beraten werden und es solle einfach drauf losgelegt werden  .... entferne den Umhang, steh' auf, pack Deine Sachen und verlasse den Salon.

Es hat keine Veränderungen zu geben, ohne vorherige Beratung und spätestens bei Neukunden/innen, die Farbe, etc. wollen, hat es eine Befragung dahingehend zu geben, welche Produkte zu Hause verwendet werden, u.s.w.

Man stelle sich einfach nur vor, Du würdest gefärbt werden wollen und verwendest zu Hause Pantene, Fructis, Syoss, Garnier, Dove oder sonstigen Müll und schmierst die die Haare evtl. auch noch mit Spülungen voll, die Fachkraft weiß das nicht und wundert sich evtl., wehsalb die Haare die Farbe nicht annehmen  .... oder die Farbe fällt gleich ein paar Tage späte wieder raus.

Oder es wird bondiert und Du hast Wochen/Monate vorher mal einen Aufheller verwendet und die Fachkraft, die Dich bedient weiß das nicht und behandelt daher nicht vor   . . .   wenn Du danach noch deutlich mehr als 5 mm Haare auf dem Kopf hast, dann hast Du sehr viel Glück gehabt.

Ergo  . . .  keine Veränderung ohne Beratung und Befragung!

Und auch ein kompletter Neuschnitt muss de facto beraten werden  ... ink. Anhalten der Haare ähnlich bis gleich, wie es nachher aussehen würde .... ebenso wie jede ordentlich und gewissenhaft arbeitende Fachkraft auf mind. jeden halben Zentimeter, den sie mehr abschneiden muss als vereinbart, explizit hinzuweisen hat. 

Fazit: Lass Dich weder hier hinsichtlich DEINER Wünsche für DICH beinflussen (DU gibst Dein Geld aus und läufst mit Deinen Haaren durch die Welt und nicht andere), noch von irgnendwelchen Salons durch die Aufzählung vermeintlich vieler Leistungen innerhalb eines "Pakets", unter denen auch definitiv selbstverständliche und unverzichbare Leistungen sind .. wie z.B. Beratung    . .. und wenn ich färbe/blondiere/strähne, dann schneide ich auch  .....  logischerweise  ... ausgenommen, der Schnitt ist noch relativ frisch (Kurzhaar 1 - 2 Wochen, mittellang 2 - 4 Wochen, Langhaar 4 - 8 Wochen .. je nach Haarstruktur/-wuchs/-qualität/-zustand).

Ja, finde ich völlig OK.
Ich zahle selbst - ohne Olaplex - 160 €.
Ich bin froh, daß ich einen so guten Friseur habe, der hervorragend schneidet und wirklich gut berät was das Färben angeht.
Es gibt für mich nichts Schlimmeres, als morgens aufzustehen und das Gefühl zu haben, ich muß zum Friseur gehen, weil ich mich unwohl fühle.
Ich muß dazu sagen, daß der Haarschnitt so gut ist, daß ich auch noch nach 3 Monaten mit meiner Frisur zurechtkomme, ohne mich unwohl zu fühlen.
Es ist nicht einfach einen wirklich guten Friseur zu finden und ich bin bereit, für gute Arbeit auch gutes Geld zu bezahlen.

Naja, man gönnt sich ja sonst nix.

Aber für anderthalb Hunnies sollte das schon ein hübsches Kerlchen sein, das dein Haupthaar umsorgt ...

;-))

2

genauso sehe ich das auch👍

2

Ich finde 150€ übertrieben. Allerdings muss ich zugeben, dass sich diese Oraplex-Sache super anhört (habe selbst Friseurausbildung gemacht und bin deshalb in der Regel sehr kritisch), wenn ein anderer Friseur in deiner Nähe das auch anbietet, aber günstiger, dann würde ich den anderen nehmen. Oder du gehst zum Billigfriseur zum Färben und Schneiden, und machst die Oraplexbehandlung einzeln.

Es heißt Olaplex und weshalb arbeitest Du nicht in Deinem Lehrberuf?  Zwischenzeitlich gibt es dermaßen viele Salons, die deutlich überdurchschnittlich bezahlen und händeringend nach zuverlässigen Fachkräften suchen  .... ob Vollzeit, Teilzeit, u.s.w.
... wir brauchen jede verfügbare Fachkraft im Fach und wir zahlen sogar ab 16 EUR/Std. 

0

Was möchtest Du wissen?